mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie bekommt man ein Display im Winter Ruckelfrei?


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe heute etwas interessantes im Auto endeckt.

Als ich los gefahren bin, war es im Auto -10 Grad kalt und das Display 
meines Boardcomputers hat extrem "geruckelt" es dauerte ca. 0,5 sekunden 
bis er von ein zum nächsten Bild gewechselt hat.

Als das Auto nach 15Minuten warm war funktionierte es wieder normal 
schnell.


Jetzt frage ich mich, weil ich auch ein paar Schaltungen für mein Auto 
bauen wollte in dem ein Display zum einsatz kommt wie man diesen effekt 
verhindern kann?

vielleicht das display irgendwie von hinten anwärmen?

oder gibt es displays die auch bei solschen temperaturen normal 
funktionieren?

Autor: KlosteS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau dir ne Heizung dahinter, fall du damit nicht leben kannst.
bei tefen Temperaturen sind die Moleküle der Flüssigkristalle weniger 
beweglich, deshalb dauert es bissl länger, bis sie sich je nach Signal 
ausgerichtet haben.

Autor: the_dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, mein Display (BMW) ruckelt zwar nicht aber es ist bei kälte sehr 
dunkel!

Wenn ich dann los fahre dauert es gute 5 bis 10 Minuten bis es warm 
genug ist, dass die Hintergrundbeleuchtung des LCD-Display voll 
leuchtet.

Ausserdem habe ich (bei extremer Kälte < -15°C) auch schon leichte 
Farbverfälschungen gesehen, das Display hat dann einen leichten 
Rotstich.

Auch von Audi und Opel weiß ich, dass die Displays der Boardcomputer bei 
kälte entsprechende (schönheits-)Mängel haben. Ich finde das nicht 
tragisch, die Funktion ist ja gegeben.
 ...und bei meinem Autos ging auch schonmal das eine oder andere kaputt, 
aber die Displays haben bis jetzt noch nie den Geist augegeben, auch 
nicht als Nicht-Garagen-Parker ....toi, toi, toi

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> oder gibt es displays die auch bei solschen temperaturen normal
> funktionieren?
Ja, die kosten dann halt mehr, und dann wird dein Auto teurer und dann 
kaufst du dir ein anderes... :-/

Du mußt nach Displays mit erweitertem Temperaturbereich suchen, wenn dir 
die Heizung im Auto öfter mal ausfällt... ;-)

Autor: Hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte Ursachen vor Wirkungen abstellen und Heizung reparieren lassen ! 
Oder hast Du die verkauft um Display zu finanzieren ? :)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder LED display einbauen. z.b. PunktMatrix

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hendi (dg3hda) schrieb:
> Bitte Ursachen vor Wirkungen abstellen und Heizung reparieren lassen !

Du meinst die Standheizung?
Wenn das Auto zwei Nächte bei -15°C steht, bleibt es nicht warm.

Autor: otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie währe es mit einer standheizung?

macht nicht nur das display schnell sondern auch deinen sitz warm :)

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du mußt nach Displays mit erweitertem Temperaturbereich suchen, wenn dir
> die Heizung im Auto öfter mal ausfällt... ;-)

Ich denke die LCDs im Auto haben schon einen erweiterten 
Temperaturbereich. Irgendein BilligLCD wird noch deutlich schlimmer 
sein.
Ausserdem brauchen solche LCDs oft auch eine negative Spannung fuer den 
Kontrast und man muss das wohlmoeglich ueber die Temperatur nachregeln.

Aber irgendwann ist einfach nichts mehr zu machen. Entweder man beheizt 
das LCD dann wirklich oder man nimmt LEDs oder VFDs.

Olaf

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Ich denke die LCDs im Auto haben schon einen erweiterten
> Temperaturbereich. Irgendein BilligLCD wird noch deutlich schlimmer
> sein.

Mir sind schon ältere LCDs z.B. von Messgeräten endgültig kaputtgegangen 
bei tiefen Temperaturen im Auto, also froh sein wenn es überhaupt noch 
tut. Heizen hat damit nichts zu tun, niemand heizt sein Auto nachts im 
Stand durch. Daimler testet meines Wissens bis -40 Grad.

Es gibt sicher noch bessere als normalerweise im Auto verwendet, z.B. 
bei der Arktisausrüstung der amerikanischen Armee. Die könnten aber mehr 
kosten als das Auto.

Gruss Reinhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.