mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie Konfiguriere ich den BTM222 richtig?


Autor: promodomo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abend zusammen,

habe da ein problem mit meinem btm222.
und zwar bekomme ich es nicht über hterm konfiguriert bzw. bekomme keine 
antwort.

habe TX, RX, VCC und GND angeschlossen. möchte diesen über eine 
ftdi-chip konfiguriren, aber wie gesagt bekomme keine antwort,

wenn ich  at; sende bekomme ich keine antwort.

hab im hterm "Type = cmd" und "send on enter = cr" eingestellt.



kann mir da jemand einen tipp oder sogar meinen fehler nennen...

danke ;)

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
promodomo schrieb:
> bekomme ich keine antwort

Betriebsspannung kontrollieren. Einbrüche?

Resetleitung, irgendwelche Einflüsse?

Verkabelung nach Signalfluss:
PC-TX  => BTM222-RX
PC-RX <=  BTM222-TX
GND   <=> GND

Baudrateneinstellung auf beiden Seiten verifizieren.

Polarität der seriellen Signale stimmt?

mfg mf

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
promodomo schrieb:
> hab im hterm "Type = cmd" und "send on enter = cr" eingestellt.
* Fiese Falle beim BTM222: Das Teil gibt per default ein lokales Echo 
zurück und auf das musst du bei jedem Char warten. Sprich: Sende 'A', 
warte auf 'A', usw...
Das macht hterm aber nicht.
So ärgerlich es ist, aber hier muss erst mal ein andres Programm ran.

* Das ist aber nicht dein einziges Problem. Du hast vermutlich noch ein 
Hardware-Problem. Falls du einen Schaltplan hast, lass den doch mal 
sehen.

* Welche Pegel kommen aus dem FTDI?

* Reset mal beschaltet?

Autor: promodomo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die prompten antworten

also die betriebsspannung ist konstant.

die verkabelung ist auch soweit korrekt.
nur habe ich den reset gar nicht beschaltet. ist dieser notwendig???

aus dem ftdi kommt ein 5v pegel raus, müsste dem btm222 nichts 
ausmachen.

denke eher das mein problem an der konfiguration und eingabe des 
terminals liegt, habe mittlerweile auch schon drei verschiedene terminal 
programme ausprobiert....

Autor: Gerald *. (pyromane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
promodomo schrieb:
> aus dem ftdi kommt ein 5v pegel raus, müsste dem btm222 nichts
> ausmachen.

Da wäre ich mir nicht so sicher.
Auszug aus dem DB:
Parameter               Min.      Max.    Unit
Supply Voltage(VDD)     2.7       3.6     DCV
Other Pin Voltage       Vss-0.4   VDD+0.4 DCV

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> * Fiese Falle beim BTM222: Das Teil gibt per default ein lokales Echo
> zurück und auf das musst du bei jedem Char warten. Sprich: Sende 'A',
> warte auf 'A', usw...
> Das macht hterm aber nicht.
> So ärgerlich es ist, aber hier muss erst mal ein andres Programm ran.

> * Das ist aber nicht dein einziges Problem. Du hast vermutlich noch ein
> Hardware-Problem. Falls du einen Schaltplan hast, lass den doch mal
> sehen.

...


promodomo schrieb:
> aus dem ftdi kommt ein 5v pegel raus, müsste dem btm222 nichts
> ausmachen.
Du hast aber hoffentlich nicht das BTM mit 5V versorgt?

Autor: promodomo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe mir jetzt einen ftdi 3,3v bestellt für die kommunikation, müsste 
morgen da sein...

für die betriebsspannung des btm222 habe ich ein seperates netztteil mit 
3v ausgangsspannung, habe das modul natürlich nicht mit 5v betrieben

habe leider keinen schaltungsplan, habe txd, rxd, vcc und gnd an dem 
btm222 angeschlossen und direkt über das ftdi an meinem usb-port 
angeschlossen.

mit welchem terminal programm ist die konfiguration den zu empfehlen?
habe mir eben teraterm aus dem netz gezogen und werds morgen mal 
ausprobieren.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
promodomo schrieb:
> habe mir jetzt einen ftdi 3,3v bestellt für die kommunikation, müsste
> morgen da sein...
??
Sowas gibt es nicht.
Lies mal das Datenblatt. Einfach VCC_IO an seinen 3V3-Regler hängen.

teraterm kenn ich nicht. Musst halt einfach nur aufs Echo warten können.

Autor: gtf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Docklight ist gut. Da kann man macros konfigurieren

Autor: promodomo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo alle zusammen,
ich danke für eure hilfe, es hat endlich funktioniert mit dem 
konfigurieren des btm222 :-)

jetzt wäre da nur noch die frage:
wie konfiguriere ich das modul damit es mit meinem atmega32 
kommuniziert?
habe es mit folgenden befehlen ausprobiert:
ATE0 für Echo aus
ATQ1 für Rückmeldung aus und
ATR1 für den Slave-Modus

hat da jemand vielleicht Erfahrungen gesammelt?

danke im vorraus :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.