mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Fernsehwetten können doch gefährlich sein.


Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kandidat verletzt sich bei "Wetten, dass..?" schwer

Youtube-Video "Wetten dass 04-12-10 Unfall Flick Flack"

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir hat grad jemand den Link geschickt. Ich hab nicht weiter aufs Datum 
geachtet und gedacht, das is wohl bei der letzten Sendung passiert.

Aus Interesse hab ich bei Wikipedia nachgelesen und dort stand es auch 
schon und gerade stell ich fest, dass es vor ein paar Minuten war.

Das Internet ist erschreckend.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> .. Das Internet ist erschreckend.

Ja in der Tat. Hab die Sendung eigentlich gar nicht geschaut, sondern 
auf SPON gelesen und dort dann plötzlich die Meldung vernommen .. kurze 
Recherche mit Datumsuche und .. hatte aber nicht erwartet was bei 
youtube so schnell zu finden.

Also doppelt erschreckend und auch blöde Sache für die Livegäste (wird 
wohl einiges an Eintritt kosten) .. Abend am Ar..

Naja, vielleicht ist es gar nicht so wild. Wünsche ihm baldige Genesung.

Kommt auf jeden Fall nicht oft vor eine Livesendung abzubrechen ..

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo - interessant, wie flott sich das so verbreitet.
Hatte ich vorhin "live" an der Mattscheibe erlebt. Der kam mir aber auch 
schon ein bißchen unsicher im Vorgeplänkel vor.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tagesspiegel hat das Video im Beitrag verlinkt

http://www.tagesspiegel.de/medien/kandidat-schwer-...

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:
> Also doppelt erschreckend und auch blöde Sache für die Livegäste (wird
> wohl einiges an Eintritt kosten) .. Abend am Ar..

Und wer denk an den Armen der den Unfall hatte? Was würde der dafür 
geben, dass das nicht passiert wäre? Was würde der dafür geben, dass das 
nicht gleich 'zig mal bei YouTube auftaucht?

Viel schlimmer als die paar Kröten Eintritt oder das Lauffeuer im Netz 
finde ich die Gier nach Sensation! Das ist echt unterste Schublade! Arme 
Menschheit.

Hoffentlich kommt der Typ wieder auf die Beine!

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und wer denk an den Armen der den Unfall hatte? Was würde der dafür
>geben, dass das nicht passiert wäre? Was würde der dafür geben, dass das
>nicht gleich 'zig mal bei YouTube auftaucht?

Ich bedauere das auch.
Aber er würde, solange er sich nicht bewußt ist, was dabei passieren 
kann, nichts geben, daß nichts bzw. nicht viel passiert. Sonst wäre er 
nicht in einer Liveshow aufgetreten.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Terraner  . schrieb:

> .. Viel schlimmer als die paar Kröten Eintritt oder das Lauffeuer im Netz
> finde ich die Gier nach Sensation! Das ist echt unterste Schublade! Arme
> Menschheit.

Wer sagt dir denn, dass das immer "Gier nach Sensation" ist? Hast du die 
Gesichter des Live-Publikums betrachtet? Dort siehst du Erschrecken und 
Anteilnahme.

Außerdem könnte man mit deinem Argument gleich die komplette bebilderte 
Unfallberichterstattung einstellen. Nur bedenke, wer könnte sich dann 
noch ein wirklich eigenes Urteil über das Geschehen bilden?

Die Wirklichkeit lässt sich nicht mit geschönter Berichterstattung 
verleugnen. By the way, Kriege finden dort ihre Befürworter, 
Unterstützer etc. wo das wahre Leid und Elend in Farbe, Bild und Ton den 
Menschen schlicht nicht gezeigt wird. Mal drüber nachdenken!

Außerdem ist es wohl doch nicht so schlimm, wie zu Anfangs angenommen. 
Also ist dort nichts Entwürdigendes an den Kameraszenen. Er wird es 
überstehen.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Viel schlimmer als die paar Kröten Eintritt oder das Lauffeuer im Netz
>finde ich die Gier nach Sensation! Das ist echt unterste Schublade! Arme
>Menschheit.

Die Leute, die das vor den Massen machen, wollen das aber. Die wollen 
sich beweisen (wodurch auch immer getrieben)

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Außerdem ist es wohl doch nicht so schlimm, wie zu Anfangs angenommen.
>Also ist dort nichts Entwürdigendes an den Kameraszenen. Er wird es
>überstehen.

Gut - das mag man zur Beruhigung der Massen gesagt haben. Er ist mir 
etwas zu ruhig auf dem Parkett liegen geblieben, nach solch einem 
Kopfübersturz.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
>>Viel schlimmer als die paar Kröten Eintritt oder das Lauffeuer im Netz
>>finde ich die Gier nach Sensation! Das ist echt unterste Schublade! Arme
>>Menschheit.
>
> Die Leute, die das vor den Massen machen, wollen das aber. Die wollen
> sich beweisen (wodurch auch immer getrieben)

Wie auch immer, kleiner "Nebeneffekt" der Angelegenheit: Sein Auftritt 
wird nicht so schnell vergessen, wie es wohl der Fall gewesen wäre, wenn 
die Wette "normal" abgelaufen wäre. Auch so kann man berühmt werden. ;)

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
>>Außerdem ist es wohl doch nicht so schlimm, wie zu Anfangs angenommen.
>>Also ist dort nichts Entwürdigendes an den Kameraszenen. Er wird es
>>überstehen.
>
> Gut - das mag man zur Beruhigung der Massen gesagt haben ..

Stand zumindest so im Tagesspiegel zu lesen ganz unten ..

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Wette hätte man erst garnicht zulassen dürfen!
Schon als der Gottschalk erklärte worum es geht hab ich gesagt, dass das 
supergefährlich ist! Dann beim ersten Auto (dem Smart) war ja auch nicht 
wirklich "viel Luft" zwischen dem Auto und dem Kandidaten!

eigentlich unverantwortlich vom ZDF!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brot und Spiele und Gott ist ein Schalk... Mann, habt ihr Sorgen.

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Brot und Spiele... Mann, habt ihr Sorgen.

Wieso? Nur weil wir "noch andere Probleme" im Lande haben darf man 
Samstag Abends keine "Familiensendung" mehr anschauen!?

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ist es...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man merkt, dass ihnen die Wetten ausgehen. Früher(tm) hätte man sowas 
wohl garnicht erst angenommen.

Jedenfalls dürfte die nächste Sendung astreine Zuschauerquoten haben...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Dirk J. (dirk-cebu)
@ Uhu Uhuhu (uhu)


>Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um...

>So ist es...

Jaja, ihr neunmalklugen Couchpotatoes, zahlt mal weiter in eure 
Vollkaskoversicherung ein, bleibt immer im Haus und vermeidet jede 
Bewegung.

Leben heißt Bewegung.

MFG
Falk

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Jaja, ihr neunmalklugen Couchpotatoes, zahlt mal weiter in eure
> Vollkaskoversicherung ein, bleibt immer im Haus und vermeidet jede
> Bewegung.
>
> Leben heißt Bewegung.

Du alter, fetter Schwätzer...

Guck dir die Bilder an, von dem Schwachsinn: 
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-62354.html

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Uhu Uhuhu (uhu)

>> Leben heißt Bewegung.

>Du alter, fetter Schwätzer...

Oho, Sachlich und kompetent wie immer.

>Guck dir die Bilder an, von dem Schwachsinn:
>http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-62354.html

Ach herje. Das ist "schlicht" ein Stunt, wie er jeden Tag von dutzenden 
Profis auf der Welt gemacht wird. Und auch bei Profis gibt es leider 
Unfälle. Wenn du die unbedingt vermeiden willst, siehe oben.

MFG
Falk

P S Wieviel Unfälle gibt es bei so profanen Dingen wie Glühlampe auf der 
Leiter wechslen, Holz hacken, Auto fahren? Ok, auch alles gefählicher 
Schwachsinn, sofort verbieten.

