mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Seltsames Bauteil bei Halogen-Beleuchtung


Autor: jakob2 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe hier eine defekte Halogen-Beleuchtung, bei der eindeutig ein 
Bauteil defekt ist, was ich allerdings nicht so recht zuordnen kann.

Die Beleuchtung verfügt über einen dicken Transformator (also kein SNT) 
von 230V auf 12V. Auf der Sekundärseite befinden sich nun 12 Lämpchen, 
alle parallel geschaltet. Zusätzlich ist in Reihe zu allen Lämpchen das 
mysteriöse Bauteil geschaltet (die Reste davon sind auf den Bildern zu 
sehen). Es handelt sich dabei um ein ovales, flaches Bauteil, ähnlich 
einem NTC. Das Plastikgehäuse macht mich allerdings stuzig, daher gehe 
ich mal davon aus, dass es das nicht sein kann.

Das Problem ist nun folgendes: Überbrückt man dieses Bauteil, so läuft 
die Beleuchtung für einige Sekunden und dann fliegt die Sicherung raus. 
Was könnte das für ein Bauteil sein? Eventuell eine Sicherung? Wenn ja, 
dann wäre mir die Bauform nämlich nicht bekannt..

Danke für eure Hilfe schonmal!

Autor: keine Ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jakob2 schrieb:
> Das Problem ist nun folgendes: Überbrückt man dieses Bauteil, so läuft
> die Beleuchtung für einige Sekunden und dann fliegt die Sicherung raus.
> Was könnte das für ein Bauteil sein? Eventuell eine Sicherung? Wenn ja,
> dann wäre mir die Bauform nämlich nicht bekannt..

Varistor?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist wohl ein PTC, der im Plastikgehäuse steckt damit er eine 
definierte Wärmeabfuhr bekommt.
Der dient also Sicherung.
Du findest solche (ohne Gehäuse) unter der Bezeichnung Polyswitch, 
Polyfuse, resettable PTC.

Da dein Trafo die Sicherung raushaut, wenn du das Teil überbückst, ist 
der Schaden wohl im Trafo, und die Polyfuise nur als Folge kaputt.

Ein NTC zur Einschaltstromstossbegrenzung kann es nicht sein, denn dein 
Trafo läuft ja einige Sekunden.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bilder zeigen nicht das Bauteil, sondern nur noch die Umhüllung.

Denkbar ist ein NTC zur Anlaufstrombegrenzung.

Wenn dann  der Trafo defekt ist (vermutlich Windungsschluss oder 
sekundärseitiger Kurzschluss)) wird die Stromaufnahme so groß, dass es 
den NTC zerstört. Selbstverständlich wird es nach Überbrücken des NTC 
die Sicherung nach einigen Sekunden auslösen, die eigentliche Ursache 
ist ja der defekte Trafo.

Ein Polyfuse kann es natürlich auch gewesen sein.

Autor: Heizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 12 Lämpchen
na, von der "chen"- Baugröße mal abgesehen

 > alle parallel geschaltet
somit auf einen Schlag eingeschaltet 12 x min. 10Watt

 > in Reihe zu allen Lämpchen das mysteriöse Bauteil geschaltet
das wird ein großartiger Einschalt-Stromstoß von ? Ampere?
100 A werden nicht ausreichen.


Wie groß ist denn wertemäßig die Sicherung des Trafos und was für eine 
Bauart?

Autor: gk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Trafo primär einen Windungsschluss hätte, würde die 
Primärsicherung auslösen. Bei einem sekunfärseitigem Windungsschluss 
würde sich die Sekundärspannung verringern (und ev. die Primärsicherung 
auslösen). Also Trafo eher noch in Ordnung, könnte schon ein PTC sein, 
zur Anfangsstrombegrenzung. Vielleicht kann man an den Fassungen, die 
noch funktionieren, den Typ noch erkennen.
gk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.