mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Dell Monitor 24 Zoll Prof.


Autor: user0815 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich überlege mir einen neuen 24 Zoll Monitor von DELL zu kaufen.
Was haltet ihr von diesem Monitor:

Dell Professional P2411H 61 cm (24") Breitbildmonitor mit LED
(http://search.euro.dell.com/results.aspx?c=de&l=de...)

Lohnt sich das Geld hierfür zu investieren?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein 16:9-Monitor. Wenn Du mit der kastrierten Vertikalauflösung 
von nur 1080 Pixeln leben kannst, und damit, daß der nur ein TN-Panel 
hat (also alles andere als farbstabil bei Blickwinkeländerungen ist), 
dann könnte das Teil was sein.

Einen ernstgemeinter Vergleichstest solltest Du aber schon studieren.

Autor: Sven S. (boldie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon mal mit so einer Größe gearbeitet? Ich habe einen auf 
Arbeit, allerdings muss ich sagen, ist es nicht unebdingt etwas für 
jederman. Zum einen muss man relativ weit wegsitzen, also ergo, alles 
wird kleiner und unter Windows gibt es leider nicht, was die Schriften 
etc. vernünftig skaliert, zumindest nicht mit dem XP, was wir hier 
haben.
Kalr, man hat viel Platz drauf, zum Programmieren hat man viel übersicht 
und neigt dazu Zeieln mit 200+x Zeichen zu schreiben, aber es kann 
durchaus auch anstrengend sein.

Autor: Charly B. (charly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau dir mal den Medion Akoya P56001 an, iss a bissel groesser,
hat etwas mehr aufloesung, einen guten Blickwinkel (Farbstabil)
aber kein LED, hab das teil ueber ein Jahr und bin voll zufrieden
Gibts in der Bucht ab ~180€ neu, schau auch mal in preissuch-
maschienen.


vlg
Charly

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Medion Akoya P56001 hat exakt kein bisschen mehr Auflösung.

Das ist auch nur ein 16:9-Monitor mit 1080 Pixelzeilen. Die Pixel sind 
größer, das ist der größeren Bilddiagonale geschuldet.
Auch dieses Gerät hat nur ein TN-Panel, hat also keine 
blickwinkelstabile Farbwiedergabe.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such dir lieber einen 16:10 Monitor mit VPA Panel. Wenn dich die 1080 
Linien nicht stören, wäre der Samsung F2380 eine gute Wahl.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nebenbei: Monitor kaufen heißt noch nicht, daß jede alte Grafikkarte DIE 
NÖTIGE Auflösung beherrschen muß.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zeit, zu der das ein Problem war, sollte eigentlich vorbei sein.

Die letzten richtigen Reinfälle gab es bei der Matrox G550 - die hat 
zwar einen DVI-Anschluss, kann darüber aber maximal SXGA (1280x1024) 
ansteuern, weil die Bandbreite der verbauten TMDS-Transmitter nicht 
ausreicht.

Andere Hersteller haben zu der Zeit bereits "richtig" funktionierende 
DVI-Anschlüsse verbaut.

Erst wenn der Monitor eine Auflösung jenseits WUXGA (1920x1200) hat, 
kann es wieder zu Auflösungsproblemen kommen, um 2560x1600 anzusteuern, 
braucht es dual-link DVI, was aber praktisch jede Graphikkarte der 
letzten paar Jahre auch unterstützt.

Autor: Charly B. (charly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Der Medion Akoya P56001 hat exakt kein bisschen mehr Auflösung.
>
sorry, muss raus: Dummschwaetzer

Technische Daten:

 >>>>   Seitenverhältnis 16:10  <<<<
 >>>>  Maximale Auflösung 1920 x 1200 Pixel <<<<
    Reaktionszeit Overdrive = 2 ms (typ.)
    Reaktionszeit = 5 ms (typ.)
    Betrachtungswinkel typ. (CR>10) 170°/160° H/V
    2 integrierte Lautsprecher
    mehrsprachiges OSD (On Screen Display)

Anschlüsse:

    DVI-D In
    VGA In
    Netzanschluss
    HDMI In
    Audio In

(i dachte zumidest als Mod. sollte man lesen koennen
und keinen Stuss posten, Trolle gibts doch hier genug)

vlG
Charly

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die fundierte und zurückhaltende Kritik.

Das Ding wird als Full-HD-Monitor beworben, Full-HD impliziert 
üblicherweise 1080 Pixelzeilen.

Daß ich in diesem Fall danebengelegen habe, ist doch schön. Damit ist 
der Monitor also doch nicht ganz so schlecht wie befürchtet.

Am TN-Panel ändert das allerdings nichts.

(Beschimpfst Du eigentlich alle Leute auf diese Art und Weise, die sich 
irren bzw. Fehlinformationen verbreiten? Das muss man sich auch erst mal 
trauen.)

Autor: Charly B. (charly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachtrag:

hatte vorher einen LG ~24" da hat man sich um 30° versetzt
hingesetzt und schon hatte man komplett andere Farben, zurueck
damit, anschliesend ein ACER, war besser aber ist laufend in
(jetzt schon wieder) reparatur und ACER ist unfaehig den
Fehler zu finden, kommt zurueck mit dem Reparaturbericht:
"Geraet gereinigt, war vom Kunden falsch eingestellt."
Ich habe mehrfach um eine Schriftliche Stellungnahme
gebeten wie das Geraet falsch eingestellt werden kann,
bis heute habe ich nichts bekommen.
ACER muss verkaufen, Support ist fuer den After.


vlG
Charly

Autor: Charly B. (charly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:

> (Beschimpfst Du eigentlich alle Leute auf diese Art und Weise, die sich
> irren bzw. Fehlinformationen verbreiten? Das muss man sich auch erst mal
> trauen.)