P P S Klar dass sowas in einer "Familiensendung" am Samstagabend bei 
Knabberzeug und CO eine riesige Welle der Bestürzung auslöst. Die heile 
Welt auf Muttis Couch mit dem netten Moderator im 
SuperSchwiegersohnformat wird von der hässlichen Fratze des Todes 
heimgesucht. Aber nüchtern betrachtet ist das nicht tragischer oder gar 
was besonderes wie jeder der hunderten Unfälle, die jeden Tag passieren! 
Was ist mit Sportunfällen? Und ich meine nicht Formel 1 und Co. Beispiel 
Wasserspringen. Dort gab es auch schon mittlere und tödliche Unfälle. 
Gefählicher Schwachsinn? Verbieten? Und dieses Mitleidsgedusel mit "ach, 
der Arme, mein Beileid" & Co hatten wir schon bei diversen Threads. Und 
es ist auch hier vollkommen fehl am Platz. Denn mit den hunderten 
Verletzen und Dutzenden Verkehrstoten, die JEDEN Tag "produziert" werden 
kann KEINE SAU Mitleid, aussen denen, die direkt damit zu tun haben. Und 
so komisch das klingt, das ist vollkommen in Ordnung. Selektive 
Wahrnehmung.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Ach herje. Das ist "schlicht" ein Stunt, wie er jeden Tag von dutzenden
> Profis auf der Welt gemacht wird.

Ja eben von Profis. Dazu gehört viel Übung und die hatte das Jungchen 
offenbar nicht.

> Wenn du die unbedingt vermeiden willst, siehe oben.

Wie kommst du auf die Idee, daß ich das vermeiden wollte?

> P P S Klar dass sowas in einer "Familiensendung" am Samstagabend bei
> Knabberzeug und CO eine riesige Welle der Bestürzung auslöst.

Bei mir nicht. Wenn so ein Depp meint, er könnte mal eben von der Couch 
auf die Bühne wechseln, dann gehörts ihm nicht anders. Und daß er schon 
bei der Probe mehrfach ordentlich auf die Schnauze geflogen ist, zeigt 
doch nur, daß von Profi da weit und breit nichts ist.

Nur daß dieser schalkhafte Gott so bedröppelt aus der Wäsche guckt, ist 
schon erstaunlich. Sollte dem selbst die Distanz zu dem Blödsinn 
abhanden gekommen sein?

> Gefählicher Schwachsinn? Verbieten?

Nö, das ist praktische Evolution ;-)

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach gottchen, da hat sich ein einziger deutscher ein Weh-Wehchen 
zugezogen und halb Deutschland hats gesehen....

Wieso regt sich niemad darüber auf, dass die deutsche Bundeswehr Tag 
täglich Leute ABSICHTLICH in Afghanistan tötet?

Bevor man einen Extremsport verbietet, sollte man das Militär verbieten, 
denn das ist noch viel tötlicher.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Markus Müller (mmvisual)

>Wieso regt sich niemad darüber auf, dass die deutsche Bundeswehr Tag
>täglich Leute ABSICHTLICH in Afghanistan tötet?

Gewagte Aussage. Die Bundeswehr betreibt doch eher Selbstverteidigung, 
keinen Angriff. Oder?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du nicht, daß es einen Zusammenhang gibt zwischen Brot und Spiele 
und den diversen militärischen Eskapaden des freiheitlichsten Staates, 
den es je auf deutschem Boden gab?

Im alten Rom gehörte das zusammen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Die Bundeswehr betreibt doch eher Selbstverteidigung,
> keinen Angriff. Oder?

Wer sich in Gefahr begibt, der kommt drin um... Was suchen die 
eigentlich dort?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu Uhuhu (uhu)

>> Die Bundeswehr betreibt doch eher Selbstverteidigung,
>> keinen Angriff. Oder?

>Wer sich in Gefahr begibt, der kommt drin um... Was suchen die
>eigentlich dort?

Keine Ahnung. Vielleicht den Geist vom alten Barbarossa? :-0

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> @Uhu Uhuhu (uhu)
>
>>> Die Bundeswehr betreibt doch eher Selbstverteidigung,
>>> keinen Angriff. Oder?
>
>>Wer sich in Gefahr begibt, der kommt drin um... Was suchen die
>>eigentlich dort?
>
> Keine Ahnung. Vielleicht den Geist vom alten Barbarossa? :-0

http://de.wikipedia.org/wiki/Vasall

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versteh das Problem nicht so ganz. Der Junge ist sicher nicht blöd 
und kann auch abschätzen, dass dort immer noch ein Risiko besteht. Da 
muss man eben mit rechnen.
Dass sowas dann schnell bei Youtube landet, ist auch kein Geheimnis. Was 
gibt es nicht auf Youtube?

Klar tut er mir leid. Der hat wohl einige Schmerzen jetzt. Trotzdem, ich 
bin mir sicher er hat die Gefahr kalkuliert. Und immerhin wollte er ja, 
dass er bekannt wird (sonst würde er nicht in der Sendung auftreten).

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, das Problem sehe ich darin dass das ZDF solche Wetten erst 
zulässt.
Vor einigen Jahren wäre das sicherlich nicht bei Wetten dass als Wette 
gelaufen.

Es ist als hätte man bei den ÖR eine Art Sensationsgier entwickelt um 
mit dem Privaten mithalten zu können.
Braucht man den wirklich auf Teufel komm' raus gefährliche Dinge um 
Quote machen zu können?

Unterhaltung kann auch anderst aussehen!

Es gibt ja auch 14-jährige Jungs die alles nachmachen was cool aussieht 
und deswegen läuft Jackass auch nur im Spätprogramm!

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> Vor einigen Jahren wäre das sicherlich nicht bei Wetten dass als Wette
> gelaufen.

jaja. Früher war alles besser.
Was ist denn deine Definition von "vor einigen Jahren"?
Mir fällt spontan ein, dass sich vor ein paar Jahren jemand dort 
absichtlich mit dem Auto hat überfahren lassen.
Noch früher gabs ähnliche Wetten.

Mir erscheinen diese Wetten aber sowieso sinnlos. Denn es gibt ja im 
Grunde nur zwei Möglichkeiten: Entweder der Kandidat schafft es, oder er 
verletzt sich schwer/stirbt. Wo ist jetzt da die Wette? Im Grunde wird 
er eine solche Wette so gut wie immer schaffen. Jo und ab und zu, ganz 
selten, gibts halt einen Ausreißer. -> Laaaangweilig.
Da lob ich mir doch eher Wetten die man auch verlieren kann ohne gleich 
ein Krüppel zu werden. Da ist die Spannung für mich als Zuschauer doch 
wesentlich höher.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Buesch schrieb:
> Mir erscheinen diese Wetten aber sowieso sinnlos.

Welche Wette ist das nicht?

> Denn es gibt ja im
> Grunde nur zwei Möglichkeiten: Entweder der Kandidat schafft es, oder er
> verletzt sich schwer/stirbt. Wo ist jetzt da die Wette?

Das war bei den Gladiatorenkämpfen in der Dekadenzphase des alten Rom 
auch nicht anders.

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Michael Buesch schrieb:
>> Mir erscheinen diese Wetten aber sowieso sinnlos.
>
> Welche Wette ist das nicht?

Da hast du natürlich Recht :D

>> Denn es gibt ja im
>> Grunde nur zwei Möglichkeiten: Entweder der Kandidat schafft es, oder er
>> verletzt sich schwer/stirbt. Wo ist jetzt da die Wette?
>
> Das war bei den Gladiatorenkämpfen in der Dekadenzphase des alten Rom
> auch nicht anders.

Doch. Denn genau das ist mein Argument: Bei einer Wetten-Dass Wette 
kommt idR niemand körperlich zu Schaden (wenige Ausnahmen bestätigen die 
Regel). Und genau deshalb ist eine Wette die man nur verlieren kann 
indem man körperlichen Schaden erleidet langweilig.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Buesch schrieb:
>> Das war bei den Gladiatorenkämpfen in der Dekadenzphase des alten Rom
>> auch nicht anders.
>
> Doch. Denn genau das ist mein Argument: Bei einer Wetten-Dass Wette
> kommt idR niemand körperlich zu Schaden (wenige Ausnahmen bestätigen die
> Regel). Und genau deshalb ist eine Wette die man nur verlieren kann
> indem man körperlichen Schaden erleidet langweilig.

