mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net An die Admins, Formatierung


Autor: Harald Flügel (hfl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Admins,

im Forum "FPGA, VHDL & Co." werden immer wieder mal Code-Fragmente in 
Verilog gepostet. Allein, es fehlen die Möglichkeiten, solche 
Code-Schnipsel ansprechend zu formatieren. Ich schlage vor, eine solche 
Möglichkeit zu schaffen, schließlich ist Verilog weltweit die 
Hardwarebeschreibungssprache Nummer ein. Und meines Erachtens in 
Deutschland im Aufwind.

Freundliche Grüße,
Harald

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, ob Verilog "im Aufwind" ist, darüber mögen sich andere streiten. ;)
Ich kenne es so, dass es vorzugsweise in Amerika (und damit natürlich
von US-Firmen auch in Europa) benutzt wird, während Europa eher
VHDL-lastig ist.  (Was macht Asien?)

Anyway, Verilog hat doch im wesentlichen eine C-Syntax, was passiert,
wenn du die C-Code-Formatierung benutzt?

Autor: Harald Flügel (hfl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Anyway, Verilog hat doch im wesentlichen eine C-Syntax, was passiert,
> wenn du die C-Code-Formatierung benutzt?

Schaumermal, wie das aussieht:
module cnt_bcd
    (
    clk,
    rst,
    ena,
    cin,
    out,
    cout
    );

input           clk;                // clock
input           rst;                // reset
input           ena;                // count enable
input           cin;                // carry input from lower digit
output  [3:0]   out;                // counter output
output          cout;               // carry output to higher digit
reg     [3:0]   count;              // counter register

always @(posedge clk)
    begin
    if (rst)
        count <= 0;
    else if (ena && cin)
        count <= (count == 4'h9) ? 0 : count + 1;
    end

assign out  = count;
assign cout = (count == 4'h9) && cin;

endmodule

Gar nicht so übel! 2 von 12 Keywords und 1 Sonderzeichen erkannt.

Was die Verbreitung von Verilog angeht, so ist es zunächst mal so, wie 
Du schreibst: Verilog ist in in Deutschland traditionell weniger 
verbreitet. Das ist IMHO so, weil Verilog in der Hochschulausbildung 
nahezu komplett ignoriert wird. Wenn man dann aber nach dem Studium 
echte Arbeit macht und sich z.B. mal bei opencores.org umschaut, dann 
sieht die Welt schnell anders aus. Außerdem: Einige Beispiel-Designs der 
großen FPGA-Hersteller gibt es nur in Verilog. ARM, Cortex, alles in 
Verilog. Und dann gibt es ja noch System-Verilog. Wenn man beim 
FPGA-Design technologisch auf der Höhe bleiben will, sollte mal Verilog 
kennen. Egal, wo man wohnt. Die Welt ist diesbezüglich ein Dorf 
geworden.

My two cents,
Harald

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald Flügel schrieb:
> Gar nicht so übel! 2 von 12 Keywords und 1 Sonderzeichen erkannt.

... und die Kommentare und die Konstanten :)

Aber du hast schon recht, mit C-Syntax-Highlighting sieht Verilog recht
bescheiden aus. Da würde ich lieber auf die Farben verzichten und den
Code mit
 
 formatieren.

Harald Flügel schrieb:
> im Forum "FPGA, VHDL & Co." werden immer wieder mal Code-Fragmente in
> Verilog gepostet.

Dieses nur "immer wieder mal" dürfte der Grund sein, warum Andreas
bisher keine Arbeit in das Verilog-Highlighting gesteckt hat. Nach
meiner Schätzung wird deutlich häufiger Perl-, Python- und Ruby-Code
gepostet, für die es ebenfalls kein Highlighting gibt. Wenn also Verilog
unterstützt wird, müssten konsequenterweise auch alle anderen gängigen
Sprachen unterstützt werden.

Bei kurzen Code-Fragmenten ist der Nutzen des Highlightings aber ohnehin
nicht besonders groß. Und längere Designs/Programme hat man auch schnell
in einen Texteditor kopiert, der noch mit ganz anderen Sprachen zurecht-
kommt.

Aber nichts gegen Verilog. Ich persönlich finde diese Sprache (insbeson-
dere Verilog 2001) angenehmer zu lesen und vor allem zu schreiben als
VHDL.

Autor: Harald Flügel (hfl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Da würde ich lieber auf die Farben verzichten und den
> Code mit
>
>
> formatieren.

Womit? Was hast Du denn geschrieben? Ich kann das nicht lesen.

Bei den vielen Sprachen hast Du natürlich Recht. Man kann da nicht alles 
unterstützen. Da ich nahezu ausschließlich in FPGA-Forum unterwegs bin, 
ist mir dieser Aspekt gar nicht aufgefallen. Betriebsblindheit 
meinerseits, sorry.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald Flügel schrieb:
> Womit? Was hast Du denn geschrieben? Ich kann das nicht lesen.

[ p r e ]

[ / p r e ]

(jeweils die Leerzeichen weglassen).

Das steht aber auch alles hier 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Formatieru..., und das 
wiederum ist oberhalb des Texteingabefeldes verlinkt:

Formatierung (mehr Informationen ...)

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Harald Flügel schrieb:
>> Womit? Was hast Du denn geschrieben? Ich kann das nicht lesen.
>
> [ p r e ]
>
> [ / p r e ]

Eigentlich habe ich [c o d e] und [/ c o d e] (ohne Leerzeichen)
geschrieben, das scheint aber das Gleiche zu sein ;-)

Aber grr! Ich habe extra noch in der Vorschau nachgeschaut, wie die Tags
im laufenden Text behandelt werden, und wollte dann stattdessen "code"-
Tags schreiben. In einem Moment der Ablenkung ist aber die Maus doch auf
den "Absenden"-Button geplumpst :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.