mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wie eingetrockenete Lötpase gängig machen?


Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es eine Möglichkeit eingetrockenete Lötpase wieder "gängig" zu 
machen?

Es geht hierbei um diese:
http://www.conrad.de/ce/de/product/145009/

Vermutlich habe ich noch die bleihaltige Version.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

: Verschoben durch Admin
Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht irgendwo die Zusammensetzung der Paste? Kommt darauf an, wie die 
Komponenten gelöst sind. Da flüssiges bis pastöses Kolophonium 
wahrscheinlich Trägermasse der Mixtur ist, kannst dus mal mit Spiritus 
versuchen.
mfg mf

Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider bietet Conrad nur noch die bleifreie Lötpaste an. Somit komme ich 
an die Infos bzw. Zusammensetzung meiner Paste nicht mehr "ran" :-(

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kratz eine Messerspitze raus und vermeng sie testweise mit einem 
Tropfen Spiritus :) mf

Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für den Hinweis. In Ermangelung an Spiritus habe ich die Paste mit 
100%-tigem Isopropylalkohol wieder "gängig" gemacht. Sie sieht jetzt 
wieder aus wie neu. Ob sie wieder funktioniert kann ich derzeit jedoch 
noch nicht sagen.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido C. schrieb:
> Sie sieht jetzt
> wieder aus wie neu. Ob sie wieder funktioniert kann ich derzeit jedoch
> noch nicht sagen.

Sie wird definitiv anders riechen, wenn Du sie lötest.

Autor: Dennis S. (bzzzt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido C. schrieb:
> Ob sie wieder funktioniert kann ich derzeit jedoch
> noch nicht sagen.

Also ich habe meine Paste 
(http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.4711) jetzt schon einige Male 
mit Isopropanol wieder flüssig gemacht. Mittlerweile passiert es aber, 
dass die Paste einfach mit einem Plopp auseinanderfliegt, wenn man sie 
zu schnell erhitzt.
Es funktioniert jedenfalls, wenn man sie langsam erhitzt.

Vielleicht habe ich sie nicht gut genug verrührt? Ich weiß es nicht, 
also sei vielleicht vorsichtig, falls du die regenerierte Paste mit 
einem Heißluftlötkolben sehr schnell erhitzt.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du 100% Isopropanol (Chemikalienhandel) oder 70% Isopropanol (z.B. 
aus der Apotheke zur Desinfektion)?

Bei dem verdünnten platzt vermutlich die Lötstelle, wenn die 30% Wasser 
verdampfen.

Die Probleme könnte es - in geringerem Ausmaß - auch bei dem 100% 
Isopropanol geben, wenn die angerührte Paste relativ lang offen steht. 
Sie wird Wasserspuren aus der Luft anziehen.

Autor: Dennis S. (bzzzt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> Hast du 100% Isopropanol (Chemikalienhandel) oder 70% Isopropanol (z.B.
> aus der Apotheke zur Desinfektion)?
>
> Bei dem verdünnten platzt vermutlich die Lötstelle, wenn die 30% Wasser
> verdampfen.

Ob das mit genauso passiert, wenn die Lötpampe schlecht umgerührt wurde 
und dort kleine Tropfen Isopropanol verdampfen?

> Die Probleme könnte es - in geringerem Ausmaß - auch bei dem 100%
> Isopropanol geben, wenn die angerührte Paste relativ lang offen steht.
> Sie wird Wasserspuren aus der Luft anziehen.

Ich habe "99,5% reines" Isopropanol aus dem Chemiehandel genommen, somit 
kommt das Wasser zumindest nicht direkt aus dem Alkohol. Und eigentlich 
lagere ich die Dose mit der Paste immer schön verschlossen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.