Was ich damit sagen wollte: Der bundesrepublikanische 
Brot-und-Spiele-Rummel hat jetzt die Entwicklung genommen, für die die 
Gladiatorenspiele in der Dekadenzphase des alten Rom stehen. Da ist 
der körperliche Schaden, den andere erleiden nicht mehr langweilig, 
sondern Teil des Spiels. Die Krönung ist, wenn das Publikum per Daumen 
hoch/runter - oder im High-Tech-Brot&Spiele-Zeitalter per Telefonpoll - 
über das Schicksal des Unterlegenen entscheidet.

Na ja, in Afghanistan wird ja auch gestorben - wofür eigentlich? -, 
warum soll es bei ZDF/RTL etc. pp. anders sein?

Beim ZDF sitzt man wenigstens immer in der ersten Reihe...

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da gemischte Gefühle. Warum der Kerl überhaupt so ein Risiko
einging? Gibt wohl viel Kohle wenn man so was macht? Wenn die
Autoscheibe dem Druck nicht stand gehalten hätte wäre er gleich
beim Fahrer auf dem Schoß gelandet oder hätte sich enthauptet.
Da muss man aber auch den Gottschalk Vorwürfe machen das der
so was zulässt. Was kommt dann als nächstes? Kampf gegen Löwen
in einer Arena zur Unterhaltung? Dann würde sich der Kreis schließen.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
⚡⚡⚡ BRITZL ⚡⚡⚡ - "AUA!" - "Hast Du Dir weh getan, mein Jungchen?" - "Ja, 
Mama, aber unabhängig von den Begleitumständen war das nur eine Frage 
der Wahrscheinlichkeit." - "Na, dann ist's ja gut. Spiel' schön weiter!"

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Was ich damit sagen wollte: Der bundesrepublikanische
> Brot-und-Spiele-Rummel hat jetzt die Entwicklung genommen, für die die
> Gladiatorenspiele in der Dekadenzphase des alten Rom stehen.
Aber bestimmt nicht weger dieser einen Wette. Die Einschaltquoten von 
Wer wird Millionär sind auch extrem gut auch wenn das Prinzip "Fragen 
stellen und Antworten" wohl nicht langweiliger sein könnte.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Aber bestimmt nicht weger dieser einen Wette.

Nein, Jörg, natürlich nicht wegen dieser Wette, denn die ist nur ein 
Anzeichen dafür, wo die Karre hinläuft. Warum das so ist, hatte ich 
oben angedeutet.

Aber das wolltest du bestimmt nicht wissen ;-)

> Die Einschaltquoten von Wer wird Millionär sind auch extrem gut

Sonst wäre die Sendung für die Sparte Brot und Spiele ja auch völlig 
ungeeignet.

Autor: Lafuter Z. (lafuter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja eben von Profis. Dazu gehört viel Übung und die hatte das Jungchen
> offenbar nicht.

Uhu, du bist ein überdimmensionaler Heißluftföhn auf niedrigster Stufe: 
So viel lauwarme Luft wie Du produziert keine andere Lebensform.

Den ganzen lieben, langen Tag lang kommentierst Du jeden Mückenschiss 
und weisst absolut alles, aber wirklich alles, besser als die jeweils 
beteiligten Personen. Es spielt keine Rolle um was es geht: Du bist der 
Experte für alles. Von Deinem Sofa aus vergibst Du Noten für jeden Furtz 
dieser Welt, unfehlbar, unnahbar.

Über Dich könnte man lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

Geh mal an die frische Luft und besorg Dir ein reales Leben.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Furz schreibt man ohne t.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Nein, Jörg, natürlich nicht wegen dieser Wette, denn die ist nur ein
> Anzeichen dafür, wo die Karre hinläuft.
Mit sicherheit läuft es nicht auf Shows hinaus wo Leute schwer verletzt 
/ getötet werden können. Das sind einfach nur "Ausreisser" wie sie immer 
mal wieder vorkommen. Und das schon in den 70ern:

"Lange, bevor die heutigen Ekelshows entstanden, mussten 17-jährige 
Mädchen Münzen aus einem mit einer Boaschlange besetzten Glaskasten 
fischen, ganze Familien wurden bei einem inszenierten Autounfall in 
einem Wasserbassin versenkt - wobei schon mal die Froschmänner 
eingreifen mussten, um eine panisch werdende Mutter vor dem Ertrinken zu 
retten."
Quelle:
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumback...

Das ist keine Tendenz sondern nur die Unterschätzung der Gefahr durch 
Kandidaten und Redakteure bzw. purer Zufall.

Die Medienlandschaft läuft in eine völlig andere Richtung. Da geht es 
eher um sowas wie BigBrother, JungelCamp und DSDS.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> "Lange, bevor die heutigen Ekelshows entstanden, mussten 17-jährige

Boas sind ungiftig und viele Reptilien - incl. Boa constrictor - lassen 
sich sehr gut zähmen - das werden z.T. richtig liebe Haustiere.

> Das ist keine Tendenz sondern nur die Unterschätzung der Gefahr durch
> Kandidaten und Redakteure bzw. purer Zufall.

Das sagst du - ich sage, diese Unterschätzung kommt nicht von Ungefähr, 
sondern ist durch den Quotenwahn befeuert - und der ist nun mal der 
Inbegriff von Brot&Spiele.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Jörg S. schrieb:
>> "Lange, bevor die heutigen Ekelshows entstanden, mussten 17-jährige
> Boas sind ungiftig und viele Reptilien - incl. Boa constrictor - lassen
> sich sehr gut zähmen - das werden z.T. richtig liebe Haustiere.
Das sagt man von Hunden auch. Trotzdem wäre es ein Skandal wenn jemand 
in einer TV-Show gebissen wird. Giftigkeit hin oder her.

>> Das ist keine Tendenz sondern nur die Unterschätzung der Gefahr durch
>> Kandidaten und Redakteure bzw. purer Zufall.
> Das sagst du - ich sage, diese Unterschätzung kommt nicht von Ungefähr,
> sondern ist durch den Quotenwahn befeuert
Sicher möglich, nur sind Spiele/Wetten dieser Art nicht die aktuelle 
Tendenz der Medienlandschaft und bestimmen sie erst recht nicht. Denn 
die Folge dieses Unfalls ist ja nicht das demnächst weitere Wetten 
dieser Art kommen oder andere Sender nachziehen. Das Gegenteil wird der 
Fall sein. Im Gegensatz dazu hat sich das BigBrother und DSDS Konzept 
zich-fach kopiert. Großer Unterschied.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Großer Unterschied.

Nein, kein großer Unterschied. Die Tendenz ist über all: immer 
verrückter, immer gewagter, immer überdrehter.

> Das sagt man von Hunden auch. Trotzdem wäre es ein Skandal wenn jemand
> in einer TV-Show gebissen wird. Giftigkeit hin oder her.

Der Unterschied ist, daß solche Tiere - vielleicht von einer gewissen 
Sorte Hundehalter einmal abgesehen, aber das wird durch weit 
verbreitetes Wissen über Hunde entschärft - in den überaus meisten 
Fällen von Leuten gehalten werden, die wissen, was sie tun und die alles 
tun werden, zu verhindern, daß ihre Schützlinge bei so einer Gelegenheit 
Schaden nehmen können.

Ich habe selbst früher heimische Eidechsen und Schlangen in Terrarien 
gehalten und habe sie als wirklich sehr angenehme bis ausgesprochen 
freundliche Gäste erlebt, deren Bissigkeit - sofern überhaupt vorhanden, 
sich innerhalb einer halben Stunde nach dem Fang gelegt hatte.

Münzen aus einem Terrarium mit Boas zu fischen, ist reine Schau und du 
kannst sicher sein, daß die Gören, die das gemacht haben, dort nicht zum 
ersten mal einer Boa begegnet sind und genau wußten, wie man sich 
verhalten muß, um die Schlangen nicht zu erschrecken. Risiko? Nicht die 
Bohne.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint doch ernsthafter zu sein:

http://www.orf.at/stories/2029210/2029211/

Der junge Mann war neben Studium (in Hannover) Stuntman und Akrobat.
Somit wuerde ich das als Arbeitsunfall ansehen.

(Viele begeben sich in Gefahr wenn sie Geld verdienen. Vor ein paar 
Tagen ist ein LKW-Fahrer in der Naehe von Nuernberg gestorben, als er 
mit seinem Lkw am Bahnuebergang nicht mehr wegkam und der Zug kam.)

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen G. schrieb:
> Scheint doch ernsthafter zu sein ..

