mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 12V mit atmega schalten


Autor: tal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ...

bin gerade dabei eine schaltung aufzubauen, wo es darum geht, mit einem 
atmega ein messgerät anzusteuern.

dazu ist es notwendig, dass ich mit dem atmega 12V durchschalten kann. 
die einänge des messgerätes brauchen 15 bzw 30mA strom und sie sind alle 
auf ein gemeinsames massepotential bezogen

ich hab mir dabei gedacht, dass ich nen transitor oder so etwas als 
schalter nehmen kann, aber irgwie hab ich grad nen echtes blackout :(

ich hoffe ihr könnt mir helfen und ein paar tipps geben.
Danke schon einmal

:)

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche benutzen.

Autor: tal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für den so aufschlussreichen tipp ... aber scheinbar bin ich nicht 
in der lage die suche richtung zu nutzen ...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du suchst nennt sich Pegelwandler ;)

Autor: tal (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.png
    1.png
    13,4 KB, 391 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ich hab jetzt einmal etwas versucht zu entwerfen.
kann vllt mal jemand gucken, ob man das so realisieren kann?

mein RL ist in meinem fall das messgerät welches an diese stelle 
geschalten werden soll. da bei 12V laut datenblatt etwa 30mA fließen 
entspricht es ja einem R von 400 Ohm.

kann man die schaltung so betreiben und was für einen transistor würdet 
ihr empfehlen. leider bin ich mit pnp-transistoren nicht so fitt, gibt 
es eine einfache methode, die restlichen R zu berechnen? und ist R2 
direkt nötig?

R1 berechnet sich ja daraus, wie hoch der basisstrom sein muss im bezug 
auf meine 30mA die am Collektor fließen sollen. also einfach IB = 
IC/beta?

danke euch

Autor: ** Lötlackl (pappnase) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du 12V schalten willst, wird das so nix.
Eher so.
            +12V  +12V
             |     |
            .-.    |
            | |    |
            | |    |
            '-'    |
             |   |<
             o---|
             |   |\
            .-.    |
            | |    |
            | |    |
            '-'    |
             |    .-.
             |    | |
     ___   |/     | | RL
   -|___|--|      '-'
           |>      |
             |     |
            GND   GND
mfg

Autor: tal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke ;)

und wie dimensionier ich die widerstande dann vernünftig? bzw welche 
transistoren kannst du da direkt empfehlen?

Autor: Ed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NPN - BC547
PNP - BC557
alle Rs 1k

Der kritische ist für dich der PNP. Der kann max. 100mA. Wenn du auf 
Nummer sicher gehen willst dann nimmst du statt einem BC557 einen BC328.

Hat bei mit funktioniert:
Beitrag "Re: Schaltungskontrolle - 7 Segment an 12V - Atmega an 5V"

Mfg Ed

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.