mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TMS320F2808 während der Produktion programmieren


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich bin damit beschäftigt heraus zu finden, wie man einen F2808 am 
Besten in der Produktionslinie programmiert.

Ich habe die serielle Variante bereits ausprobiert (funktioniert sehr 
zuverlässig allerdings einschläfernd langsam).

Nun bin ich daran die JTAG Variante zu testen. Ich habe mir einen 
Adapter (XDS510LC C2000) von Spectrumdigital gekauft.
Jetzt habe ich 2 Probleme:

1. Die Kabellänge des JTAG-Adapters ist sehr entscheidend (ausserdem ist 
das Kabel geschirmt). Da ich einen Nadelbettadapter einsetze werde ich 
wohl Probleme damit haben.

2. Ich finde kein passendes Tool, welches sich automatisieren lässt. Ich 
denke da an ein Tool welches sich über die Command Line steuern lässt.

Danke für eure Hilfe....

Gruss

Hans

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab genau das selbe vor wie du. Nach kurzer suchen hab ich folgendes 
gefunden:

Beitrag "TMS320F2810 flashen"

Im letzten Beitrag steht wies funktionieren könnte.

Ob man Probleme mit dem Nadeladapter bekommt wird sich dann noch 
rausstellen. Am liebsten würde ich das aber genauso machen. Wäre nett 
wenn du irgendwann mal posten könntest obs bei dir so funktioniert hat.

Da die Frequenzen von JTAG ober nicht soo hoch sind, würd ich drauf 
tippen das es funktioniert. Wobei ich ja keine Ahnung habe wieviel Meter 
Kabel du vorhast zu benutzen. Sobald mein Nadeladapter soweit ist, würde 
ich das JTAG Interface halt in der Nähe der Nadeln einbauen, falls ich 
das so hinbekomm.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seid Ihr mit der Zuverlässigkeit der Nadeladapter zufrieden? Auf 
frischen Leiterplatten mag es ja funktionieren, aber Jahre späääter?

Egal wie Eure Erfindung aussieht, ich würde mir einen üblichen 
kontaktsicheren Stecker (z.B. USB-Anschluss) wünschen, damit später 
jeder dahergelaufene "Elektriker" mit seinem Notebook prüfen oder 
flashen könnte.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei mir wird nur der Bootloader über JTAG geflashed, die 
Applikation und alle Updates werden über CAN eingespielt. Solange sich 
nix am Bootloader ändert, wird das ein einziges mal während der 
Produktion (also neuer Zustand) gemacht.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos.

Bei meiner Anwendung geht es eigentlich auch nur um den Bootloader. Der 
Rest könnte über CAN geladen werden. Doch der Einfachheit halber soll 
auch gleich eine Standart Firmware eingespielt werden. (Ein Download 
beides geladen)

Danach wird die JTAG Schnittstelle nicht mehr benötigt, Firmwareupdates 
im Feld werden über CAN gemacht. Aus Kosten und Platz Gründen bleibt mir 
ein Stecker für JTAG leider verwehrt.

Meine Befürchtung betreffend der Länge der Kabel kommt daher, dass das 
JTAG Kabel mit einer Folie geschirmt ist. Ebenfalls steht im Manual zum 
XDS510, dass man auf die Kabellänge achten muss.

Bleibt mir wohl nichts anderes übrig als es aus zu probieren. Denn fast 
2 Minuten Downloadzeit liegt bei einem 18er Nutzen nicht drin.(Seriel 
geladen)

Schön haben auch noch andere das selbe Problem wie ich:-)

Gruss

Hans

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.