mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Bachelor of Engineering - Robotik und Automation


Autor: lucky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kann ich die oben genannte Fachrichtung studieren? Wäre so ziemlich 
genau das was mir am meisten Spaß bereitet. Dachte wegen Robotik zuerst 
an Mechatronik, bis ich entdeckt habe, dass es dafür einen speziellen 
Studiengang gibt.
Wenn ich google finde ich nur was von Heilbronn, ist nur da möglich, wer 
weiß sonst noch was?

Autor: lucky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da man hier nicht editieren kann:

Nach meinen bisherigen Informationen kann man das nur in Heilbronn 
studieren.
a; Was haltet ihr generell von dem scheinbar, sehr speziellem 
Studiengang?
b; Sinnvoll oder nicht, vor allem auch in Ausblick auf einen späteren 
Arbeitsplatz (in DE)?
c; Welcher Studiengang ist artverwandt bzw. in "Konkurrenz" zu dem oben 
genanntem?
d; Wenn man es nur an einer FH studieren kann, ist es dann wohl schwer 
einen Platz zu bekommen, was denkt ihr?
Würde sehr gern etwas in Richtung Robotertechnik studieren, das ganze 
Thema macht mir sehr viel spaß.

Autor: Marc2410 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kollege von mir hat technische Informatik studiert auf ner Fh ist heute 
Dipl Ing Fh.

Er hat das Glück gehabt, seine Diplomarbeit im Bereich Robotik in der 
F&E bei nem großen Automobilbauer zu schreiben. Seine Entwicklung wird 
heute noch eingesetzt - also so wie er es mir erzählt hat, klang es sehr 
interessant.

Heute arbeitet er im Ausland auch was mit Automatisierung und Robotik 
(ich glaub in der Logistik).

Also wenn du irgendwas in Richtung Automatisierung od Mechatronik 
studieren kannst grenzt das sicher auch immeer an Robotik - ist glaub 
ich auch die Zukunft kann ich dir nur empfehlen. Heutzutage wird eh 
alles fast nur mehr automatisiert und manuelle Tätigkeiten werden 
eingespart :)

Immerhin gar nicht so schlecht, als wie diese Tätigkeiten gleich nach 
Asien auszulagern :)

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht, dass man nach so einem Studium Roboter bauen koennte, es ist ein 
Anfang. Die Faecher, die dabei eine Rolle spielen, sind : Informatik, 
Eingebettete Systeme, Elektrotechnik, Elektronik, Physik, Mathematik, 
Mechanik, Werkstoffkunde, usw. In all diesen Faechern wird nur am Lack 
gekratzt. Moeglicherweise reicht's mit ein paar Anderen zusammen fuer 
eine Kaffeemaschine, aber ein Terminator ist weit weg. Weiterfuehrende 
Faecher waeren Bildverarbeitung, Sensoren, Sprachverarbeitung, ...

Autor: nichts genaues weiss man nicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Terminator ist auch für alle anderen auf dieser Erde noch weit weg - 
zum Glück ;)

Autor: Marc2410 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ich studier Maschinenbau und in meiner Diplomarbeit werd ich den 
ersten Prototyp eines Terminators #00 entwerfen (für künstliche 
Intelligenz bei Millitärsystemen).

Gestern kam doch ein Typ aus der Zukunft und meinte ich soll sofort mein 
Studium abbrechen sonst werde ich evtl mit meinem Leben bezahlen :p

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robotik- ist halt sowas ähliches wie Mechatronik-Studium.
Aufgrund der verschiedensten Grundlagen, die für den Roboterbau 
gebraucht werden (Mechanik, Eletronik, Informatik mit all ihren 
Spezialisierungen) ist so ein Studium recht oberflächlich. Muss es ja 
auch sein, man will ja keine 20 Semester studieren.
:-)

Autor: Marc2410 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> auch sein, man will ja keine 20 Semester studieren.
> :-)

Wieso nicht? Ich finde Studieren ist das schönste Leben wenn man etwas 
klug ist.

Werd nach meinem Diplom sicher noch ein Doktorat beginnen. Werd sicher 
so 32-33 Jahre alt sein wenn ich mit allem fertig bin. Na und?
Hab dann immer noch genug Jahre ~35 oder mehr die ich arbeiten kann bis 
zur Rente. Und arbeiten ist sowieso nicht meins bin eher der Theoretiker 
:)
Gut dass mich auch Papi finanziell etwas unter die Arme greift. 
Demnächst: Auslandssemester in Schweden :)

Autor: Snarfgarf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhm. Deine Einleitung in kombination mit "arbeiten ist nicht meins" und 
"Papi zahlt" zu bringen ist nicht nur ins Klo gegriffen, das ist schon 
Toilettentieftauchen mit allem was dazugehört.

