mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software DSL Router Funktionsweise


Autor: Hannes. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe einen SINUS 1054 DSL Router. Es ist ein WLAN Router. Das Teil 
hat aber auch einen Ethernet Kupfer Port.

Ich würde nun gern beides gleichzeitig nutzen, und bin davon ausgegangen 
das das möglich ist, das der WLAN und der LAN Bereich intern wie ein HUB 
verzweigt ist. Ich habe also die MAC des neuen Gerätes eingetragen 
usw... Nun musste ich aber am LAN Endgerät eine Breitbandverbindung 
einrichten und die DSL Zugnagsdaten eingeben, ein anderer Weg war nicht 
möglich. Der Router selbst kann sich ja aber auch einwählen...

Kann das sein, das der WLAN Router den LAN Port nicht bedient, das 
dieser quasi intern vorm Router an der Leitung hängt? Das ist doch 
unlogisch...

Am WLAN Rechner musste ich keine Verbindung einrichten, der Router wält 
sich ein, und die WLAN Teilnehmer sind im Netz, so soll es sein...

Gruß,
Hannes

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes. schrieb:
> Nun musste ich aber am LAN Endgerät eine Breitbandverbindung
> einrichten und die DSL Zugnagsdaten eingeben

warum musste du das machen, normlerweise werden die Zugangsdaten NUR im 
Router eingeben, danach kann man über LAN und WLAN surfen ohne 
zugangsdaten. Und warum musstst du überhaupt ein MAC irgendwo eintragen?

Autor: Hannes. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Mac,

ja so habe ich das auch erwartet...

ich habe eine Mac Filtertabelle eingerichtet...

Gruß,
Hannes

Autor: Hannes. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich bin auch jetzt gerade über Kupfer am Router drin, kann auch auf 
das Menü des Routers zugreifen, der steht im Status "getrennt", ich 
wähle mich also über den Kupfer Ethernet Port des Routers über eine 
Breitbandverbindung vom PC aus direkt ein... wie kann das sein?

Hannes

Autor: hoschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes. schrieb:
> ...ich bin auch jetzt gerade über Kupfer am Router drin, kann auch auf
> das Menü des Routers zugreifen, der steht im Status "getrennt", ich
> wähle mich also über den Kupfer Ethernet Port des Routers über eine
> Breitbandverbindung vom PC aus direkt ein... wie kann das sein?
>
> Hannes

so ein Quatsch. Du bist ja nicht "eingewählt", solange da "getrennt" 
steht.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes. schrieb:
> wie kann das sein?
lösche doch mal deine Breitbandverbindung bei den Netzwerken, dort 
sollte nur die LAN und WLAN verbindung vorhanden sein.

Autor: hoschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du dein DSL Mödem am "WAN" Port eingesteckt oder an einem "LAN" 
port oder was hast dü uberhaupt für ein Modell von Router?

Autor: hoschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch doch mal, alle Programme auf deinem PC, die mit "Ins internet 
einwählen" zb den Lustigen T-online klienten und son kram, zu löschen. 
Alle dfü verbindungen oder wie das heisst auch löschen. Meistens wirst 
du doch gefragt, wie du dich ins internet einwählen willst, dann wählste 
"Nicht ins internet einwählen, ich bin permanent mit dem internet 
verbunden"

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes. schrieb:
> ...ich bin auch jetzt gerade über Kupfer am Router drin, kann auch auf
> das Menü des Routers zugreifen, der steht im Status "getrennt", ich
> wähle mich also über den Kupfer Ethernet Port des Routers über eine
> Breitbandverbindung vom PC aus direkt ein... wie kann das sein?

Entweder hast du am Router irgendeinen "bypass"-Modus aktiviert oder das 
DSL-Modem steckt im falschen Port.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf Magnus schrieb:
> oder das DSL-Modem steckt im falschen Port

Da müsste es der Herstellen aber falsch verkabelt haben, der Gerät an 
ein internes Modem.

hoschi schrieb:
> oder was hast dü uberhaupt für ein Modell von Router?

schön das die leute aufmerksam lesen können.  Hannes hat es gleich im 
ersten Beitrag hingeschrieben.