Ja, ist leider wohl doch ernsthafter als gestern noch im Tagesspiegel zu 
lesen war. Tut mir leid um den Jungen. Immerhin war er Stuntman und kein 
Schüler mit einer "dummen Idee oder ein paar Flausen im Kopf". Nur hat 
er sich dabei wohl doch übernommen und die Gefahr die insbesondere von 
einem Sturz ausgehen könnte unterschätzt. In den Proben wie Gottschalk 
gestern verlauten lies lief noch alles gut, es war also prinzipiell 
durchführbar. Vielleicht hätten Schutzmatten am Boden schlimmeres 
verhindern können? "Et hätt noch immer jot jejange" .. ist halt auch nur 
ein Satz ..

Autor: Der Hotte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lafuter Z. schrieb:
>> Ja eben von Profis. Dazu gehört viel Übung und die hatte das Jungchen
>> offenbar nicht.
>
> Uhu, du bist ein überdimmensionaler Heißluftföhn auf niedrigster Stufe:
> So viel lauwarme Luft wie Du produziert keine andere Lebensform.
>
> Den ganzen lieben, langen Tag lang kommentierst Du jeden Mückenschiss
> und weisst absolut alles, aber wirklich alles, besser als die jeweils
> beteiligten Personen. Es spielt keine Rolle um was es geht: Du bist der
> Experte für alles. Von Deinem Sofa aus vergibst Du Noten für jeden Furtz
> dieser Welt, unfehlbar, unnahbar.
>
> Über Dich könnte man lachen, wenn es nicht so traurig wäre.
>
> Geh mal an die frische Luft und besorg Dir ein reales Leben.

Genauso sieht es aus. der Typ ist ein Blender,ein Nichtskönner der an 
einer Profilierungssucht leidet. Im Grunde kann man garnicht tiefer 
sinken, es sei denn man ist pädophiler, dann ist man noch tiefer.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:

> .. die Folge dieses Unfalls ist ja nicht das demnächst weitere Wetten
> dieser Art kommen oder andere Sender nachziehen. Das Gegenteil wird der
> Fall sein.

Wird vom weiteren Verlauf der Genesung abhängen, ob die Sendung 
überhaupt so noch fortgeführt werden kann. Womöglich wird auch 
Gottschalk selbst das Handtuch werfen, dann dürfte es aus sein mit 
"Wetten, dass..".

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel dümmer als die Wette an sich finde ich Gottschalk und Hunzinger.
Da fällt einer auf die Fresse und was passiert: Minnutenlang wird auf 
die dummen Fratzen des Publikums draufgehalten, die eh keinen 
interessieren, anstatt auf den Ort des Geschehens draufzuhalten. Naja, 
wenigstens hab' ich im Publikum massenhaft Canonisten mit ihrewn 
L-Objektiven gesehen, sonst würden wir ja noch dumm sterben.

Im übrigen mag ich den Gottschalk auch nicht, früher war der cool, zum 
Bleistift in den alten Filmen mit Mike Krüger. Aber jetzt ist der Typ 
doch nur mehr realitätsfern und abgehoben.

Und "Wetten, daß?" hat die letzten 15 Jahre auch stark nachgelassen. 
Aber seit dem die Hunzinger dabei ist es gar nicht mehr auszuhalten, die 
quasselt meiner Meinung nach nur dümmliches Zeug an unpassenden Stellen 
rein.

Naja, hab' mir die Sendung eh' nur angesehen, weil ich auf ein 
anderesProgramm um 2100 gewartet hatte und nebenbei PSP gespielt habe. 
Anscheinend hatte ich so das Glück, hier live dabei zu sein.

Aber die Hunzinger muss weg, bei der werd ich zum Vomiter!

Gruß, Iwan

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:
> Aber die Hunzinger muss weg, bei der werd ich zum Vomiter

Was ist denn ein "Vomiter"?

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber die Hunzinger muss weg, bei der werd ich zum Vomiter!

In der Tat, die "Hunzinger" verhunzt die Show, weil sie den Unterschied 
zwischen ARD und Belusconi-TV RAI-xxx noch nicht gerafft hat.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interview mit Gottschalk

http://sueddeutsche.de/medien/gottschalk-ueber-den...

Anscheinend ging danach auch in den Proben gestern doch nicht alles 
glatt. Das ist nicht mehr ganz die Position, die Gottschalk gestern noch 
selber verbreitete.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fand die Wette nicht super-gefaehrlich. Es war ein ganz tragischer 
Zufall, dass es so endete. Ich frage mich warum er sich nicht mit den 
Haenden abgestuetzt hat, das ist doch ein automatischer Reflex beim 
Sturz nach vorne auf dem Boden?

Die ueblichen Stunts sind wesentlich gefaehrlicher, und der junge Mann 
war ja ein freier Stuntman und Akrobat.

Die gefaehrlichste Wette war fuer mich, als ein Paarchen am fahrenden 
Motorrad einen Vorderreifen wechselte (er fuhr nur auf dem Hinterrad, 
sie wechselte).

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen G. schrieb:
> Ich fand die Wette nicht super-gefaehrlich. Es war ein ganz tragischer
> Zufall, dass es so endete.
Das sehe ich genauso. Perfekt kann man so was nie.

> Ich frage mich warum er sich nicht mit den
> Haenden abgestuetzt hat, das ist doch ein automatischer Reflex beim
> Sturz nach vorne auf dem Boden?

Das geht in der Regel zu schnell. Ist mir selber schon öfters passiert, 
wenn ich auf dem Trampolin ein Salto mache: Wenn man sich nur ein wenig 
zu spät öffnet, liegt man in den meisten Fällen. Zum Glück tut es da 
nicht weh.

Ich finde es extrem, dass die Infos über den Unfall schon ein paar 
Minuten nach dem Erreignen im Internet waren.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise rollt man so einen Sturz über die Schulter(den Kopf auf 
die Seite gelegt) ab. Offenbar verpasste er aber dies was eventuell aus 
der hohen Anspannung während des Sprunges resultierte. Erfahren werden 
wir das wohl nie. Aber die Fallschule für diese Bewegung(Kopf voran 
Richtung Boden) ist etwas das man in den Grundlagen jeder 
Sportausbildung erlernt. Eigentlich ein bedingter Reflex für jeden 
Sportler, den er bewusst vermeiden muß, will er sich gerade nicht 
schützen. Scheinbar hat er den Instinkt für die Gefahr in diesem 
Augenblik verloren.

Hoffen wir für Ihn auf ein Wunder und die Kunst der Ärzte.

Namaste

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sind eben keine Wetten sondern nur noch 
"hoffentlich-klappts-Vorführungen"!

Vlt. hätte man schon im Vorfeld abwiegen sollen wie die Wette enden 
könnte,
Möglichkeit 1: er schafft es und ist voll cool, oder
Möglichkeit 2: er schafft es nicht und wird von einem Auto angefahren / 
überfahren!

Ich glaube diese Wette hätte man nicht verlieren können ohne dass man 
sich ernsthaft weh tut!?

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich glaube diese Wette hätte man nicht verlieren können ohne dass man
>sich ernsthaft weh tut!?

Doch, indem man in den 4 Minuten nicht alle 5 schafft, sondern weniger.
Den zweiten hat er ja abgebrochen. Dann war es in der Zeit eng. 
Vermutlich haette er sie sowieso verloren ohne Sturz

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Gott Leute! Als ich das gestern gehört habe, dachte ich erst, dass 
er überfahren worden ist. Aber der ist doch bloß gestürzt. Fragt mal 
einen Skateboardfahrer oder BMXer, wie oft der schon hingefallen ist. 
Und das sind (meistens) keine Stuntmänner (wie sich ja jetzt noch 
herausgestellt habt).

In einer Wetten Dass Folge ist doch sogar die olle Hunziker mit nem 
Roller auf die Schnauze geflogen.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen G. schrieb:
> Ich fand die Wette nicht super-gefaehrlich. Es war ein ganz tragischer
> Zufall, dass es so endete. Ich frage mich warum er sich nicht mit den
> Haenden abgestuetzt hat, das ist doch ein automatischer Reflex beim
> Sturz nach vorne auf dem Boden?

