mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NE555 als Blinklicht


Autor: lostgeek (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich möchte als kleines Einsteigerprojekt ein Blinklicht mit 9 LEDs 
basteln.

Es muss nicht unbedingt 50% an und 50% aus sein, sondern soll erstmal 
einfach vor sich hin blinken.

Daher hab ich die angehangene Schaltung zusammengegooglet.

Der linke Teil mit dem NE555 ergibt -- zumindest in KTechLab -- einen 
duty cycle von ungefähr 50% und eine Frequenz von etwa 1Hz.

Meine Frage ist nun die Einstellung der Vorwiderstände der LEDs. Ich 
werde aus dem Datenblatt des NE555 nicht schlau, sodass ich nicht weiß, 
wieviel Spannung am NE555 abfällt.
Kann mir das jemand sagen und vielleicht auch auf irgendwelche Fehler 
hinweisen?

Einen schönen Abend wünscht,
lostgeek

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lostgeek schrieb:
> Ich werde aus dem Datenblatt des NE555 nicht schlau, sodass ich nicht
> weiß, wieviel Spannung am NE555 abfällt.
Setze für diese Rechnung einfach mal 0V an.

Deine Bauteilwerte (5MOhm, 500Ohm, 47n) sind absurd... :-o
Nimm mal lieber einen 47uF, und dann 10kOhm und 1kOhm. Von diesen Werten 
aus kannst du dann passende Bauteile finden.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@lostgeek (Gast)

>Der linke Teil mit dem NE555 ergibt -- zumindest in KTechLab -- einen
>duty cycle von ungefähr 50% und eine Frequenz von etwa 1Hz.

Naja, kann man so machen, aber 5M sind recht viel. Lieber den Widerstand 
kleiner machen, sagen wir Faktor 10, und dann den Kondensator um Faktor 
10 größer. R1 ist recht klein, dort kann man ruhig 10k nehmen.

>werde aus dem Datenblatt des NE555 nicht schlau, sodass ich nicht weiß,
>wieviel Spannung am NE555 abfällt.

~2V bei HIGH.

Wenn du es einfacher und fast exakt 50% Tastverhältnis haben willst, 
nimm den R2 vom Augang zu C1. Pin 7 bleibt dann offen, R1 fällt weg.

MfG
Falk

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsabfall am NE555 bei H-Pegel ist rund 1,5V-2V - sieht man im DB 
beim Wert High-Level Output Voltage.
Ansosnten stimme ich Lothar zu - die Werte sind recht unglücklich 
gewählt. Der 500Ohm führt immer bei L zu erhöhter Stromaufnahme (25mA), 
und der 5M könnte schon evtl. mit den Resteingangsströmen des 555 (bis 
zu 2,35µA für beide Eingänge + Discharge-Ausgang) zu merklichen 
Spannungsabfall führen. Wenn Du so ein Exemplar erwischt hast nit solch 
hohen Eingangsströmen, dann hast schon über 10V Spannungsabfall am 5M. 
Auf gut deutsch - der C würde gar nicht mehr geladen werden, und nix 
schwingt mehr.

Autor: lostgeek (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah vielen Dank an lkmiller und falk. Ich hatte einfach mal ins blaue 
geraten. ;-)

Also kann ich die Vorwiderstände nach folgender Formel bestücken?

@lkmiller: Sind 12,5 Ohm realistisch? Das erscheint mir dann doch 
wiederrum recht klein oder nicht?

@falk: Ist die Änderung so gemeint?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  lostgeek (Gast)

>R_V = \frac{U_{Ges} - 3\cdot U_F}{I_F} = \frac{7V - 6,75V}{20mA} = 12,5 >\Omega

>@lkmiller: Sind 12,5 Ohm realistisch? Das erscheint mir dann doch
>wiederrum recht klein oder nicht?

Ist recht klein, deine 250mV sind zuwenig. Dort sollte man schon 
wenigstens 1V abfallen lassen.

>@falk: Ist die Änderung so gemeint?

Nein, R1 geht an Pin 3, nicht Vcc.

MFG
Falk

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Rechnung ist korrekt und der Widerstand ist zu klein. Du wirst wohl 
die Spannung erhöhen oder ein LED wegnehmen müssen.

Du kannst bei der Schaltung von Falk auch die LEDs von DIS gegen Vcc 
verschalten. Damit beeinflusst die Last nicht mehr das Tastverhältnis.

Autor: lostgeek (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ falk:

Also so der Aufbau?

Und den 1 V an Spannungsabfall kann ich dann ja nur erreichen, indem ich 
eine LED weniger in Reihe schalte, oder?

Somit wäre dann:

So richtig?

Schöne Grüße,
lostgeek

Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LEDs sollten von +VCC in die 555 gehen, nicht gegen GND. Der Chip 
hat zu hohe Verluste, wenn den Strom liefert, aber ist viel mehr härter, 
wenn den Strom zum GND leitet.
Als Alternative wäre CMOS 555, dann könnte man auch kleinere C und 
größere R verwenden.

Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... noch was. Die letzte Schaltung funzt nur theoretisch als 50/50 
Generator - die Ausgangsspanung ist nie VCC, aber viel niedriger. Mit 
TS555 (CMOS) würde es OK ...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@lostgeek (Gast)

>So richtig?

Ja.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... noch was. Die letzte Schaltung funzt nur theoretisch als 50/50
>Generator - die Ausgangsspanung ist nie VCC, aber viel niedriger. Mit
>TS555 (CMOS) würde es OK ...

Deine Aussage ist nur theoretisch richtig. CMOS-555 sind deutlich 
weicher am Ausgang, bzw. können nicht viel strom liefern. Noch dazu 
unsymmetrisch (ich glaube, TLC555 kann 50mA bei L, 10mA bei H, wenn ich 
mich noch richtig erinnere). Damit wird mit einer Last dran nix mehr mit 
Symmetrie.

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
50/50  exact macht man mit anschließenden Teiler.
alles Andere sollte in der Kiste bleiben.
Habe ca 50 555 in der Kiste gefunden.
Baue A-Impulsgeneratoren für Moba.
Mit Schaltung wie oben nur ca 100K,25K, 10my
Blinken,blitzen,impulsieren.

MfG

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Damit wird mit einer Last dran nix mehr mit Symmetrie.

Die Last wird man in diesem Fall an den Discharge-Ausgang hängen.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Last wird man in diesem Fall an den Discharge-Ausgang hängen.

Kann man machen. Wenn es gewünscht ist, daß die LED's (mit der anderen 
Seite) an + hängen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.