Autor: hoschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Da müsste es der Herstellen aber falsch verkabelt haben, der Gerät an
> ein internes Modem.

dann würde ich mich in der Sache an den Hersteller wenden;)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
über Kupfer: schau mal ob der PC eine dynamische IP bekommt, KEINE 169..
Evtl. ist mit DHCP was faul, oder der Port über VLAN ?

Sonst mal Auge ins http://www.dsl-forum.de/

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> über Kupfer: schau mal ob der PC eine dynamische IP bekommt, KEINE 169..
> Evtl. ist mit DHCP was faul, oder der Port über VLAN ?
dann würde er aber nicht auf das Webinterface vom router kommen.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verkabelung ist ok:

ich habe ein Modem, das hat nur 3 Ports:

AMT
DSL
Analog

wie folgt angeschlossen:

AMT    zum AMT
DSL    zum Router
Analog zum Telefon

läuft seit Jahren gut.

Am Router sind ebenfalls nur 2 Buchsen:

DSL
LAN

wie folgt angeschlossen:

DSL   zum Modem
LAN   zum Rechner

Ich nutze keine Telekom Software, würde ich mir nie installieren, ist 
der letzte scheiß, vor allem braucht man das Zeug nicht.

Im WLAN ist ein Laptop, der nutzt das
Windows standard "Nertzwerverbinden" zum einwählen, läuft seit jahren 
problemlos,

Den Kupfergebundenen Rechner habe ich fest eingestellt:

IP 192.168.2.14
M  255.255.255.0
GW 192.168.2.1 (router)

Ich kann das Gate auch pingen. Ich habe Ihn fest eingestellt da auf der 
Kupferstrecke  noch ein Teil Powerlan dazwischen ist, das funktioniert 
allerdings problemlos...

Dann wollte ich über den Internetexplorer ins netz, ging aber nicht...

ALso über extras Optionen gesucht und probiert usw.. nichts zu machen...

Ich musste über den Assistenten eine Breitbandverbindung einrichten, 
wenn ich dann den IE öffne, kommt die ABfrage, dort habe ich dann unsere 
Verbindungsdaten angegeben und schon gehts, allerdings kann der Router 
sich dann nicht mehr einwählen und umgekehrt das gleiche Problem...



Hannes

Ps.: ich schau mich mal dem BYpass Zeugs um, ich kann mir das immer noch 
nicht erklären, das dürfte eigentlich nicht gehen...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Den Kupfergebundenen Rechner habe ich fest eingestellt:

Da hat Du was vergessen. Nämlich den DNS einzutragen. Deswegen 
funktioniert ein Ping auf eine IP-Adresse, aber keine Namensauflösung.

Als DNS kannst Du die IP-Adresse des Routers eintragen, der leitet dann 
DNS-Requests weiter.

Autor: Hannes. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

da bin ich, und siehe da, diesmal ohne mich vom Rechner aus einzuwählen. 
Man man man, ich hätte nicht gedacht das der Router die DNS mit 
behandelt. Jetzt im nachhinein ist es ja auch nur logisch, zumal ich ja 
auch auf dem Router war vom Browser aus...

Eine Sache verstehe ich dennoch nicht ganz, wieso konnte ich mich über 
eben diese Leitung vom Rechner aus über eine Breitbandverbindung direkt 
einwählen, das ist mir ein rätsel, warum unterstützt der Router diesen 
Service (RAS PPOE?), wofür ist das gut?

Danke für den Tip,
Hannes

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...hier noch meine Netzstruktur...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes schrieb:
> ...hier noch meine Netzstruktur...

sicher das du noch extra ein Modem hast? oder meinst du damit den 
Splitter? Das Modem ist doch im router.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yes, meinte damit den Splitter...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.