mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Abgehört? Erkennt jemand etwas ungewöhnliches?


Autor: Doreen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bitte um Hilfe. Ich habe gar keine Ahnung davon, ich weiss 
nur das hier was nicht stimmt in meiner whg. Ständig rauschen 
Lautsprecher, Störungen Fernseh usw. Erkennt Iíhr etwas ungewöhnliches 
auf den Bilderrn? Einmal Türsprechanlage...
GLG Doreen

: Verschoben durch User
Autor: um232 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sie kann nicht mehr antworten...Stromschlag

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
außer der ungewöhnlichen Dateigröße und Unschärfe der Fotos konnte ich 
nichts ungewöhnliches feststellen. BBIWY

Autor: Geilooo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich die Antennendose so sehe dann hat irgendein ARsch die nicht 
Ausgebaut sondern einfach drüber gestichen.

In die kontakte gehört keine Farbe rein! Vielleicht liegts daran?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich die Antennendose so sehe dann hat irgendein ARsch die nicht
> Ausgebaut sondern einfach drüber gestichen.

> In die kontakte gehört keine Farbe rein!

Wegen "keine Farbe" stimme ich dir zu. Aber eine DOSE ausbauen? wofür 
soll das gut sein? Die Kontakte gehören aber sicherlich zum Malern 
abgeklebt, da stimme ich dir voll zu. Grade bei den Steckdosen kanns ja 
mal gerne den Schutzleiterkontakt isolieren oder die Farb-Rolle Phase 
und Null überbrücken.

Was ich auch extrem schrecklich finde, wenn "man" die Rahmen nicht 
abmontiert vor dem anstreichen, statt dessen diesen an der Außenkante 
"kunstvoll" mit Kreppband abklebt. und dann zahnpastaartige Farbe 
"merkwürdig" drumherum streicht, so daß da irgendeine 3D-Landschaft 
entsteht.  Das sieht dann nur noch "bäh" aus.....

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die selbe Sprechanlage. Und kann dir versichern, meine sieht 
von innen genau so aus. Also werden wir entweder beide "abgehört" oder 
keiner von uns...

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso sollte man eine Wanze hinter eine Steckdose oder in die 
Antennensteckdose bauen!
Ein guter Doppel-Null-Agent klebt Wanzen hinter Bilder, unter Möbel, auf 
Schränke oben drauf!

Dein Problem mit rauschenden Lautsprechnern (vom TV-Gerät???) und 
schlechten TV-Empfang kommt eher von der angepinselten Antennendose.
Mit der SchuKo-Steckdose auf Deinem Bild hat das nichts zu tun, auch 
nicht mit der TAE-Dose des Telefons.

Du kannst Die Antennen -dose mal reinigen / deren Farbe abkratzen, 
evt. auch mal den Anschluß überprüfen lassen!
NICHT die SchuKo-Dose!! - Du sollst Dich ja nicht umbringen!

Wenn Du das Problem mal etwas näher beschreibst kann man Dir sicherlich 
auch noch etwas besser helfen!?

...aber eine Wanze sieht man auf den Bilden nicht ;-)

Autor: Juri Parallelowitsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr witzig!

Man aktiviert das Mikro in deinem Handy wenn man dich abhören will.
Du merkst es nur dadurch das der Akku schneller runter ist - aber wer 
überprüft das?

Wanzen? Das war vor 20 Jahren - das braucht heute keiner mehr...

Autor: A. None (bastelmaniac)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farbe in Dosen = mist

Ansonsten müsste noch eine weitere Telefondose im Haus/ in der Wohnung 
vorhanden sein. Man erkennt eine Weiterschaltung bzw. 4 Drähte an der 
Anschlussklemme der TAE Dose. Bei analogem Telefonbetrieb kann man so am 
anderen Anschluss mithören was telefoniert wird.

Dagegen hilft ein Umschalter.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doreen schrieb:

>Ständig rauschen Lautsprecher, Störungen Fernseh usw.

Mein Nachbar ist beim THW. Der hat Funkanlagen in der Wohnung, da 
rauscht und piept und zischt gelegentlich mal was.

Im Extremfall gibt es vojeuristische Vermieter, die in jede Wohnung 
eines Wohnblockes Minikameras in Wand oder Decke einlassen. Das war auch 
mal in den Medien. Am besten, man wird dann Exhibitionist.

Man sollte aber auch irgendwo ein gesundes Maß haben, wo man abschätzen 
kann, ob man nicht an Verfolgungswahn leidet.

Wer soll denn wirklich an deinen privaten Gesprächen Interesse haben? 
Manchmal gibt es auf der Arbeit Abhöranlagen. Ich weiß es von einem 
ehemaligen Kollegen, der solch eine Stelle aus Unerträglichkeitsgründen 
kündigte. Der Chef wollte "alles" immer hören. Da in der Firma, besteht 
auch Interesse an solchen Dingen. Aber als Mieter???

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doreen schrieb:

>Ständig rauschen Lautsprecher, Störungen Fernseh usw.

Das solltest du auf jeden Fall mal eine Weile aufzeichnen, meinetwegen 
Excel-Tabelle, mit Datum, Uhrzeit, Dauer, und Ereignis.

Da läßt sich dann unter Umständen einiges, z.B. ein Profil, erkennen.

Notfalls kann man da noch eine Behörde einschalten, wenn man die 
Vermutung nach Funkstörung hat. Früher hieß das mal 
Funkstörungsmeßdienst, bei der Post, aktuell weiß ich es nicht. Ein 
Störer sollte dadurch jedenfalls ruhig gestellt, wenn nicht auch 
ordentlich belangt werden.

