mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bausparverträge


Autor: Großes Fragezeichen (112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe eine Frage in die Richtung Bausparen:

Derzeit bieten einige Banken Bausparverträge zu 2,75 Prozent 
Tilgungszinsen an.

Lohnt es sich unter diesen Umständen, einen Bausparvertrag 
abzuschliessen, um in einigen Jahren mal eine große Summe zu günstigen 
Zinsen für den Kauf von z.B. einer Eigentumswohnung aufbringen zu 
können?

Da es doch möglich ist, die Verträge nachträglich zu erhöhen, kann man 
doch heute einen kleinen Vertrag für 10.000 Euro (Mindestsumme) 
abschliessen und sich damit für später die günstigen Bauzinsen 
sichern... Meine Idee wäre eben, derzeit nur eine minimale Summe 
jährlich einzuzahlen und in drei vier Jahren den Vertrag auf 60.000 zu 
erhöhen und diese Summe dann zu günstigen Zinsen als Darlehen zu 
erhalten...

...gute Idee??? ...was meint ihr???

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich persönlich halte nicht wirklich etwas von Bausparverträgen. Was die 
Bänker gerne verschweigen ist, dass man eine Gebühr i.H. von etwa 1-2% 
der Bausparsumme als Eröffnungsgebühr zahlen muss. Ich kenne persönlich 
nicht die Konditionen deiner Bank, aber bei meiner (Wüstenrot) kann ich 
die Bausparsumme nicht erhöhen.

Aber ehrlicherweise muss ich zugeben, dass bei mir die Finanzierung 
meiner Immobilie auch über einen verpfändeten Bausparvertrag läuft und 
ich jetzt wahrscheinlich auch einen weiteren Bausparvertrag über ca. 60k 
abschließen werde. Denn ein Bausparvertrag ist eine einfache 
Möglichkeit, um mit wenig Geld an einen konditionsgünstiges Geld zu 
kommen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Großes Fragezeichen schrieb:
> und in drei vier Jahren den Vertrag auf 60.000 zu
> erhöhen und diese Summe dann zu günstigen Zinsen als Darlehen zu
> erhalten...
1.) Die Erhöhung (wenn möglich) wird dich aber auch was kosten.
2.) Geld von der Bausparkasse gibts nur, wenn genügend andere Geld
    eingezahlt haben. Das nenn sich dann "zuteilungsreif".

Du wirst also nicht 5000 Euro einzahlen, dann in 4 Jahren auf 60000 
erhöhen und sofort danach das Geld ausfassen können... :-(

Und nicht vergessen: bei der Bausparkasse zahlst du beim Ansparen schon 
drauf, weil du ja geringere Zinsen als "marktüblich" für dein 
Sparguthaben bekommst.

Allerdings ist dort die gesamte Finanzierung kontrollierbarer, als wenn 
du dein Geld erst mal in Aktien anlegst und anschliessend in 4 Jahren 
auf niedrige Zinsen spekulierst...

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaufe jetzt, die Zinsen sind günstig,
Tilgungsdarlehen und 10 Jahre Zinsbindung
und gut ist.

Was Du heute kannst besorgen :o)

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fand damals (TM) Bausparverträge ziemlich nutzlos.
Wenn ich mich recht erinnere: die Bausparsumme wurde als "Eigenkapital" 
bei der Restfinanzierung anerkannt, um auf die erforderliche 
Eigenkapitalquote zu kommen.
Bausparverträge haben aber den unangenehmen Nachteil, ziemlich hohe 
Tilgungen zu haben (5Jahre?), das kann ganz schnell die Möglichkeiten 
des Häuslebauers überschreiten.
Ich habe keine Vorteile erkennen können.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bausparverträge scheinen zu Zeiten niedriger Immobilienkreditzinsen 
keine erkennbaren Vorteile zu haben.

Zu Hochzinszeiten sieht das anders aus, aber von so etwas sind wir 
derzeit ganz erheblich entfernt.

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber Du kannst zur Zeit eben Bausparverträge mit niedrigen 
Tilgungszinsen abschliessen. Ob Du in 10 Jahren anders einen Kredir mit 
unter 3% Zinsen bekommst, ist fraglich. Also ich halte so einen 
Bausparvertrag für sinnvoll, wenn man damit in ~10 Jahren eine Immobilie 
finanzieren will. Es gibt übrigens auch bei Bausparverträgen 
Tilgunszeiträume von 10 Jahren, damit sind die Tilgungskosten dann auch 
überschaubar. Aber vorsicht: man kann heute nicht mehr alles mit dem 
Bausparvertrag finanzieren, d.h. in 5-10 Jahren ein Auto suf 
Bauspakredit kaufen geht wohl nicht mehr.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.