mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Die Internetzensur kommt!


Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Orwell hätte wahrlich seine Freude daran:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Justizmi...

eigentlich unbegreiflich, die Länder schieben ihre inkompetenten 
Hohlnieten, die man selbst nicht brauchen kann (wie zuletzt den 
Öttinger), nach Brüssel und dort entscheiden sie dann Beschlüsse die 
sich über die Gesetze der Mitgliedsstaaten hinweg setzen!

Ich bin ja mal gespannt wie lange es dauert bis WikiLeaks nicht mehr 
aufgerufen werden kann.

Edit:
ups, im link oben ist das böse P-wort, hier mal ein verschlüsselter link
http://tinyurl.com/2u6n5e3

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> Ich bin ja mal gespannt wie lange es dauert bis WikiLeaks nicht mehr
> aufgerufen werden kann.
Deutschland hat doch schon lange ein "Zensurgesetz" 
(Zugangserschwerungsgesetz). Seltsam das dir das bisher nicht 
aufgefallen ist wo doch die Politik angeblich alles und jeden zensieren 
will.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Deutschland hat doch schon lange ein "Zensurgesetz"
> (Zugangserschwerungsgesetz).

Das gibts zwar, aber es wird - illegalerweise - nicht vollzogen.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man braucht dafür ja auch Leute und die finde erst mal, insbesondere
wenn die Bezahlung gaga ist. Vielleicht kommt mal einer auf die Idee
dafür Ein-Euro-Jobber zu nutzen. Für einige sind das doch nur ein
ungebildetes faules Pack.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Man braucht dafür ja auch Leute und die finde erst mal, insbesondere
> wenn die Bezahlung gaga ist.

Das ist nun wirklich nicht der Grund dafür. Die Herrschaften in Berlin 
haben gemerkt, daß das Gesetz einfach handwerklich Murks ist, reines 
Placebo und in der Praxis nichts bringt.

In Brüssel will man offenbar als erstes den Murks, um dann sagen zu 
können, das funktioniert nicht, wir brauchen jetzt eine richtige 
Internetzensur.

Die Software dafür können sie in China billig einkaufen, aber bis der 
deutsche Michel dafür richtig weichgeklopft ist, müssen eben erst noch 
die Kinderschänder ein wenig strapaziert werden. Daran arbeitet die 
First Lady in spe schon mustergültig.

So langsam läuft meine Kotztüte über...

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Deutschland hat doch schon lange ein "Zensurgesetz"
> (Zugangserschwerungsgesetz). Seltsam das dir das bisher nicht
> aufgefallen ist wo doch die Politik angeblich alles und jeden zensieren
> will.

Ja es gibt ein Gesetz, aber wie Uhu bereits richtig gesagt hat wird es 
nicht angewandt:

Punkt: Umsetzung und Aufhebung
http://de.wikipedia.org/wiki/Zugangserschwerungsge...

Ich hatte ja immer noch Hoffung dass es wieder gekippt wird! :-(

Und auch hier teile ich Uhu's Meinung: wenn unsere Regierung, (oder 
sollte ich besser sagen "die Regierung in Berlin") eine solche Zensur 
vornehmen will, kann sie ja mal bei Nordkorea und China nach einer 
entsprechender Software fragen!
Man müsste nur das txt-file mit den Begriffen ändern ...oder erweitern!?

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> Ja es gibt ein Gesetz, aber wie Uhu bereits richtig gesagt hat wird es
> nicht angewandt:
Und warum hast du dann Angst um Wikileaks?

>Ich hatte ja immer noch Hoffung dass es wieder gekippt wird!
Das Gesetz läuft automatisch aus. Und ob es dann noch mal erneuet wird 
steht in den Sternen.

>Man müsste nur das txt-file mit den Begriffen ändern ...oder erweitern!?
Welches Textfile?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
>>Ich hatte ja immer noch Hoffung dass es wieder gekippt wird!
> Das Gesetz läuft automatisch aus. Und ob es dann noch mal erneuet wird
> steht in den Sternen.

Es ist in Kraft, wird aber nicht vollzogen - was ein klarer Rechtsbruch 
ist.

Das ist nur ein Fall von einer ganzen Rehe von Vorkommnissen, bei denen 
Gesetze entweder am Stammtisch gebastelt, von der Contentent- und 
P0rno-Industie, oder den Amis - wie das neue Jugend-Sexualstrafrecht - 
"eingeflüstert" wurden.

