mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik stromunfälle mit diy synthies


Autor: doktor baldrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab vor ca. einem halben Jahr mit Synthesizer - Selbstbau 
angefangen. Ohne irgendwelche Elektronik- Vorkenntnisse.
Da ich meine Schaltungen nur mit 9v Batterien betreibe ist das ganze ja 
ziemlich ungefährlich.

Aber wie gefährlich ist es jetzt wenn ich die Synthesizer durch einen 
Verstärker bzw. Mischpult oder Computer abhören will?

Ein Extrembeispiel: ich möchte eine Schaltung ohne Gehäuse - mit nassen 
Fingern spielen. Gespeist wird sie nur von der 9v Batterie. Line Out in 
den Verstärker. Kann ich einen elektrischen Schlag bekommen?

Ich hab schon verschiedene Leute gefragt, im Internet recherchiert und 
bücher durchgeschaut - aber entweder keine oder nur widersprüchliche 
Antworten gefunden.

Vielleicht gibts gar keine einfache Antwort, und es kommt immer auf die 
Schaltung an?

Ich würd mich über Antworten oder Links oder Buchempfehlungen sehr 
freuen.

Autor: Skua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange dein Gerät mit dem Line In in Ordnung ist besteht bei 
Batteriebetrieb keine Gefahr.

Autor: dtz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei sehr sehr alten Röhrenverstärkern bzw. Radios mit Eingang ist 
vorsicht geboten.

Autor: doktor baldrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnellen Antworten.
Ihr meint solange das Gerät mit dem Line In nicht beschädigt ist, 
passiert mir nichts?
Egal ob das nur der PC oder ein PA - Endstufenverstärker ist?
Ich mein mir gehts ja auch ums Prinzip. Mit meinen Fingern bin ich ja 
schlimmstenfalls direkt im 9-Volt Stromkreis.

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest den Ausgang deines Selbstbausynthesizer über einen 
Transformator mit dem Line In Eingang deines Verstärkers verbinden.

Es gibt Line Übertrager z.B. bei der Fa Klotz, die was die 
Übertragungsqualität hervorragend sind. Ob die allerdings von der 
Isolation
eine ausreichende Spannungsfestigkeit nach den einschlägigen Din Normen 
vorliegt weis ich jetzt nicht. Es gibt auch solche Isolationsübertrager, 
welche Primär und Sekundär wicklung in getrennte Kammern untergebracht 
haben. Diese halten eine Prüfspannung von 4000V zwischen den Wicklungen 
aus. Aber der Frequenzgang dieser Übertrager ist naturgemäß nicht mehr 
so linear, wie z.B. bei den Lineübertrager der Fa. Klotz.

Ralph Berres

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OMG!!! Ihr macht da eine Panik wegen Stromunfällen.
1. Wenn du nur an die Phase kommst tuts nur weng weh (ich spreche aus 
mehrfacher erfahrung)
2. Wenn du bei dem Schlag sterben könntest dann schaltet der FI ab...

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> 2. Wenn du bei dem Schlag sterben könntest dann schaltet der FI ab...

Sofern ein FI vorhanden ist!!

Max Er möchte auf Nummer sicher gehen, da finde ich es nicht übertrieben 
ihn auf die Möglichkeiten hinzuweisen.

möchtest du mit deiner Antwort hier die persöhnliche Verantwortung 
übernehmen , wenn im Zweifelsfalle er doch hinterher im Krankenhaus 
liegt?

Ich wäre äuserst vorsichtig mit solchen Aussagen. Erfahrungsgemäß 
passiert nichts. Das mag in 1000 Fälle richtig sein. Aber dann passiert 
irgendwann eben doch was. Und diesen selten Fall zu vermeiden. darum 
geht es ihm.

Ralph Berres

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach es dir einfach und steck die 9V Batterie mal in den Mund.
Auf der Zunge spürst du dann die maximale Wirkung.
Danach entscheidest Du, ob du dich mit nassen Foten herantraust


Gruss klaus

Autor: Herr Phasenprüfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 9V-Batterie wird nix passieren, solange "doktor baldrian" nicht mit 
der Zunge leckt oder durch andere Geräte eine gefährliche Spannung 
EINGESCHLEPPT wird.

Verschleppte Spannungen durch falsche Installation oder vertauschte 
Drähte (Phase irrtümlich auf Schutzleiter) sind auf dieser Welt leider 
schon  vorgekommen. Daher ist Mißtrauen nicht schädlich.

>Ich würd mich über Antworten oder Links oder Buchempfehlungen sehr
freuen.

Frag den Elektriker Deines Vertrauens.
http://de.wikipedia.org/wiki/DIN-VDE-Normen_Teil_1
http://www.hager.de/aktuelle-themen/-normen-/din-v...

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Solange dein Gerät mit dem Line In in Ordnung ist besteht bei
> Batteriebetrieb keine Gefahr.

Angeblich ist schon mal jemand durch einen Stromschlag von einer 
9V-Batterie gestorben:

http://www.darwinawards.com/darwin/darwin1999-50.html

Ob das tatsächlich stimmt, kann ich dir aber nicht sagen.

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Phasenprüfer,
ich , als ehemaliger Röhrenfersehtechniker kann nur sagen,
jeden Morgen einmal in die Dose fassen und schon kann nix mehr 
passieren,
was schlimmer wäre.
Bei den alten Fernsehkisten musste man machmal ganz hinten durchgreifen,
so an der Hochspannungstriode vorbei, um etwas einzustellen.

Da hat Angst die Seele aufgegessen.

Eines Tages kam ein Kollege in die Werstatt wärend ich an diese Stelle
justierte, und er klatschte in die Hände.
Rein reflexmässig zog ich meinen Arm schnell da heraus.
Der Schraubendreher steckte dann fest in der nächsten Wand.