Ich glaube dazu fehlte ihm schlicht die Zeit. Wenn man sich die 
Aufzeichnung mehrfach betrachtet fällt die sehr hohe Geschwindigkeit 
auf, mit der er sich kurz vor dem Aufschlag um die eigene Achse nach 
vorne über drehte. Ich glaube er merkte schlicht zu spät, dass ihm 
dieser Aufschlag bevorsteht, da war es schon vorbei mit "Hände 
ausfahren".

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den Armen auffangen ? Eher nicht. Lass dich mal aus dem Stand nach 
vorne fallen, und versuch den Fall mit den Armen zu fangen. Es geht 
nicht. Dann noch das Ganze aus 2m Hoehe ...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr glaubt doch nicht im Ernst, daß der Bursche nach dem mißglückten 
Sprung auch nur den Hauch einer Chance hatte, irgendwie definiert auf 
den Boden zu kommen. Guckt euch das Video an.

A...aha Soooo. schrieb:
> Mit den Armen auffangen ? Eher nicht.

Er hats versucht, aber was bei einem Salto zu erwarten ist, bei dem 
einem was in die Quere kommt, war das mit den Händen nicht abzufangen.

Ich bin früher hunderte von Saltos vom 1-Meter-Brett gesprungen. Der 
Bewegungsablauf muß völlig automatsch ablaufen, sonst wird das nichts.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Salto aufm Trampolin oder vom 1m Brett ist ueb-bar. Aber diese 
Federbeine sind doch irgendwie stoerend.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchte gar nicht dran denken, welchen Hype diese Federbeide ausgelöst 
hätten, wenn die Sache gut gelaufen wäre.

Vielleicht ist dadurch etlichen Wagemutigen einiges erspart geblieben ..

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A...aha Soooo. schrieb:
> Ein Salto aufm Trampolin oder vom 1m Brett ist ueb-bar. Aber diese
> Federbeine sind doch irgendwie stoerend.

Das war auch mein Gedanke. Und offenbar ist er auch genau darüber 
geflogen.

Und wenn ich mir das Auftreten des Jungen vor dem fatalen Sprung ansehe, 
bleibt nur der Eindruck, daß er alles, bloß nicht sich sicher war. Bei 
solchen Veranstaltungen ist das meist der Vorbote eine Fehlschlags.

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>eigentlich unverantwortlich vom ZDF!

Wieso immer die schuld bei anderen suchen? klar hätte ZDF die Wette 
verneinen müssen, aber der Vater hat auch noch mit gemacht!

Tut mir leid das zu sagen, aber er ist selber schuld. Er ist (Profi) und 
hatte schon in den Proben Probleme gehabt. Ein Wirklicher Profi würde 
sagen " nein ich lass es". Man muss es nicht auch noch Herausfordern. 
Irgendwo sind halt die grenzen des Menschen und dabei sollte man es auch 
belassen.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> Ich glaube diese Wette hätte man nicht verlieren können ohne dass man
> sich ernsthaft weh tut!?
Er hat das zich-mal vorher geübt und ist dabei auch etliche male 
"hingefallen" ohne sich zu verletzen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Er hat das zich-mal vorher geübt

zich-mal üben reicht bei sowas nicht. Dieser Anbau an den Hinterfüßen 
ändert die Dynamik des Körpers so fundamental, daß sämtliche 
Bewegungsreflexe, die er sich in 20 Jahren antrainiert hatte, nicht mehr 
passen.

Wenn ich es im Video recht gesehen habe, ist er über seine 
Haxenverlängerung gestolpert - das was man gelernt hat, um einen Sturz 
durch stoplern abzufangen, funktioniert mit diesen Dingern nicht mehr 
und es kam, wie es kommen mußte: der Länge nach hinschlagen mit dem 
Schwung des Sprunges und aus der zusätzlichen Hähe der Verlämgerungen.

Daß das Bürschchen ein "Profi", halte ich für Einbildung, die jetzt 
natürlich gerne von den ZDF-Fritzen benutzt wird, um ihre Hände in 
Unschuld zu waschen.

> und ist dabei auch etliche male "hingefallen" ohne sich zu verletzen.

Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise bin ich auch einer der einen Schuldigen sucht, aber in 
diesem Fall kann man wohl niemandem wirklich einen Vorwurf machen.
Der Junge war ja als Stuntman ein Profi auf diesem Gebiet und hat die 
Gefahr sicherlich abgeschätzt und in kauf genommen.
Das Fernsehen hat mit Betroffenheit reagiert und die Sendung 
abgebrochen; mehr hätten sie nicht tun können.
Also von mir her gesehen einfach ein übler Unfall wie viele andere auch, 
die sonst ganz unpopulär ablaufen.

Hoffe, der Junge kommt wieder auf die Beine, auch wenn es momentan wohl 
schlecht aussieht und er wahrscheinlich den Rest seines Lebens im 
Rollstuhl verbringen muss.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
>> und ist dabei auch etliche male "hingefallen" ohne sich zu verletzen.
> Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.
Richtig, unglücklich fallen kann man auch bei augenscheinlich 
ungefährlicheren Sachen.


Auch wenn es etwas OT ist...
Zeitung berichtet über gelungene Wetten dass Sendung:
http://redaktion42.wordpress.com/2010/12/06/zu-sch...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Richtig, unglücklich fallen kann man auch bei augenscheinlich
> ungefährlicheren Sachen.

Nur war das aus den genannten Gründen nicht ungefährlich und die 
Wahrscheinlichkeit, sich dabei ernsthaft zu verletzen ziemlich hoch.

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Clemens M. (panko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin darauf durch das Mittagspausengeschwätz aufmerksam geworden.
Intellektuelle Kommentare über (Fernseh)kultur, Verantwortungen etc. 
möchte ich gar nicht aufgreifen, sondern nur etwas zu den Haxen und der 
damit verbundenen Unfallursache sagen.
Klar, die behindern mit Sicherheit, aber es sieht so als (das verlinkte 
jemand im Spiegel) Forum, daß der arme Kerl mit dem Kopf vor das Dach 
knallt. In Anbetracht der Tatsache, daß es sich dabei um ein 
heranrasendes Auto handelt sind dadurch sicher Bewusstseinsverlust und 
eine Halswirbelverletzung zu erklären. Was bei so einem brutalen 
Aufprall noch passieren kann - nun ja. Sprich - ich glaube das Unheil 
war, daß er nicht richtig hochgekommen ist.

Unverantwortlich und befremdlich finde ich es aber, motorisierte Wetten 
2 m vor einer Zuschauerreihe auszutragen. Wären, aus welchem Grund auch 
immer - Unfälle haben die Tendenz im Nachhinein nicht nötig gewesen zu 
sein - Zuschauer zu Schaden gekommen: au weia.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh dir das Video an, das im ersten Beitrag hier verlinkt ist.

Autor: Frank J. (rex_gildo-jr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Was an der ganzen Sache wirklich nervt, ist das jeder Hans und Franz 
seinen Senf dazu geben darf.

Der eine Journalist schreibt von bösen Vorahnungen, welche Involvierte 
gehabt haben sollen.

Es werden diverse Stuntmen befragt, von denen 50 % sagen die Wette wäre 
nicht zu riskant, die anderen 50 % behaupten das Gegenteil.

Gottschalk hat es schon richtig erkannt, würde man alles sportliche 
weglassen , könnte man genauso gut einen Kindergeburtstag mit 
Kerzenausblasen zeigen.

Unter diesen Umständen sollte die Sendung IMHO besser abgesetzt werden.

Autor: Peter Bierbach (funkheld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....Hoffe, der Junge kommt wieder auf die Beine, auch wenn es momentan 
wohl
schlecht aussieht und er wahrscheinlich den Rest seines Lebens im
Rollstuhl verbringen muss.....


Die AOK-Kassenpatienten müssen dafür wieder aufkommen.
Der Kerl soll alles aus eigener Tasche bezahlen.
Schweinbande...,...immmer diese Risikogruppen, die alles ohne 
Eigenbeteiligung veranstalten können.
Auspeitschen....

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Bierbach schrieb:

>Die AOK-Kassenpatienten müssen dafür wieder aufkommen.

Das muß nicht unbedingt sein. Spezielle Risikogruppen werden oft aus 
Versicherungen ausgeschlossen. Nicht mal auf Grund von Krankheiten oder 
Vorerkrankungen, sondern auf Grund besonders riskanter Tätigkeiten.