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner Meinung nach liegt hier eher ein neurologisches als ein 
technisches Problem vor.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Juri Parallelowitsch (Firma: DIS CORP.) (thinktank)

>Sehr witzig!

>Man aktiviert das Mikro in deinem Handy wenn man dich abhören will.
>Du merkst es nur dadurch das der Akku schneller runter ist - aber wer
>überprüft das?

Na sowas - bei mir hat noch keiner solch einen Stromdiebstahl begangen. 
Zumal ich mein Handy ständig in der Nähe meiner häuslichen Abhöranlage 
(oder Radio, oder ...) liegen habe - man hört also immer schön die 
gepulste HF im Hintergund, wenn da wirklich was im Gange wäre ...
Dürfte also eher eine Mär sein.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:

> Zumal ich mein Handy ständig in der Nähe meiner häuslichen Abhöranlage
> (oder Radio, oder ...) liegen habe - man hört also immer schön die
> gepulste HF im Hintergund, wenn da wirklich was im Gange wäre ...
> Dürfte also eher eine Mär sein.

Ob du so wichtig bist, dass man dich permanent abhört? Dass man bisher 
keinen Anlass sah, dich in dieser Form auszuschnüffeln ist kein Beweis 
dafür, dass dies nicht bei Bedarf möglich sei.

Das ging übrigens auch mit diversen Telefonen/-anlagen in Firmen. Von 
einer etwas älteren Anlage weiss ich, dass man die von Ferne direkt ohne 
akustische Anrufsignalisierung auf sowas wie Konferenzschaltung mit 
Freisprechen konfiguriert kriegte, der Betroffene also nur dann was 
davon mitbekam, wenn er draufguckte. Und das war eine mehr oder weniger 
offiziell unterstützte Funktion.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:

>man hört also immer schön die gepulste HF im Hintergund,
>wenn da wirklich was im Gange wäre

Die hört man nur je nach Protokoll und Modus.

Z.B. höre ich gelegentlich im UKW-Radio bei GPRS mal was pulsen. Das 
Modem switcht aber teilweise sekündlich um, mal nach GPRS, EDGE, UMTS, 
HDSPA, da hört man dann auch mal wieder gar nichts...

Ach, ich spreche gerade von meinem UMTS-Stick am PC, mit dem ich gerade 
hier surfe... Die Reichweiten der seltsamen Töne im Radio sind aber 
gering, im Bereich weniger Meter.


A. K. schrieb:

>Das ging übrigens auch mit diversen Telefonen/-anlagen
>in Firmen.

Was die relativ neueren TK-Anlagen können (bis zu 15 Jahre alt), bzw. 
könnten, wenn der Kunde es wollte, da konnte selbst ich als TK-Monteur 
nur noch staunen. Unbemerktes Mithören, war zwar zum Freigeben möglich, 
aber in D gesetzlich verboten. Ich behaupte jetzt mal, daß mit diesen 
Anlagen auch Abhören bei aufgelegtem Hörer möglich ist. Wie bei 
Trojanern beim Handy. Da braucht man nur ein gutes Wort beim 
Vertriebsmann der Anlage einzulegen, denn so eine Anlage kostet schon 
mal eine halbe Million, und man möchte den Kunden behalten,... Manch 
Anwaltsbüro bekam einen Telefonapparat mit eingebauter Diktierkassette 
zur Gesprächsaufzeichnung, was die damit machten, weiß der Teufel...

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:

> Was die relativ neueren TK-Anlagen können (bis zu 15 Jahre alt), bzw.
> könnten, wenn der Kunde es wollte, da konnte selbst ich als TK-Monteur
> nur noch staunen.

ACK!

Erst neulich eine VoIP Anlage von Panasonic angeschlossen.

Alleine in der Software gab es Tabs, für die Sonderfunktionen (Amts-Nr, 
CLIP uswusf sind hier nicht aufgeführt, die waren woanders.) die nur 
noch benannt worden sind mit "Funktion 39 - 79" gab insgesamt 9 solcher 
Tabs macht alleine bei der kleinen Anlage 360 zusätzliche Optionen mit 
allmöglichem Schlangori...

Autor: Walther Z. (chilipower)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ansonsten müsste noch eine weitere Telefondose im Haus/ in der Wohnung
>vorhanden sein. Man erkennt eine Weiterschaltung bzw. 4 Drähte an der
>Anschlussklemme der TAE Dose. Bei analogem Telefonbetrieb kann man so am
>anderen Anschluss mithören was telefoniert wird.

>Dagegen hilft ein Umschalter.

Rofl. Das geht viel einfacher als du denkst. So etwas wird einem heute 
aber nicht mehr beigebracht.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist es auch nur die Paranoia einer vernachlässigten Frau.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem TV tauchten auf gewissen Sendern in letzter Zeit immer mehr 
Störstreifen auf, welche durch das Bild wanderten. Manchmal gingen sie 
kurz weg und kamen dann wieder.
Ich dachte ja schon, irgendein Nachbar wird wieder was an seiner Dose 
gefummelt oder sonst was gebastelt haben.
Habe dann aber herausgefunden, dass die Störungen auf meinem eigenen 
Mist gewachsen waren. Übeltäter war so ein primärgetaktetes 
"Wandwarzen-Netzteil", welches meinen WLAN Router speist. Habe das 
Antennenkabel des Fernsehers dann grosszügig um das Netzteil herum 
gelegt und nun kommen wieder alle Sender sauber rein.

Steck doch bei Dir auch mal möglichst alles ausser dem Fernseher aus um 
allenfalls eigene "Störsender" auszuschliessen und das Problem 
einkreisen zu können.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> außer der ungewöhnlichen Dateigröße

Das habe ich mal ein wenig korrigiert.  Man kann ja so nach wie vor
noch nichts darauf erkennen. ;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.