mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Messgerät, für welchen Zweck?


Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Leute!

Was ist das für ein Messgerät?

Was kann man mit dem machen? Ich habe sowas noch nie gesehen, und weiß 
auch nicht was das ist!!!

Bitte um Hilfe

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Typ steht oben am Gehäuse leider sehr undeutlich
http://www.gidf.de

Autor: Dagobert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Gerät zur Ermittlung der Einzifikation der Contramedyse.
Genaue Erklärung findet man in Wikipedia.

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier genauer

Was kann ich mit dem machen?
Was ist der Wert?

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Audiomeßplatz von Brüel(?) & Kjaer, die wurden mit analogen 
Audiogeräten verwendet, um Plots des Fequenzgangs zu machen. Vorn im 
Bild der Plotter mit magnetischer Auslenkung des Stifts, hinten der 
Audiogenerator, der auch sweepen konnte. So was hatte ich 1983 mal in 
der Hand.....

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was ist der heutzutage Wert? (Schrott?)

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik 37 schrieb:
> Und was ist der heutzutage Wert? (Schrott?)
Wenn man mit der Größe leben kann, kann man ein solches Gerät durchaus 
noch gewinnbringend im Hobbybereich zur Vermessung von Verstärkern und 
RC-Gliedern einsetzen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> zur Vermessung von Verstärkern und
> RC-Gliedern einsetzen.

Sofern nach Jahren nicht schon alle Elkos ausgetrocknet sind?

> für welchen Zweck?
ins Radiomuseum ?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerd mal beginnen ein Marina zu bauen...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik 37 schrieb:
> Und was ist der heutzutage Wert? (Schrott?)

Funktionsfähig: Um die 100 bis 200 euro.
B&K wird bei ebay alle Nase lang vertickt

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke Andrew!


Das Ding ist ja so groß,
kann man das problemlos mit einem Auto fortbewegen?

Autor: Frank Lorenzen (florenzen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A...aha Soooo. schrieb:
> Ich wuerd mal beginnen ein Marina zu bauen...

Du meinst nicht zufällig Melissa?


Gruß
Frank

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik 37 schrieb:
> kann man das problemlos mit einem Auto fortbewegen?

Ich sage mal ja, wenn auch womöglich mehr als eine Person notwendig ist, 
um das Ding zu tragen.

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach du meine güte ;)

wiviel wiegt der ungefähr, und wie hoch ist der Messplatz?

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Höhe ca. 80 cm, Plotter genauso breit. YMMV

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ding sieht doch schon verdächtig nach Röhrengerät aus, das Datum der 
Appnote stützt diese Hyptothese. Mach' dich also auf >20kg gefasst. Mal 
so ins blaue geraten.

Autor: Metabastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Spitzname ist nicht umsonst Grün&Schwer ;)

Der Schreiber allein ist ein Meisterwerk der Elektromechanik und dürfte 
bei ca. 15-20kg liegen.
Da gab es Versionen, wo Schreiber und Generator/Filter über mechanische 
Wellen gekoppelt wurden.

Ist was für Liebhaber, sonst nimmt man die Soundkarte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.