mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Installation Sat-Anlage


Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf diesem Gebiet Laie, aber handwerklich nicht unbegabt.

ich habe derzeit eine Kabelanschluss Kabel-BW.
Im Haus habe ich meine Wohnung und eine Einliegerwohnung. Für meine 
Wohnung habe ich derzeit 3 Antennensteckdosen und 1Dose in der 
Einliegerwohnung. Dies möchte ich beibehalten.

Im Augenblick sind je ein TV (neu) n der Hauptwohnung und in der 
Einliegerwohnng (alter Röhren-TV) in Betrieb

Den Kabelanschluss habe ich gekündigt und möchte für meinen neuen TV 
Samsung LE 40C679 FHD mit eingebautem C-S-T-Receiver eine Satschüssel 
installieren.

Ich denke an
Gibertini OP 85 SE
ALPS Quad LNB
Kabel 120 db 4-fach geschirmt, 1,01 Cu

Sind die einzelnen Komponenten wie oben beschrieben in Ordnung?

Mein TV ist ca. 10 m, die 2 Reservedosen 5 und 10 m und der Anschluss in 
der Einliegerwohnung ca. 20 m KAbellängen entfernt.


Ich habe geplant:
Vom Quad LNB laufen je ein Kabel zu dem einzelnen TV bzw. 2 Reserve 
Kabel für spätere TVs.

Frage:
Ist es besser die einzelnen Dosen direkt mit dem LNB zu verbinden (= 4 
Kabel - je eines zur Dose) Sind dann alle Dosen Enddosen? Oder genügt 
auch ein TWIN-LNB mit zwei Kabelleitungen - einmal an
a) Wohnung 1 Durchgangs-Dose für bestehenden TV und Weiterverkabelung 
mit Durchgangsdose für Reserve-TV 1 und Weiterleitung mit Enddose für 
Reserve-TV (wohnung 1)
und dann einmal an b) Einliegerwohnung 2 mit Durchgangsdose für 
bestehenden TV und Weiterverkabelung mit Enddose für Reserve-TV
Wenn 4x direkte Verkabelung besser wäre, soll dann direkter Anschluss 
mit F-Stecker an TV oder über Anschluss über Dose erfolgen (sieht wohl 
nicht so gut aus?!)

Welche Antennensteckdosen sind zu empfehlen..

Für Eure Mithilfe bedanke ich mich im voraus.

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter schrieb:
...


> Kabel 120 db 4-fach geschirmt, 1,01 Cu
Brauchst nicht, reicht auch ein "normales" mit meinetwegen 90dB, die 
100mSpule mit ca. 35 oder 40 Euro im Großhandel, wenn Du irgendwie rein 
kommst.

> Sind die einzelnen Komponenten wie oben beschrieben in Ordnung?
siehe oben.

> Frage:
> Ist es besser die einzelnen Dosen direkt mit dem LNB zu verbinden (= 4
> Kabel - je eines zur Dose) Sind dann alle Dosen Enddosen? Oder genügt
> auch ein TWIN-LNB mit zwei Kabelleitungen - einmal an
Der Erweiterbarkeit halber nicht.
> a) Wohnung 1 Durchgangs-Dose für bestehenden TV und Weiterverkabelung
> mit Durchgangsdose für Reserve-TV 1 und Weiterleitung mit Enddose für
> Reserve-TV (wohnung 1)
Die alten Dosen für Kabelfernsehen kannst Du vergessen, da diese über 
Kondensatoren gekoppelt sind. D.h. die 14/18V DC für die 
Umschaltung/Versorgung im LNB kommen nicht drüber -->es funktioniert 
deswegen nichts.

> und dann einmal an b) Einliegerwohnung 2 mit Durchgangsdose für
> bestehenden TV und Weiterverkabelung mit Enddose für Reserve-TV
> Wenn 4x direkte Verkabelung besser wäre, soll dann direkter Anschluss
> mit F-Stecker an TV oder über Anschluss über Dose erfolgen (sieht wohl
> nicht so gut aus?!)
Also wie gesagt, die alten Dosen müssen so oder so getauscht werden.
optisch schöner ist ne neue Dose für SAT, bei der einfachstenweise jede 
einzeln angefahren wird vom LNB aus.
> Welche Antennensteckdosen sind zu empfehlen..
Preis/Leistung bekommst Du die Dosen am günstigsten von Axing, genauso 
die Leitung.
Geh am besten nicht in Baumarkt um die Sachen zu besorgen. Bessere 
Qualität und günstigeren Preis bekommst Du normalerweise beim Elektriker 
deines Vertrauens, die können´s Dir zu anderen Konditionen besorgen wenn 
sie´s nicht sogar da haben.
> Für Eure Mithilfe bedanke ich mich im voraus.

Bitteschön!

Gruß, Sven

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde empfehlen einen Multiswitch einzubauen (macht anderen LNB 
nötig). Einen 8+1, dann ist noch Reserve da, jetzt wären ja schon alle 4 
Ausgänge belegt. Zum Wohnzimmer (oder Haupt-TV Zimmer) zwei Leitungen 
für einen Sat Receiver mit Festplatte vorsehen damit man unabhängig vom 
eingestellten Programm ein anderes aufnehmen kann.
Das +1 im Switch ist für eine Antenne UKW+TV, ist eine gute Idee für 
stürmisches Wetter. Dann kriegt man über DVB-T noch Empfang wenn bei Sat 
schon nix mehr zu sehen ist.