Schonmal drüber nachgedacht dass das Studium nicht alle hinten rein 
geblasen bekommen, sich also für das Studium verschulden und 
stellenweise trotzdem noch nebenher Arbeiten MÜSSEN damit es geht? Also 
die besagten 20 Semester in so nem Falle alles andere als wünschenswert 
sind, weil dann die Geldarmut kein Ende nimmt und zwischendrin der Hahn 
vom Bafög auch noch zugedreht wird?

Es gibt schon verdammt Weltfremde Leute auf diesem Planeten, 
mannmannmann.

Autor: Marc2410 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Snarfgarf schrieb:
> Mhm. Deine Einleitung in kombination mit "arbeiten ist nicht meins" und
> "Papi zahlt" zu bringen ist nicht nur ins Klo gegriffen, das ist schon
> Toilettentieftauchen mit allem was dazugehört.
Naja. Ich weiß jetzt nicht ob du schlecht gefrühstückt hast oder so. 
Aber ich liebe halt die Uni und die akademischen Freiheiten und den 
alten Hauch des Wissens wenn man so ehrwürdige Hallen der Weisheit 
betritt. Sicher ich leb auch nicht im Luxus. Auch ich jobbe oft im 
Sommer - war sogar schon mal auf Montage und hab mir Geld dazu verdient.
>
> Schonmal drüber nachgedacht dass das Studium nicht alle hinten rein
> geblasen bekommen, sich also für das Studium verschulden und
> stellenweise trotzdem noch nebenher Arbeiten MÜSSEN damit es geht? Also
> die besagten 20 Semester in so nem Falle alles andere als wünschenswert
> sind, weil dann die Geldarmut kein Ende nimmt und zwischendrin der Hahn
> vom Bafög auch noch zugedreht wird?
Ja natürlich. Mein Vorteil ists viell. dass ich noch zuhause wohne und 
so einige Ausgaben nicht habe. Manchmal arbeite ich auch. Schaut auch 
gut aus im Lebenslauf wenn man nicht NUR an der Uni war.
>
> Es gibt schon verdammt Weltfremde Leute auf diesem Planeten,
> mannmannmann.

Ja geb ich eh ein bissl zu :) Von Vorteil ist viell. weil mein Papi auch 
studiert hat und lange in der Schweiz war ;-)
Naja ich genieße halt mein Studentenleben :)  Lerne aber relativ gerne 
und Party wenn ich Zeit habe, gibts nur am Wochenende. Freundin hab ich 
auch keine weil ich einfach nciht die Zeit aufwenden will für eine 
Beziehung. Wenn ich mal Lust habe, versuche ich, bei einer Party mal 
eine abzuschleppen.

Autor: patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Uni Würzburg hat einen Lehrstuhl für Robotik und Automation, die 
Info 7:
http://www7.informatik.uni-wuerzburg.de/startseite/

Vermutlich beginnt man hier ein ganz normales Informatik-Studium und 
orientiert sich im Wahlpflichtbereich und in der Bachelor Arbeit 
schonmal in diese Richtung, bzw. dann im Master(bzw. -arbeit).

Bin leider nicht in dieser Fachrichtung unterwegs, aber als ich mal 
zuschauen konnte, wie die einen Prototypen über die Teststrecke gejagt 
haben, war ich ziemlich neidisch auf die Jungs :D
Informier dich direkt am Lehrstuhl mal in die Richtung, was da möglich 
ist - die sind (überraschenderweise) ausnahmslos ultra nett und 
hilfsbereit.


Halte das übrigens für eine sehr gute Wahl! Von wegen der 
"Spezialisierung" und der "Obeflächlichkeit"  - alles Blödsinn. Die 
Fachrichtungen sind heute alle so gigantisch, dass man leider keinen 
"Universal"-Studiengang mehr wählen kann. Spezialisierung ist immer mehr 
vonnöten, auch wenn das von vielen noch skeptisch beäugt wird. Aber kein 
Informatiker, Elektrotechniker oder  wer auch immer - ob FH oder Uni - 
kann alles wissen. Und wer im Bereich Robotik und Automatisierung gerne 
arbeiten möchte sollte sich frühzeitig damit beschäfigen können, sonst 
steigt im Studium nur zu schnell der Frust.

Ich finde diese Studienrichtung selbst sehr interessant und ich würde 
mich, wenn ich nochmal anfangen würde, auch sehr gerne in diese Richtung 
orientieren!

Wenn man wirklich ein "guter" werden will, muss einem das Fach vor allem 
SPAß machen :D

Viel Erfolg!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.