Sicher haben ja auch AOK-Bedienstete vorm Bildschirm gesessen...

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>....Hoffe, der Junge kommt wieder auf die Beine, auch wenn es
>momentan wohl schlecht aussieht und er wahrscheinlich den Rest
>seines Lebens im Rollstuhl verbringen muss.....
Die Ärzte teilen deine Befürchtung wenn nicht noch ein Wunder
geschieht. Sport ist halt Mord.

Autor: Bad Urban (bad_urban)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und einige im nahen Ausland haben nochnicht mal mitbekommen, dass da was 
passiert ist :)

http://www.n-tv.de/leute/Robbie-war-doch-bei-Wette...

Man beachte den Wortlaut des Titels des Artikels.

Gruß
Bad Urban

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Sport ist halt Mord.

Das kommt auf den Sport an. Bestes Beispiel: Denksportarten!

Autor: Frank J. (rex_gildo-jr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Bierbach schrieb :

>....Hoffe, der Junge kommt wieder auf die Beine, auch wenn es momentan
>wohl
>schlecht aussieht und er wahrscheinlich den Rest seines Lebens im
>Rollstuhl verbringen muss.....


>Die AOK-Kassenpatienten müssen dafür wieder aufkommen.
>Der Kerl soll alles aus eigener Tasche bezahlen.
>Schweinbande...,...immmer diese Risikogruppen, die alles ohne
>Eigenbeteiligung veranstalten können.
>Auspeitschen....

Hast Du sie noch alle ?
Ein absolut menschenverachtender Ton den du hier an den Tag legst 
,ekelhaft ?!

Lass uns mal schauen was so alles Risikogruppen für die Kassen sind:

Fettleibige

Raucher

Alkoholiker / Drogenabhängige

Motorradfahrer

(Extrem)Sporler allgemein (Fußball/ Ski)

Nicht zu vergessen das waghalsige Verhalten der meisten im Umgang mit 
gefährlichem Werkzeug (privat aber auch im Beruf) ( Motorsägen, 
Freischneider, usw).

Demnach kannst du gleich alle ausschließen und / oder die Kassen 
abschaffen.

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde es immer wieder lustig, wie manche Leute absolut unfähig sind 
in geschriebenen Posts selbst schreiende Ironie zu sehen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hir wird die Rückseite der Brot&Spiele-Medaille beschrieben:

   "Wetten, dass" und Audi
   http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33805/1.html

Ähnlichkeiten zum Geschäft mit dem Fußball sind rein zufällig und 
ungewollt.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bild schrieb btw gestern auf dem Titelbild, dass des Mannes Arme und 
Beine gelaehmt seien.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier sind die anatomischen Details der Verletzungen erklärt:
http://www.stern.de/wissen/mensch/grafik-rueckenma...

Der Junge hatte Glück - sofern man das so nennen kann - daß er nicht 
sofort tot war.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Strangelove schrieb:
> Ich finde es immer wieder lustig, wie manche Leute absolut unfähig sind
> in geschriebenen Posts selbst schreiende Ironie zu sehen.

Ganz genau: Ohne Smileys versteht keiner was!

Eins kommt aber noch obendrauf: die Smileys stammen nämlich aus der 
Computersteinzeit. Und genau das ist es doch: Die Experten verstehen 
nichts, wenn man es ihnen nicht explizit (=dt. ausdrücklich) sagt, aber 
die Altvorderen für Deppen halten, ja das geht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:
> Die Experten verstehen
> nichts, wenn man es ihnen nicht explizit (=dt. ausdrücklich) sagt, aber
> die Altvorderen für Deppen halten, ja das geht.

Explizite Darstellungen werden doch von den Kinderschutz-Filtern 
gesperrt. Arme Experten...

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Gerry E. schrieb:
>> Die Experten verstehen
>> nichts, wenn man es ihnen nicht explizit (=dt. ausdrücklich) sagt, aber
>> die Altvorderen für Deppen halten, ja das geht.
>
> Explizite Darstellungen werden doch von den Kinderschutz-Filtern
> gesperrt. Arme Experten...

Wollte eben schreiben:
"Du müsstest es doch eigentlich wissen, dass solche Sperren nichts 
nützen."


Oh, und ich bin darauf fast reingefallen, UHU. Guten Tag noch, und 
Danke!

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollt mir grad ne eigene Meinung bilden, aber das Video ist gesperrt 
worden.

Unfälle passieren immer, nicht nur im Sport.
Daher ist es ausgemachter Blödsinn, den ÖRs vorschreiben zu wollen, 
künftig nur noch Kindersendungen auszustrahlen.
Man muß auch mal auf dem Teppich bleiben und nicht gleich übertreiben.


Peter

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger schrieb:
> Ich wollt mir grad ne eigene Meinung bilden, aber das Video ist gesperrt
> worden.

Tja, wie man sieht funktionieren die allseits gefürchteten "Netzsperren" 
bereits vorzüglich, wenn es um bestimmten Content geht.

Youtube-Video "Unfall bei Wetten dass (Kommentar)"

so bleibt nur das Interview im ZDF

http://www.youtube.com/watch?v=EAwW5-kUitU

Was der Moderator aber verschwiegen hat, wird hier gezeigt

Youtube-Video "Vor dem «Wetten, dass ..?»-Unfall: Wettkandidat Samuel Koch in den Proben"

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unfälle passieren ...
Sicher passieren die und dafür wird ja auch nach Möglichkeit
alles Erdenkliche unternommen um die Risiken zu minimieren.
Was nicht vorherzusehen war ist eben Restrisiko. Ich frage mich
nur was da nun wirklich schief gelaufen ist? Normalerweise haben
Stuntleute doch so einen Rückenpanzer die gerade solche Verletzungen
vermeiden sollen, aber ich weiß leider nicht wie der Samuel da gelandet
ist. Er hatte ja ne Menge Speed drauf und die kinetische Energie
ungefährlich abzuleiten war wohl zu viel des Guten.
Na, mehr als gute Besserung zu wünschen kann man wohl nicht machen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Normalerweise haben
> Stuntleute doch so einen Rückenpanzer die gerade solche Verletzungen
> vermeiden sollen

http://www.stern.de/wissen/mensch/grafik-rueckenma...