(du bist im Krankenhaus und irgendjemand schreibt auf dein OP-Blatt:
rechte Hand amputieren, statt der Linken; war doch nur eine
Fehlinformation)

ich frage mich warum hier immer irgendwas einfach vonsich gegeben wird
ohne sich vorher zu informieren; wenn du Auto faehrst, faehrst du ja
auch nicht ueber die Kreuzung und schaust dann event. im Rueckspiegel
ob die Ampel gruen war, oder ?

es ist hier eine starke Unsitte einfach mal was von sich zu geben
ohne irgendwelche Fakten zu haben, so irgendwie nach dem Motto:
"ich dachte" o. "ich glaube" , damit ist dem 'Hilfesuchenden'
0,nix geholfen, im Gegenteil er wird noch mehr verunsichert, ich
z.B. weis nicht was f. ein Pannel im P56001 ist deswegen halt ich
dadrueber meine 'Klappe' (wie bei hunderttausend anderen Sachen
wovon ich keine Ahnung habe)

meiner meinung nach sollte in einem Forum einem Hilfesuchenden
auch geholfen werden und nicht noch mehr verwirrt werden

i will hiermit auch keine Diskusion dadrueber lostreten, ist halt
meine Meinung !

vlG
Charly

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> hatte vorher einen LG ~24" da hat man sich um 30° versetzt
> hingesetzt und schon hatte man komplett andere Farben, zurueck
> damit,

Wie oft arbeitest du denn um 30° versetzt an dem Bildschirm?

Autor: Charly B. (charly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf Magnus schrieb:

> Wie oft arbeitest du denn um 30° versetzt an dem Bildschirm?

Oefter als du denkst, wenn man z.B. sich zu zweit oder zu dritt
ein Projekt ansieht/durchspricht, beim P56001 kann man selbst
bei > +-75° keine (f. mich merkbare) farbveraenderung feststellen

vlG
Charly

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TN-Panels* sind üblicherweise in der horizontalen annähernd brauchbar 
blickwinkelstabil, aber in der vertikalen nicht. Sieh Dir einfach mal 
ein Photo auf einem TN-Panel an und steh auf.

Das ist der Grund, warum TN-Panels sich nicht für den Hochkantbetrieb 
("Portrait modus") eignen, denn dann kann es schon passieren, daß der 
Augenabstand des Betrachters genügt, abweichende Farbinformationen zu 
sehen - was äußerst irritierend ist.


*) so etwas ist auch in diesem Medion-Monitor verbaut, das erkennt man 
unter anderem an so einer Angabe:

   Betrachtungswinkel typ. (CR>10) 170°/160° H/V

Bei einem IPS- oder vergleichbaren Panel sind die Winkelangaben für 
beide Achsen gleich und obendrein größer.

Beim S2433W von Eizo, der ein S-PVA-Panel verwendet, ist beispielsweise 
ein Winkel von 178° auf beiden Achsen spezifiziert.

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> Rolf Magnus schrieb:
>
>> Wie oft arbeitest du denn um 30° versetzt an dem Bildschirm?
>
> Oefter als du denkst, wenn man z.B. sich zu zweit oder zu dritt
> ein Projekt ansieht/durchspricht,

Das kommt z.B. bei mir zuhause praktisch nie vor, und eine leichte 
Farbverändung spielt beim Ansehen von Quelltext auch keine große Rolle.
Ich will damit nicht sagen, daß es kein Nachteil wäre, sondern eher, daß 
man sich Gedanken machen sollte, wie sehr es einen in der Praxis 
wirklich stört.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf Magnus schrieb:
> Das kommt z.B. bei mir zuhause praktisch nie vor, und eine leichte
> Farbverändung spielt beim Ansehen von Quelltext auch keine große Rolle.

Gut, daß Du das erwähnst. Es kommt eben ganz besonders auf die 
Anwendung eines Monitors an. Wenn darauf nur/überwiegend Text 
dargestellt werden soll, sind die Anforderungen andere als wenn es 
beispielsweise um Photobearbeitung ginge.


Möchte man allerdings im Portrait-Modus arbeiten, was auch beim 
Bearbeiten von Quelltexten seinen Reiz hat, dann sollte man besser die 
Finger von einem TN-Panel lassen; wenn man Pech hat, genügt die 
unterschiedliche Wahrnehmung der Farbveränderung vom rechten/linken 
Auge, um Irritiationen und schlimmstenfalls Kopfschmerzen und andere 
Ausfallerscheinungen zur Folge zu haben.

Ich nutze für meine Arbeit einen 20"-UXGA-Monitor mit S-IPS-Panel im 
Portrait-Modus, daneben steht ein billiger 24"-WUXGA-Monitor mit simplen 
TN-Panel, der unter anderem diese Webseite hier darstellt.

Photos bearbeite ich auf einem anderen Rechner, an den ein 24"-Monitor 
mit S-PVA-Panel hängt.

Autor: Charly B. (charly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Speziell bei den LG den ich hatte war es so das z.B. der weisse
Hintergrund zu rosa mutierte sobald man sich ein paar Grad
von der Senkrechten entfernte, mich hat das gestoert.

vlg
Charly

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.