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JojoS schrieb:
> ich würde empfehlen einen Multiswitch einzubauen (macht anderen LNB
> nötig)
Auch ne Option, wobei ich da gegenhalten könnte, es ist wieder ein Teil, 
was Strom braucht und zusätzlich kaputtgehen kann.
Erweiterungsfähig auf 4++ Geräte ist mein Vorschlag auch, da ja schon 4 
Ltg. liegen, was bei etwaigem späteren Erweiterungen ja nur den Tausch 
des LNC´s sowie Anschaffung des Multiswitch heißt.

Wobei das Argument mit DVB-T berechtigt ist. Allerdings dann schon 
wieder: Wie oft kommt das vor dass bei gut eingestellter Schüssel 
selbige so ein schlechtes Signal bekommt.... bei uns wars erst einmal, 
aber da sind Bäume entwurzelt....

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auch ne Option, wobei ich da gegenhalten könnte, es ist wieder ein Teil,
>was Strom braucht und zusätzlich kaputtgehen kann.
Moderne Multischalter schalten erst zu, wenn ein Teilnehmer aktiv wird. 
Zum Beispiel das von Pollin 8x im Angebot für 40,00 EUR.
>a) Wohnung 1 Durchgangs-Dose für bestehenden TV und Weiterverkabelung
>mit Durchgangsdose für Reserve-TV 1 und Weiterleitung mit Enddose für
>Reserve-TV (wohnung 1)
Schau das mal an:
http://www.pollin.de/shop/dt/ODE5OTI0OTk-/Antennen...
Moderner TV/Receiver kommen damit klar.
Nimm erst mal ein Quad-LNB. Die gehen später bei Einsatz eines 
Multischalters auch damit.
>Gibertini OP 85 SE
>ALPS Quad LNB
>Kabel 120 db 4-fach geschirmt, 1,01 Cu
Wenn du viel Geld hast, dann mach es. Aber es bringt nichts für deine 
Variante.
Wenn nur ASTRA 19, dann reicht unterste Preislage.
Spiegel max. 60cm, Quad f. 25,0 EUR und Kabel für ländliches Anwesen 
1-fach geschirmt.
Beim Receiver würde ich aber nicht sparen.
Übrigens ist mein Spiegel 20 Jahre alt und wurde nur 1x neu lackiert.
Und geh nicht zum "Radiohändler". Für einen Nachbar habe dort für ein 
Quad eines mir unbekannten Herstellers 50,00 EUR bezahlt. Es gab nur 
dieses, mit der Bemerkung, billigere überstehen nur einen Winter.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
> Spiegel max. 60cm,
Wo ein 60er hinpasst, hat auch ein 85er Platz. Damit gibt es wenigstens 
eine Schlechtwetterreserve. Allerdings muß man größere genauer 
ausrichten.

Kabel und LNB sind auch bei Pollin günstig zu finden. Das schlechteste 
Kabel würde ich nicht nehmen, weil ich zu faul bin, später die Wand 
aufzureißen um besseres einzuziehen.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Michael_ schrieb:
> Spiegel max. 60cm,
Hier in D reicht eigentlich 33 cm. Mit 60 cm hat man genug Reserve.
In den letzten 10 Jahren hatte ich zwei Ausfälle mit wenger als einer 
Stunde.
Davon war einer auf die Strecke ASTRA--->Sattelit zurückzuführen.
Anders sieht es aus wenn, man weitere wie Turksat.. sehen will oder man 
hat mehrere schielende LNB/Monoblock an einem Spiegel.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
> In den letzten 10 Jahren hatte ich zwei Ausfälle mit wenger als einer
> Stunde.

WENN man auch ein gutes LNB hat, mag die kleinere Schüssel reichen.

Abgesehen von der Windlast würde ich immer die größere Schüssel nehmen, 
damit nicht bei jeder dicken Gewitterwolke oder jedem Flugzeug darüber 
ein paar Aussetzer sind.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist der richtige Kandidat für "Angstwiderstand", "Angstdrossel" ...
Wenn Technisat das sogar mit der Multitenne und schielenden LNB macht, 
ist das doch Stand der Technik.
http://www.technisat-daun.de/download/bro/bro_mult...
Aber sicher orientierst du dich an den Baumarktanzeigen:
- 1 Teilnehmer 60 cm
- 2 Teilnehmer 60 cm
- 4 Teilnehmer 85 cm  !!
Technisch ist das nicht zu begründen.
Übrigens, wo ein 60 cm Spiegel geht, kann man doch auch einen 120 cm 
Spiegel anbauen!(?) Oder?
P.s.:
Alter Spruch:
So gut wie nötig und nicht so gut wie möglich!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
> Alter Spruch:
> So gut wie nötig und nicht so gut wie möglich!

Ganz alter Spruch: Eine gute Antenne ist der beste Verstärker.

Autor: oldman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ganz alter Spruch: Eine gute Antenne ist der beste Verstärker.

JA !!!

Autor: Christoph H. (wtzm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur empfohlenen Größen gibts auf 
http://www.ses-astra.com/business/en/support/docum... 
in den einzelnen Factsheets Informationen.
Meine persönliche Meinung: Wenn eine 85er Platz hat, dann nimm die. 
Etwas Reserven für zB Starkregen oder Schnee hat man damit zumindest.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.