Da hätte ein Rückenpanzer rein ganrnichts geholfen. Zudem hätte er damit 
keinen Salto springen können.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Rueckenpanzer wirkt nicht wenn man aufs Gesicht faellt. Zur 
Kinetischen Energie, entsprechend 2.5 m Hoehe plus die Rotation.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie heist es so schön: hinterher ist man immer klüger.
Insofern sehe ich überhaupt nicht, warum Gottschalk diese Wette nicht 
hätte machen dürfen (der Abbruch danach ist natürlich ok).
Bisher ging ja bei jeder Wette alles weitgehend gut (bis auf paar 
Knochenbrüche - zur Hälfte sogar beim nur beim schmückenden Beiwerk um 
die eigentliche Wette drumherum), und da hat offensichtlich keiner über 
mehr Sicherheit geredet. Warum auch? Die Fehlerquote war gering, trotz 
nicht immer einschätzbarer Fähigkeiten der Kandidaten.
Es gibt genug andere Sportarten bzw. Hobbies, die gefährlich(er) sind 
(irgendwelcher Motorsport, Klettern, Gleitschirm, ....). Die haben genug 
Gefahrenpotential bewiesen. Die gingen/gehen aber inzwischen nur dewegen 
relativ glimpflich ab, weil dort sportart(tätigkeits-)spezifische 
Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, die dahin zielen, bekannte 
Gefahrenquellen in ihrer Wirkung zu minimieren. Geht dort, wo alles 
Mögliche gemacht wird, ohne vertretbaren Aufwand nicht so einfach.
Der Junge ist übrigens (sofern die Nachrichten wahr sind) nicht nur 
aktiver Sportler, sonder auch Stuntman (also nicht nur Kondition, 
sondern auch Körperkontrolle), war also diesbezüglich schon mal kein 
Taugenicht, auch wenn in den Proben bißchen was schiefgegangen sein 
soll. Wie hoch die Qualität als Stuntman war, kann ich natürlich nicht 
sagen. Aber wenn was in den Proben schiefgegangen ist, dann wird es wohl 
schon in seinem Training vorher so gewesen sein (es sei denn, die 
Öffentlichkeit und damit Aufregung hat das noch bißchen gepusht). 
Letztenendes muß er wissen, ob er es riskieren will oder nicht (gilt 
auch für seine Eltern - denn die werden wohl nicht erst zur Probenzeit 
sich mit diesem Thema beschäftigt haben).
Ansonsten stimme ich einigen zu - das Problem war nicht erst bei der 
Landung zu suchen, sondern schon vorher. Selbst der medizinische Schaden 
ist wohl nicht (komplett) bei der Landung zu suchen, sondern vermutliche 
schon vorher. Denn ich hatte den Eindruck, daß er bereits unkontrolliert 
gelandet ist - hatte also nicht den Eindruck, daß er überhaupt einen 
winzigen Veruch unternommen hätte, den Sturz abzufangen mit den Händen. 
Vermutlich ist er bereits beim "Aufsetzen" auf die Frontscheibe/Dach des 
Autos irgendwie handlungsunfähig geworden.
Achja - irgendjemand weiter oben redet von rasendem Auto - fährt 
derjenige nur Dreirad? Gut - das Auto soll 25km/h gefahren sein, er 
selber soll auch ungefähr diese Größenordnung erreicht haben (also 
50km/h) - aber deswegen ein Drama draus zu machen und dies als Rasen 
(nicht das Grün) zu bezeichnen? Schließlich ist es der Zweck dieser 
Aktion, dies unter kontrollierten Bedingungen zu machen. Es passiert 
leider auch immer wieder (dessen bin ich mir sicher), daß jemand an 230V 
dran rumfummelt, obwohl er doch vorher die Sicherung rausgedreht hat - 
irgendwann passiert es eben (wenn man nicht voll bei der Sache ist), daß 
man beide Schritte in der Reihenfolge verwechselt ... ist halt Risiko.
Und ja - ich empfinde in diesem Falle auch Mitleid, - aber nur, weil es 
in einer öffentlichen Show mit hoher Quote publik wurde, und damit 
natürlich breitgetreten wurde. Zudem habe ich es auch direkt am 
Bildschirm gesehen - man ist also quasi direkt dabeigewesen. Und weil 
mir sofort auffiel, daß er quasi steuerungslos "landete", und regungslos 
liegenblieb, war mir fast klar, was los war - man macht sich dann eben 
so seine Gedanken über dessen Zukunft.
Aber hätte ich es nur mal kurz im Radio gehört, daß da irgendwo ein 
Arbeitsunfall gewesen wäre mit ähnlichem Ausgang, dann hätte ich es 
einfach so hingenommen - ohne weitere Anteilnahme. Insofern ist ist es 
ein Unfall wie viele andere.
Und damit an die diversen Moralapostel hier: wäre er in seiner Freizeit 
bei Training/Spiel/Spaß so verunglückt, hätte es euch auch nicht weiter 
interessiert, auch wenn es in den Nachrichten mal kurz erwähnt werden 
würde ohne weitere Details. Insofern stellt sich für mich gar nicht die 
Frage, ob ZDF dies hätte nicht erlauben dürfen, und ob ZDF diese Sendung 
so noch weiterführen sollte (die Sendung lebt eben nicht nur vom 
Kerzenauspusten beim Kindergeburtstag - aber auch da kann noch ein Brand 
bzw. eine Brandverletzungen entstehen - sollte man also auch nicht 
zulassen). Der Junge hat sich bei ZDF gemeldet, weil er eine tolle Idee 
hatte, um dort mitmachen zu können (was ich auch nicht schlecht finde), 
und die Gelegenheit hat er eben bekommen. Ob der Zufall bei ZDF, oder 
irgendwann bei seinem Training als Stuntman zuschlägt, ist letztendlich 
egal.

So - nu' is' ja schon wieder nach Mitternacht, und ich habe einen riesen 
Aufsatz geschrieben (war gar nicht geplant) - gute Nacht ;-)

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bleib bei meinen Hobby: Elektronik ;)

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wetten, das ich es schaffe in 5 Sekunden 30 kleine Elkos zum Platzen zu 
bringen, nur unter Benutzung meines Netzteiles (und strom..und draht..) 
?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, daß seit drei Tagen nix mehr reported wird in den Medien? 
Ist plötzlich ungewöhnlich ruhig geworden.
Könnte auch sein, daß die Eltern das nicht mehr wollten, was auch 
verständlich ist.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das wäre richtig. Wenn sich Eltern, Freunde und Verwandte den Aus-
schnitt aus der Sendung am Tage 10 mal ansehen sollten, -das könnte
Keiner mehr ertragen.

MfG Paul

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Kann es sein, daß seit drei Tagen nix mehr reported wird in den Medien?

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1081333

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern wurde in den Nachrichten gebracht, dass es ihm besser ginge und 
er in die Schweiz in eine Reha verlegt wird.
Ziel sei es, dass er seine Arme und Beine wieder bewegen kann.

Ich frage mich, ob vielleicht das ZDF fuer die immensen Krankheitskosten 
aufkommt. Als Student wird er gesetzlich bei seinen Eltern versichert 
gewesen sein, und die GKV schickt nicht so einfach jemanden in die 
Schweiz zur Behandlung.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>..und die GKV schickt nicht so einfach jemanden in die Schweiz zur
>Behandlung.
Wenn sich ganz Deutschland dafür interessiert vielleicht schon.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daß sowas über die GKV geht, ist ziemlich unwahrscheinlich. Das ZDF wird 
wohl so schlau sein, für die Akteure seiner Gladiatorenkämpfe eine 
Unfallversicherung abzuschließen.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte eine schwere Verletzung (Autounfall, Schaedelhirntrauma), aber 
wesentlich geringeren Konsequenzen.
Es hat drei Wochen gedauert, bis die Aerzte meinen Eltern gesagt haben, 
dass ich vielleicht wieder ein normales Leben fuehren kann.
Deshalb hat mich der Wetten-dass Unfall ziemlich beruehrt.
Mir wurde keine MSR spendiert, sondern wurde oft in die Roentgenroehre 
geschoben. Habe mal ausgerechnet, dass ich die 200-500 fache Strahlung 
einer einzigen Roentgenaufnahme abgekommen habe.
Ich habe keine Reha bekommen, sondern wurde direkt von der 
Intensivstation ins normale Leben geschickt, d.h. habe "studiert". Wobei 
es dann ueber ein Jahr gedauert hat, bis man mir nicht sofort angesehen 
hat, dass ich irgendwie gestoert war.
Mein Vater war Handwerker und hat recht wenig an Krankenversicherung 
gezahlt.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus www.heute.de

>Die behandelnden Ärzte sehen aufgrund der abschließenden medizinischen 
Untersuchungen realistische Möglichkeiten einer positiven Entwicklung, verbunden 
mit einer Reduzierung der momentanen Lähmungserscheinungen und Gefühlsstörungen. 
Der derzeitig erkennbare klinische Verlauf lasse zaghafte Hoffnungen in dieser 
Richtung zu. Daher und aufgrund der sehr guten allgemeinen Konstitution des 
23-Jährigen halten sie die frühzeitige Weiterbehandlung in dem spezialisierten 
Schweizer Klinik in Nottwil für die bestmögliche weitere Therapie.
...
>Samuel Koch wurde mit einem Jet der Deutschen Luftrettung in die Schweiz gebracht 
wurde. Das Zentrum in Nottwil ist laut Klinik deshalb besonders geeignet für die 
frühzeitig einsetzende Rehabilitation, weil es sowohl über intensivmedizinische 
und chirurgische als auch über umfassende und ganzheitlich ausgerichtete 
Rehabilitationsbereiche verfügt.

Das freut mich sehr. Hoffentlich schafft er es.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt steht mal wieder Aussage gegen Aussage:

Samuel Koch sollte größere Autos überspringen
http://www.stern.de/kultur/tv/vorwuerfe-gegen-das-...

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die noch gestern von Gottschalk im Interview mit Samuel's Vater 
geäußerte Hoffnung, einer baldigen Besserung, hat sich offensichtlich 
wieder zerschlagen, wie man den Ärzten aus der Pressekonferenz heute 
entnehmen konnte.

http://sueddeutsche.de/panorama/aerzte-nach-unfall...

