mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Sidewinder Joystick - Windows 7


Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe einen alten Sidewinder FF Joystick, den ich gerne unter Windows 
7 64Bit betreiben würde. Leider funktionieren unter 64Bit die Gameports 
nicht mehr, da Microsoft wohl den Support eingestellt hat.

Es gibt USB-Gameport Wandler, allerdings laufen die nicht mit Sidewinder 
Joysticks.

Kennt einer von euch eine Lösung?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo Lutz schrieb:
> Kennt einer von euch eine Lösung?
Da bleibt wohl nur eins: neuen Joystick kaufen.

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist nur:
Joysticks sind out, heute wird alles mit der Maus geschubst. 
Dementsprechend gibt es keine guten Joysticks mehr.

Autor: christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, die meisten Spiele werden heute wohl mit Gamepad gedaddelt, ist 
wohl eine Abfärbung von den Konsolen.

Da gibt es aber für 30.- schon richtig gute pads. ;-) schau dir mal das 
rumbleplad II von logitech an - kommt aber eben darauf an was Du damit 
spielen möchtest!

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo schrieb:
> Joysticks sind out, heute wird alles mit der Maus geschubst.
> Dementsprechend gibt es keine guten Joysticks mehr.

Als Controller für Flugsimulationen ist der Joystick nach wie vor 
unersetzlich. Und es gibt durchaus noch richtig gute, z.B. von CH 
Products oder Thrustmaster. Ist natürlich schade um den Sidewinder 
(meiner hat zum Glück schon USB). Für Vista 32Bit gabs einen gebastelten 
Gameport-Treiber, bei 64Bit siehts wohl nicht gut aus.

Autor: Sidewinder Joystick Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schau dir mal diese Projekt an:
http://code.google.com/p/sw3dprousb/

Das ist genau das was du suchst. Ein Converter von Gameport auf USB, 
dass den MS Sidewinder zu 100% unterstützt.

Ich habe mir das auf einer Lochrasterplatine nachgebaut. Dauer ca. 1h.

Der Joystick wird dann ohne Treiber unter Win7 als MS Sidewinder erkannt 
und läuft tadellos!!!

5 Sterne - absolut empfehlenswert!!!

Vg

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link, ich werde es mir nachbauen.
Wenn der FF Teil auch unterstützt wird, bin ich glücklich.

Mir gehts vor allem im "Flugsimulatoren". Freespace etc. macht mit Pad 
keinen Spass.

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, leider wird das mit dem Teil nichts.
Ohne FF ist der Joystick fast nicht nutzbar. Ohne FF sind die Motoren 
aus und eine Zentrierfeder gibts nicht.
Denke ich werde mir doch meinen alten P2-400 wieder rauskramen müssen.

Autor: Sidewinder Joystick Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso? Laut der Beschreibung von meinem Link wird auch der Force 
Feedback unterstützt!

Das ganze zum aufbauen ist echt kein Hexenwerk!

Gruß

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sidewinder Joystick Fan schrieb:
> Wieso? Laut der Beschreibung von meinem Link wird auch der Force
> Feedback unterstützt!

Als Eingabegerät schon, aber wahrscheinlich nicht die FF-Funktion. Wenn 
ich mich recht erinnere, nutzt die Gameport-Version des Sidewinders den 
Midiport, um die FF-Signale zu übertragen. Die Achsen und Knöpfe 
USB-gerecht aufzubereiten, ist in der Tat nicht weiter kompliziert. Der 
Joystick erscheint im System dann als ganz normales USB-HID. Aber die 
Force Feedback Ansteuerung auf dem umgekehrten Weg wieder in den Knüppel 
zu schaffen, ist sicher nicht so einfach, zumal auch der Windows-Treiber 
mitspielen muß.

Autor: Sidewinder Joystick Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich gehe mal davon aus, dass sich die Leute, die diesen USB zu GamePort 
Wandler speziell für die Microsoft Sidewinder Joysticks Gedanken gemacht 
haben, wie man diese auch an USB mit 100% funktionsfähigkeit betreiben 
kann. Sie unterstützen ausdrücklich auch den Force Feedback.

Ich will niemanden zu etwas drängen, aber der Wandler bewegt sich bei 
ca. 1h Lötarbeit und Materialkosten dürften sich unter 10 Euro bewegen.

Wenn jemand einen MS FF Joystick rumstehen hat, nur weil der neue PC 
keinen Gameport mehr hat, dann würde ich mich sehr über diesen FF 
freuen, als Geschenk natürlich.

Ich hoffe, wir bekommen noch einen Erfahrungsbericht!

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, der FF wird unterstützt, aber nur die Joystickfunktion, nicht der 
FF-Teil. Auf der Seite steht auch die Begründung. FF wurde über Midi 
realisiert und das kann der Adapter nicht. 
http://descentbb.net/viewtopic.php?t=15526
Icke hat völlig Recht.

Das Problem an diesem Joystick ist, dass ohne FF die Motoren einfach aus 
sind, der Joystick kehrt nicht von allein in die Ursprungsposition (0|0) 
zurück.
Wenn FF funktioniert, ist der Joystick genial, da man die "Federhärte" 
einfach in Software einstellen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.