Das jüngste, schlimme Beispiel ist der Jugendmedienstaatsvertrag - siehe 
http://blog.beck.de/2010/11/30/jugendmedienstaatsv...

So kann man ein Rechtssystem nur ruinieren.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Es ist in Kraft, wird aber nicht vollzogen - was ein klarer Rechtsbruch
> ist.
Das Uhu sich noch mal für die "Zensur" einsetzt hätte ich nicht gedacht 
:) Bist du heimliches CDU Mitglied?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Uhu Uhuhu schrieb:
>> Es ist in Kraft, wird aber nicht vollzogen - was ein klarer Rechtsbruch
>> ist.
> Das Uhu sich noch mal für die "Zensur" einsetzt hätte ich nicht gedacht
> :) Bist du heimliches CDU Mitglied?

Das tue ich nicht.

Ich finde nur, daß mit dieser illegalen Vorgehensweise nichts besser 
wird, denn damit wird der Willkür und Rechtsbeugung endgültig Tür und 
Tor geöffnet.

Es gibt nur einen korrekten Ausweg aus diesem Elend: Rücknahme des 
Gesetzes durch den Bundestag. Aber der funktioniert ja auch immer mehr 
nach dem Motto: "Legal, illegal, scheißegal".

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ uhu

um ein beliebiges System zu ruinieren genügt es, dass jeder nur seine 
Pflicht tut(ohne selbstverantwortungsvoll zu handeln. Anm. myself).

Ich weis manchmal wirklich nicht was du willst. Tun die "Deppen" 
(Politiker/Regierungen) ihren Job (gegen das Volk) so bist du's 
beleidigt, tun sie ihn nicht, ebenso!

Ich sags mal so je weniger sie tun, desto weniger Schaden richten sie 
an. Verantwortungsvolles Handeln im Intereesse der Menschen erwarte ich 
eh nicht von Denen. Also sollten wir sie am Besten auf Steuerkosten 
davon Abhalten "das Beste für uns zu wollen" und uns mit dem zufrieden 
geben was nicht für uns tun. Das ist das Optimum welches man von 
Machthungriegen Politikern bekommen kann, NICHTS.

Namaste

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Tun die "Deppen"
> (Politiker/Regierungen) ihren Job (gegen das Volk) so bist du's
> beleidigt, tun sie ihn nicht, ebenso!

Ich finde nicht, daß die "ihren Job" gegen das Volk tun - dann bestünden 
wenigstens klare Verhältnisse. In Wirklichkeit machen sie 
Klientelpolitik. Wer dabei Schaden nimmt, ist denen völlig wurscht, so 
lange nur ihre Klientel einen Nutzen davon hat.

Daß ihnen dabei jegliche Art von Systematik und Gesetzmäßigkeit nur im 
Wege steht, ist mittlerweile völlig offensichtlich. Keiner soll sich auf 
irgend was berufen können - außer auf die Machthaber - wie im 
Absolutismus. Das kritisiere ich.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...
Stellt sich die Frage welcher marginale Teil des Volkes ist dieses 
berühmte Klientel?

und kann man sagen, dass wenn zugunsten von <1% (egal welches gerade) 
immer jedoch gegen mindestens 20-30%  unter nichtberücksichtigung von 
vielleicht wechselnden 60% der Bevölkerung, nicht am Ende doch permanent 
gegen das Volk Politik gemacht wird? Klar der der Plumssack geht um. 
Heute du morgen der, übermorgen vielleicht ich.

In jedem Fall wird jedoch immer eine kleiner Gruppe der Masse gegenüber 
bevorzugt, deren Freiheiten und Rechte zu gunsten der minderheit 
beschnitten während ihr stehts neue Lasten auferlegt werden.

Was bitte ist das, wenn nicht Politik gegen das Volk.

Und genau das ist nach M. der einzige Zweck des Staates, nicht klare 
Verhältnisse, welche durchschaubar sind, sondern diese von dir beklagte 
Klientelpolitik. Sie folgt in subtiler weise der Regel "Teile und 
Herrsche". Und klare Verhältnisse laufen meist auf eine offene Diktatur 
hinaus.

Also meinetwegen dürfen sie beides auch lassen ;-)

Namaste

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.