Zitat: "Niederschmetternder Zwischenbericht der Schweizer Reha-Ärzte: 
Der gelähmte"Wetten, dass..?"-Kandidat Samuel Koch wird nach seinem 
Unfall wohl dauerhaft beeinträchtigt bleiben."

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, bleit doch mal ganz unruhig! Und lass dem Jungen und der Klinik 
ZEIT!!!!
Diese Statusreports im Stundentakt sind einfach nur KRANK!
Wie der Zeitgeist.

Mfg
Falk

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:
> Zitat: "Niederschmetternder Zwischenbericht der Schweizer Reha-Ärzte:
> Der gelähmte"Wetten, dass..?"-Kandidat Samuel Koch wird nach seinem
> Unfall wohl dauerhaft beeinträchtigt bleiben."

Sieh das professionell:
Wenn ein Arzt sagt, dass jemand gesund werden wird und es klappt nicht, 
dann steht er dumm da.
Wenn er sagt, dass jemand nicht gesund werden wird und er wird es doch, 
dann steht der Arzt als Genie da.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Leute, bleit doch mal ganz unruhig! Und lass dem Jungen und der Klinik
> ZEIT!!!!
> Diese Statusreports im Stundentakt sind einfach nur KRANK!
> Wie der Zeitgeist.
>
> Mfg
> Falk

Na dich möchte ich mal sehen wenn das dein Junge wäre. Dann würdest du 
sicherlich zurückgelehnt im Ohrensessel erst mal Wochenlang abwarten, 
bevor DU dir DEINEN Statusbericht aus der Klinik abholst.

DAS wäre für mich in der Tat krank.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:
> Na dich möchte ich mal sehen wenn das dein Junge wäre.

Mensch Platinenschwenker, du als Erziehungsberechtigter eines 23jährigen 
Kleinkindes...

> Dann würdest du
> sicherlich zurückgelehnt im Ohrensessel erst mal Wochenlang abwarten,
> bevor DU dir DEINEN Statusbericht aus der Klinik abholst.

Oder dich ärgern, daß du dem Bengel nicht mit dem Rohrstock gezeigt 
hast, wos lang geht.

> DAS wäre für mich in der Tat krank.

In der Tat ist dieser Blickwinkel krank...

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu hast du mal wieder deine "dollen 5 Minuten" oder was sollen solche 
Postings?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na offenbar willst dus nicht begreifen... Der Mann ist 23, der ist seit 
5 Jahren volljährig. Die Kindergartenzeit ist längst vorbei und der 
Vater hat keinen Anspruch auf Gehorsam, oder Statusberichte vom 
Krankenhaus.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Na offenbar willst dus nicht begreifen...

Von was sprichst du denn eigentlich? Ist mal wieder Uhu's Rätselstunde 
..

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Platinenschwenker .. (platinenschwenker)

>Na dich möchte ich mal sehen wenn das dein Junge wäre. Dann würdest du
>sicherlich zurückgelehnt im Ohrensessel erst mal Wochenlang abwarten,
>bevor DU dir DEINEN Statusbericht aus der Klinik abholst.

Ich glaub kaum, dass du der Vater des Kandidaten bist. Und nichts desto 
trotz, durch nervöses, permanentes Nachgefrage der Medien wird es auch 
nicht besser! Und deine Schwarz-Weiß Malerei schon gar nicht! Der Junge 
ist nich mal 24h in der Schweizer Klinik!!! Du bist genauso von 
Zeitgeist infiziert.

"Wenn du es eilig hast, gehe langsam". Konfuzius.

MFG
Falk

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> @  Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
>
>>Na dich möchte ich mal sehen wenn das dein Junge wäre. Dann würdest du
>>sicherlich zurückgelehnt im Ohrensessel erst mal Wochenlang abwarten,
>>bevor DU dir DEINEN Statusbericht aus der Klinik abholst.
>
> Ich glaub kaum, dass du der Vater des Kandidaten bist. Und nichts desto
> trotz, durch nervöses, permanentes Nachgefrage der Medien wird es auch
> nicht besser! Und deine Schwarz-Weiß Malerei schon gar nicht! Der Junge
> ist nich mal 24h in der Schweizer Klinik!!! Du bist genauso von
> Zeitgeist infiziert.
>
> "Wenn du es eilig hast, gehe langsam". Konfuzius.
>
> MFG
> Falk

Falk hast du mal daran gedacht, dass gerade die von dir verachteten "ach 
so pösen Medien" für Samuel im Augenblick von möglicherweise 
entscheidender Bedeutung sind? Glaubst du man würde diesen "Bohei" inkl. 
Schweizer Reha hier um Jedermann machen, wenn es nicht diesen medialen 
Druck auf das ZDF, Gottschalk und Beteiligte gäbe*? Dann wäre Samual nur 
einer von vielen mit Kassenbehandlung nach Schema f.

* als Kassenpatient darfst du schon froh sein wenn du überhaupt eine 
halbwegs brauchbare Behandlung erfährst. Pressekonferenzen mit sich 
rechtfertigenden Ärzten gehören da kaum zum Alltag ..

Und dein Vorwurf an mich angeblicher Schwarz-Weiß Malerei ist absurd. 
Ich habe den Thread hier eröffnet und gebe halt mal das ein- oder andere 
Zeitungszitat wieder.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so und zum Thema "Der Mann ist 23, der ist seit 5 Jahren 
volljährig."

Gerade das ist die Zeit, in der die größten Dummheiten des Lebens 
vollbracht werden (vorschnell abgebrochene Ausbildungen; ungewollte 
Schwangerschaften; horrende Geschwindigkeitsübertretungen inkl. Kontakt 
mit Mutter Natur = Baum; Raubbau an der eigenen Gesundheit durch 
Extremsport, Drogen, Alkohol .. (Liste beliebig fortsetzbar)

Typisches Kennzeichen dieser Altersgruppe: gnadenlose 
Selbstüberschätzung bei kleinstmöglicher Sachkenntnis. :-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:
> Gerade das ist die Zeit, in der die größten Dummheiten des Lebens
> vollbracht werden (vorschnell abgebrochene Ausbildungen; ungewollte
> Schwangerschaften; horrende Geschwindigkeitsübertretungen inkl. Kontakt
> mit Mutter Natur = Baum; Raubbau an der eigenen Gesundheit durch
> Extremsport, Drogen, Alkohol .. (Liste beliebig fortsetzbar)

Toll. Willst du jetzt das Volljährigkeitsalter hochsetzen? Auf 30? Auf 
40?

Dann könnte man ja auch gleich zurück zur arrangierten Zwangsehe, denn 
die erhöht zweifellos den Reproduktionserfolg, weil die jungen Deppen 
dann keine Dummheiten mehr machen dürfen.

Ja und mit dem Autofahren: da gibts zwei Möglichkeiten:
1. Minderjährige dürfen nur in Begleitung Erwachsener fahren
   (bis 30 / 40)
2. Man computerisiert die Fahrzeuge so gründlich, daß der Fahrer sowieso
   völlig entmündigt ist und das Fahrziel kann nur vom Vormund
   eingestellt werden.

Jaaaa und der Raubbau an der Gesundheit. Das ist natürlich ein schwerer 
Eingriff in das Eigentum des Vormundes und muß unbedingt unterbunden 
werden. Auf Drogen und Alkohol 25 Stockschläge je 1/4 Liter, bzw. 
Äquivalent bei anderen Drogen.

Nur das mit dem Extremsport tanzt jetzt völlig aus der Reihe - oder was 
war der Thread-Titel???

Da bleibt nur eins: Strafe für Verletzungen durch Sport aller Art: 100 
Stockschläge pro Tag Krankenlager und Volljährigkeitsalter auf 60, damit 
der Vater Koch, der ja den Blödsinn mitgemacht, wenn nicht gar kräftig 
vorangetrieben hat, seine 100 Stockschläge pro Tag Krankenlager des 
Filius bekommen kann.

Armer Großvater, der den ~ 50jährigen Sohn vertrimmen muß...

Du siehst, wir kommen so zu einem Gesellschaftsmodell, das doch höchst 
anstrengend und aufregend für Oma und Opa ist...

Wahrscheinlich kommt dann auch dieses hübsche Möbel wieder in Mode: 
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thum...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.