Mitlerweile kann ich Phasenprüfen mit dem Finger.

Aber bei 9V... ist ja ein Witz

Gruss Klaus

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus De lisson schrieb:
> Mitlerweile kann ich Phasenprüfen mit dem Finger.

Du kannst das von mir aus ja so machen. Aber bitte empfehle sowas nicht 
hier im Tread. Auch nicht als Mutprobe. Ich halte sowas für 
unverantwortlich.


Klaus De lisson schrieb:
> jeden Morgen einmal in die Dose fassen und schon kann nix mehr
>
> passieren,

Mannomann !! Mir fällt dazu jetzt wirklich nichts mehr ein.

Ich hoffe nur, das wir nicht demnächst zu deiner Beerdigung kommen 
müssen.

Ralph Berres

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Erfahrungsgemäß
> passiert nichts. Das mag in 1000 Fälle richtig sein.

Wie ging doch gleich der Elektriker-Song?  "Tausend mal berührt,
tausend mal ist nichts passiert."

;-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber bei 9V... ist ja ein Witz
Als alter P+U-Röhrenfuchs kennst Du auch noch "Allstromempfänger" wo die 
Phase mit 50%iger Wahrscheinlichkeit direkt auf dem Chassis lag?

Die 9V-Batterie ist hamlos, wir wissen aber nicht was er noch 
anschließt...

Ob hier einer trollt oder wirklich was wissen möchte?

Autor: doktor baldrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke nochmals für die Antworten.

@ klaus
Mach es dir einfach und steck die 9V Batterie mal in den Mund.

Nein, ich hab mich falsch ausgedrückt: vor der Batterie hab ich keine 
Angst. Ich hab mehr Angst vor meinem PA - Verstärker oder Dj Mixer. Wenn 
ich mal im Stromkreis der 9-Volt Batterie bin, ist es dann nicht möglich 
das mich der Strom vom PA- Amp umhaut? Ist ja über Line in Klinke mit 
Masse verbunden.

Also: Wenn ich die Schaltung ins !Plastikgehäuse! einbau, sollte das 
reichen um nicht fahrlässig den Synthie über einen externen Verstärker 
abzuhören. Bzw. ich könnt ihn auch nen Freund borgen ohne fahrlässig zu 
handeln.

@Ralph Berres

Ja, genau - das mit dem Trafo hab ich schon überlegt. Oder gleich eine 
DI Box dazwischen verwenden - da darf dann wirklich nix mehr passieren.
Wär halt soviel schöner und billiger, wenn ich auf so ein Teil 
verzichten kann.

Grüße
Konrad

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha Ha .. ich lach mich fast TOT

@Ralph Berres
Ich bin ja älter und weiser geworden.
Trotzdem fass ich jeden Morgen in die Dose (ohne Strom)
Zur Erhaltung meines Lebens bin ich einen 12Volt Haushalt gezogen.

@oszi40
nee .. Allstromempfänger nicht. aber ich erinnere mich an die
Klappchassis von Nordmende und Grundig, wo manchmal die Phase
auf dem Chassis lag.  Man lernt aus Fehlern.

.. aber immer dieses Zucken, wenn man versucht das ganze
Chassis vor dieWand zu klatschen

Gruss klaus

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doktor baldrian schrieb:
> Wenn ich mal im Stromkreis der 9-Volt Batterie bin, ist es dann nicht
> möglich das mich der Strom vom PA- Amp umhaut?
Der Strom, der dich dabei umhaut, ist dann aber nicht von der 9V 
Batterie...

Autor: rondo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du line über einen nicht zu großen kondensator (U ca. 1000V) 
auskoppelst und die masse = erde ist, außerdem der Kondensator 
synthiseitig mit zwei zenerdioden (ca.5V antiseriell) gegen masse/erde 
beschaltet ist, kann bei normaler haushaltsnetzspannung auf der 
synthiseite nix passieren...

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein Extrembeispiel: ich möchte eine Schaltung ohne Gehäuse - mit nassen
>Fingern spielen. Gespeist wird sie nur von der 9v Batterie. Line Out in
>den Verstärker. Kann ich einen elektrischen Schlag bekommen?

Ja klar, aber nur, wenn der Verstärker defekt ist. Es kann durchaus 
sein, daß die Signalmasse des Verstärkers gefährliches Potential führt. 
Wer schon mal erlebt hat, wie in der "coolen" Musikerszene Geräte 
repariert werden oder Brummschleifenprobleme mit verbotenem (!!!) 
Abkleben des Schutzleiteranschlusses im Netzstecker "gelöst" werden, 
wundert sich, daß da nicht viel mehr passiert.

Es gibt übrigens Musikinstrumente, bei denen du während dem Spielen 
permanent mit der Signalmasse in Berührung kommst: E-Gitarren. Deshalb 
sind die allermeisten E-Gitarrenverstärker geerdet.

Kai Klaas

Autor: rondo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Klaas schrieb:
> Es gibt übrigens Musikinstrumente, bei denen du während dem Spielen
> permanent mit der Signalmasse in Berührung kommst: E-Gitarren. Deshalb
> sind die allermeisten E-Gitarrenverstärker geerdet.

man kann aber die seiten i.d.r. "enterden", wenn man das elektrofach der 
gitarre von innen mit alufolie etc. abschirmt und auf signalmasse 
legt...
aber wer macht sich schon die mühe? dann lieber den gitarristen erden ;)

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>man kann aber die seiten i.d.r. "enterden", wenn man das elektrofach der
>gitarre von innen mit alufolie etc. abschirmt und auf signalmasse
>legt...

Ja, habe ich auch schon gemacht. Aber du hast immer noch Kontakt, wenn 
du die Buchse oder die Stecker anfaßt.

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.