mikrocontroller.net

Forum: Markt Röntgentrafo zu verkaufen


Autor: studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute.

Ich verkaufe einen Röntgentrafo.

100kv ca 20 mA

bei interesse hier reinschreiben.

Autor: Der da... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll der Kollege denn kosten?

Autor: Krebs K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PCB?

Autor: Torsten W. (wirehead)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde ich je nach Preis nehmen.

Bitte PN.

Gruß
Torsten

Autor: studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
macht mal ein paar preisvorschläge;)

Autor: studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bekomme das tier nächste woche von nem bekannten...
laut seiner aussage "macht er blitze^^"

werde dann mal sehn ob ein typenschild dranne is, ansonsten messe ich 
kurzschlussstrom und leerlaufspannung nach..

Autor: Peter S. (psavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ansonsten messe ich kurzschlussstrom und leerlaufspannung nach..

Dabei könntest den Trafo zerstören, kann sein dass er weder 
Kurzschlussfest noch Leerlaufspannungsfest ist, bzw jeweils nur für 
kurze Zeit eingeschalten werden darf (1..3 Sekunden)

Wieviel möchtest Du denn dafür?

Autor: studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dachte so an 250 euro vielleicht?

Autor: studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mal bei ebay nachgeguckt, da gehen kleinere serien auch für 
weit mehr raus..

Autor: studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum soll ein trafo nicht leerlaufspannungsfest sein??

wegen isolation???

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass es lieber - zu gefährlich für Dich!

Autor: studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bla bla...

bist wohl auch nur zum ..... posten hier oder?

ich hab gefragt was ihr bezahlen wollt, euch die chance gegeben einen 
preis zu machen, keiner geht drauf ein!

Also mach ICH ein vhb preis.

Und wie wäre es mal, wenn du anstatt so .... Sprüche wie "lass es 
lieber, zu gefährlich" mal die antwort postest?

weiste warscheinlich selbst nich, gell?

Klugscheißerverein hier..

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gilt:
Der Koeffiziernt (Leerlaufspannung/Nennspannung) ist abhängig von der 
Leistung des Transformators.
Bei kleinen Leistungen ist der Koeffizient groß.
Bei großen Leistungen ist der Koeffizient klein.

Dies lässt sich mathematisch durch die Kupferverluste sowie durch die 
nicht perfekte magnetische Kopplung herleiten.

Ich vermute sehr stark, dass ein Transformator mit "ledlich" 20mA 
Ausgangsstrom eine wesentlich größere Leerlaufspannung hat als seine 
Nennspannung erahnen lässt.

In wie weit dies praktische Auswirkungen aufgrund der Auslegung der 
Spannungfestigkeit hat kann ich leider nicht beurteilen. Hier fehlen mir 
die praktischen Erfahrungen in dieser Spannungsklasse.

Aber ich denke, Peter S. wollte auf dieses Verhalten hinweisen.

Autor: Torsten W. (wirehead)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass mal für 250eu lass ich den lieber stehenm völlig uninterressant, 
verkaufs in ebay...

Autor: Peter S. (psavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Klugscheißerverein hier..

Reg Dich nicht auf, solche Aussagen musst Du einfach ignorieren. Es ist 
tatsächlich mühsam mit den vielen Besserwissern und Klugsscheissern in 
diesem Forum, aber das ist leider die unschöne, typisch deutsche Art...

Tatsächlich kann die Leerlaufspannung ein gutes Stück höher sein und es 
ist zu befürchten, dass die Isolation die hohe Spannung nicht 
langfristig standhält und irgendwo im innern ein Überschlag entsteht.

Frag sich auch, ob es ein kurzschlussfester Streufeldtrafo ist (=> hohe 
Leerlaufspannung, oder ein normaler Trafo mit wenig Streufeld (=> sollte 
nicht kurzgeschlossen werden, auch nicht mit Lichtbogen)

100kV x 20 mA = 2000 VA, ist nicht ohne und gefährlich, ich denke das 
ist Dir schon bewusst. Falls der Trafo tasächlich noch ok ist, nehme ich 
ihn Dir für 250 Euro ab. Hast Du ein Foto davon?

Autor: studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo peter.

ich werde den trafo ende der woche bekommen.
das teil wiegt über 40 kilo.

ich werde hier dann mal ein bild hochladen und gucken ob er 
kurzschlussfest ist.

wenn nicht kann ich ja die wicklungen messen.

das das alles gefährlich ist weis ich, hab hier selbst noch alte 
industrietrafos ölbrennertrafos und mikrowellentrafos liegen...

das man die leitungen also nicht anpacken sollte ist mir bewust ;)

ich schreibe dann denke freitag hierein, in wie weit er in ordnung ist.

Gruß
Christoph

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter S. schrieb:
> Frag sich auch, ob es ein kurzschlussfester Streufeldtrafo ist (=> hohe
>
> Leerlaufspannung, oder ein normaler Trafo mit wenig Streufeld (=> sollte
>
> nicht kurzgeschlossen werden, auch nicht mit Lichtbogen)

Das sind für diese Anwendungen normalerweise die Typen mit wenig 
Streufeld.


Leuchtröhren/neon sign Trafos sind der erstere Typ -- aber die verbaut 
man seltenst in Röntgenanlagen.

Autor: Peter S. (psavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@studi (Gast) In welcher Region wohnst Du? Ein 40 kg Trafo kann man 
nicht einfach so bei der Post in den Briefkasten schmeissen.

>wenn nicht kann ich ja die wicklungen messen.

Es ist nicht ganz trivial, bei so hohem Übersetzungsverhältniss die 
Kopplung, bzw das Steufeld zu ermitteln...

Das Typenschild sollte aber Auskunft geben, vermutlich ist dort auch 
eine maximale Einschaltdauer (ES, ED oder so) angegeben, z.B. 5s/60s

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter S. schrieb:
> @studi (Gast) In welcher Region wohnst Du? Ein 40 kg Trafo kann man
>
> nicht einfach so bei der Post in den Briefkasten schmeissen.


Fast. DHL, GLS UPS und Iloxx nehmen das mit (gegen Geld) .-))

Autor: Krebs K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meißten alten Röntgentrafos sind schwer mit PCB kontaminiert! Das ÖL 
ist am schlimmsten.

PCB ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Weichmacher.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unser "studi (Gast)" meldet sich gar nicht mehr, was ist passiert?

>ansonsten messe ich kurzschlussstrom und leerlaufspannung nach...

Könnte mal einer gucken, ob er als verkohlte Leiche am Röngtentrafo 
klebt?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.