mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lösung für großes Display gesucht


Autor: pumuckl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde der Elektronik,

ich habe folgendes Problem:
Ich möchte über den PC (Schnittstelle ist mir eigentlich egal) ein wie 
auch immer geartetes Display ansteuern und SECHSSTELLIGE NUMERISCHE 
Werte anzeigen (noch besser wären allerdings 2 Anzeigen jeweils 
dreistellig - im Sinne von links/rechts). Das Display sollte auch aus 
größerer Entfernung gut lesbar sein - Leuchtfarbe rot oder grün bei eine 
Größe pro Digit von 7cm muss es wohl mindestens sein.

Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Projekt?
Bin im Moment völlig ratlos wie ich das ganze am besten angehen soll und 
für jeden Tip dankbar!!!
Kennt jemand einen guten Anbieter für solche Module oder alternativ eine 
gute Schaltung ???

Autor: Suchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum muß es eine abgesetzte Anzeige sein? Ein PC hat üblicherweise eine 
(heute meist riesig großen) Monitor, auf dem so etwas problemlos 
darstellbar ist.

Autor: mr. mo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein großes Display ist wahrscheinlich sehr teuer, am besten wären 
große 7Segmentanzeigen. Die sind wesentlich günstiger und auch relativ 
einfach über einen Computer ansteuerbar. :)

Autor: rentier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7 seg Anzeigen werden meist im Multiplexbetrieb angesteuert

Dazu braucht es dann einen controller (zb einen Atmel mikrocontroller, 
der auch über die nötige schnittstelle zum pc verfügt)
und ein, zwei treiberchips, die die "relativ" hohen ströme der LED 
anzeigen schalten können.

dazu fällt mir spontan dieser gute Link ein:
http://www.google.de/search?q=atmel+7+segment+display+rs232

Autor: pumuckl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keinen Monitor zu benutzen ist der Sinn der Sache

Autor: Suchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum Controller? Im Grunde reichen auch Schieberegister an der 
seriellen oder parallelen Schnittstelle.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchender schrieb:
> Warum Controller? Im Grunde reichen auch Schieberegister an der
> seriellen oder parallelen Schnittstelle.

Haben nur noch wenig aktuelle Rechner.

IOWarrior stellt einem via USB einige I/Os zur Verfügung (24, 40 oder 
56). Damit lassen sich solche Anzeigen prima und vor allem einfach 
realisieren:

http://www.codemercs.com/index.php?id=41&L=0

Autor: pumuckl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An soetwas wie den von Michael vorgeschlagenen IOWarrior hab ich auch 
schon gedacht wenn es um die Ansteuerung geht. Mein eigentliches Problem 
ist aber im Moment noch ein so großes und bezahlbares 7seg Display zu 
finden.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die werden komplett für Spielstandanzeigen im Sport angeboten.

Oder einzelne Module in China
http://www.evilmadscientist.com/article.php/sevensegment

Es gibt immer wieder User, denen komplette Anzeigen zu teuer waren und 
seit Jahren gibt es Anleitungen, wie man sich aus 1-2 Handvoll LED und 
entsprechend gestalteten Haltern riesige Displays selber baut z.B. 
http://www.coolcircuit.com/project/big_7segment/index.html

Autor: pumuckl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank erstmal für eure Hinweise.
Hab inzwischen bei Reichelt folgendes Teil gefunden:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=3;SORT=artnr;...

Eigentlich genau das was ich brauche - allerdings nur einstellig.
Irgendwo muss es das ganz doch auch fertig aufgebaut als 3 oder 6 
stelliges Display geben!? Falls nicht werd ich dann wohl doch selber was 
zusammen basteln müssen. Hab allerdings noch keine Idee wie am besten... 
hat da jemand Erfahrung oder gar ne Schaltung zur Hand?

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum IO-Warrior gibt es auch eine App-Note wie man LEDs in größeren 
Mengen ansteuert. Da wird zwar von jeweils einer LED pro Matrixpunkt 
ausgegangen, wenn man aber die Versorgungsspannung für die LEDs höher 
ansetzt ist das auch kein Problem eine kleine Kette von LEDs pro 
Matrixpunkt zu nehmen.

http://www.codemercs.com/uploads/tx_sbdownloader/AN1.pdf

Autor: Jasmin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Anzeigetafel für Sporthalle"

Steiner ätt key-it  Punkt deäh

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.