mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kopfhörerbuchse belasten


Autor: Messi-Messer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab eine Schaltung gebaut, um mit dem PC und dessen Soundkarte einen 
einfachen RLC-Meter zu bauen. Der Ausgang (Kopfhörerbuchse) legt einen 
Sinus an einen Spannungsteiler an und die angelegte Spannung und der 
Mittenabgriff werden über einen OP über den Line-In Eingang rückgespeist 
und ausgewertet. Einfaches Prinzip. Mit geeigneten Messwiderständen und 
Messfrequenzen auch halbwegs genau.

Meine Frage: Wie niederohmig darf die Last an einer Kopfhörerbuchse denn 
sein? In meinem Fall sind es minimal 10 Ohm. Ist das OK?

Oder muss ich Schaden an der Soundkarte fürchten. Trotz suche, finde ich 
nirgends entsprechende Daten. Aber ich hab gelesen, dass Kopfhörer bis 
minimal 4 Ohm existieren. Dass hieße, dass es kein Problem sein dürfte.

Will nur sichergehen... Jemand Ahnung?

Autor: Gymnasiast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Messi-Messer schrieb:
> minimal 10 Ohm

Klingt danach, als würdest du den Widerstand durch dein Messobjekt 
festelegen. Was passiert, wenn die Messspitzen kurzgeschlossen werden?

Wäre es nicht sinnvoll, das Signal mit einem bewährten Audio-IC für ein 
paar Pfenning (z.B NE5532) zu puffern und damit auf Nummer sicher zu 
gehen? Als SMD braucht das doch nichtmal Platz ;-)

Autor: Messi-Messer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um einen Spannungsteiler. Einen Messwiderstand und ein 
Prüfobjekt, welches natürlich auch ein Kurzschluss sein kann/darf, daher 
minimal 10 Ohm.

Die Schaltung ist schon fertig und funktioniert, habe aber noch Skrupel 
sie an mein neues Laptop zu nutzen.

Werde mal die Ausgangsimpendanz messen...

Autor: ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Während des Einsteckens des Klinkensteckers wird der Ausgang in jedem 
Falle (kurzzeitig) mit Kurzschlüssen links-rechts und rechts-masse 
konfrontiert. Daher werden sich schon zwischen Verstärkerausgang und 
Buchse Schutzwiderstände in der Größenordnung 10..100Ohm befinden.
Mit größeren Fremdspannungen von aussen sollte man natürlich vorsichtig 
sein.
mfG ingo

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Messi-Messer schrieb:
> Meine Frage: Wie niederohmig darf die Last an einer Kopfhörerbuchse denn
> sein? In meinem Fall sind es minimal 10 Ohm. Ist das OK?
Du kannst den Kopfhörerausgnag bedenkenlos kurzschliessen. Der hat 
sowieso ein dermaßen hohe Impedanz, dass da keine gefährlichen Ströme 
fliessen können.

Was im Umkehrschluss aber auch bedeutet, dass du an deinen 10 Ohm nicht 
mehr die volle Ausgangsspannung sehen wirst... :-o

Autor: Messi-Messer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten...


Lothar Miller schrieb:
> Was im Umkehrschluss aber auch bedeutet, dass du an deinen 10 Ohm nicht
> mehr die volle Ausgangsspannung sehen wirst... :-o

Das macht nichts, die Genauigkeit ist trotzdem ok.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.