mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Transportkosten von China


Autor: Ad L. (lamy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich werde demnächst ein paar Muster (E-Artikel, Gehäuse) aus China 
bestellen (~2Kg Gewicht), weiss jemand wie hoch die Transportkosten 
sind?

Wie bekomme ich die am billigsten? (Gewerbeschein vorhanden)

Was muss ich noch beachten?

Gruß

Autor: Sputnik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer billig kauft, kauft zweimal. Und handelt unverantwortlich.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> weiss jemand wie hoch die Transportkosten sind?

Billiger als die Deutsche Post innerhalb von Deutschlands.

> Wie bekomme ich die am billigsten?

http://www.hongkongpost.com/eng/postage/overseas/p...

Preisangaben grob durch 10 teilen.

> Was muss ich noch beachten?

Zoll.

Und falls es mehr wird:
Ein ganzer Container voll kostet keine 900 EUR.
Also ungefähr so viel wie vom deutschen Hafen an deinen Heimatort :-(

Autor: Ad L. (lamy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit "billig" meinte ich günstige Frachtkosten.

Autor: Ad L. (lamy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss man sich beim Zoll vorher auch anmelden?

Autor: Zöllner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ad L. schrieb:
> Muss man sich beim Zoll vorher auch anmelden?

Ja, du brauchst die EU-Zollnummer.

Autor: Ad L. (lamy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das EORI Formular habe ich eben gefunden.

Muss ich mich um den Transport kümmern oder der Verkäufer erledigt es? 
in diesem Fall wird er bestimmt nicht aufpasen das die Frachtkosten am 
billigsten sind! und die meisten wollen direkt per express schicken!

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ad L. schrieb:
> Muss ich mich um den Transport kümmern oder der Verkäufer erledigt es?
Ja.
Sonst bleibt das Zeug nämlich in China.

> in diesem Fall wird er bestimmt nicht aufpasen das die Frachtkosten am
> billigsten sind!
Das ist auch nicht sein vorrangiges Geschäft.

> und die meisten wollen direkt per express schicken!
Das ist vermutlich am einfachsten.

Wenn du irgendwelche Sachen brauchst, und du sie sonst nirgends 
bekommst, dann kauf sie dort. Wenn du (bei Einzelstückzahlen) sparen 
willst kauf sie woanders. Denn das was du da sparst, geht locker auf dem 
Zollamt und bei den Gebühren drauf...

> ich werde demnächst ein paar Muster (E-Artikel, Gehäuse) aus China
> bestellen (~2Kg Gewicht), weiss jemand wie hoch die Transportkosten
> sind?
Frag doch den, bei dem du sie bestellst...

Autor: Rolf E. (Firma: Appsys ProAudio) (roffez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 kg kosten via DHL ca. 80-100 US$.
Für 15kg bist Du mit ca. 180$ dabei....

DHL macht viel in Asien, oder auch FedEx. Die meisten meiner Spezis in 
China versenden per DHL. Das ging immer relativ fix (3-4 Tage) und 
zuverlässig.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 2 kg kosten via DHL ca. 80-100 US$.
> Für 15kg bist Du mit ca. 180$ dabei....

Man wäre aber doof.

Lass es die dortigen Leute einfach per China Post bzw. HongKong Post 
schicken (die das Zeug nach Deutschland karren und hier dank Vertrag der 
Deutschen Post zur Zollabwicklung und Auslieferung übergeben), dann 
kostet das 1/10 des Wucherpreises den DHL, FedEx, UPS und wie die 
Wegelagerer noch alle heissen kosten.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier als Bild, sieht schlecklich aus,
aber es sind keine US-Dollar,
sondern HongKong Dollar, also grob geteilt durch 10,

also 5 EUR 50 für 2kg nach Deutschland.

Und nein, so unzuverlässig, wie manche gerne
jammern, ist die Post da auch nicht, üblicherwese
kommt das Zeug in weniger als 1 Woche an.

Ja, wer falsches Management betreibt und es in
2 Tagen braucht, der darf teuer Express bezahlen.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MaWin:

Die Frage ist: wie kriegt man das Zeug aus Zentralchina günstig nach 
Hongkong?

Ich kenne da die Formalitäten leider nicht. Hongkong ist ja 
"Sonderverwaltungszone" - was immer das (außer der Währung) heissen mag.

Hast Du da weitere Infos?

Für den OP:
Es gibt auch die Möglichkeit, nur Teile eines Containers zu mieten 
(meist ab 1m³). Es gibt sowohl in China als auch hier in DE Firmen, die 
sich um die komplette Abwicklung kümmern. Dann muss man auch keinen 
Container abholen sondern es reicht ein Kastenwagen :-}

Das ist durchaus preiswert - dauert aber naturgemäß "etwas" länger.

Über die chinesische Post in Zentralchina kann man übrigens wirklich 
nichts sagen - die sind zuverlässig und preiswert. Wir haben da schon 
öfter an die entsprechenden Häfen liefern lassen.

Chris D.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
China Post kostet ähnlich viel, ich hab nur keine Seite im Web
gefunden die die Preise auf Englisch darstellt.
Allerdings hab ich den Eindruck, als ob ich die Preise seit dem ich sie 
das letzte mal benutzt habe deutlich erhöht haben, von 38 auf 55. 
Vielleicht hab ich auch nur anders in Erinnerung.

Im Prinzip funktioniert deren Post wie unsere Post. Mir ich auch schon
mal ein Brief von Shanghai nach Peking verschollen. Aber üblicherweise
kommt es an.

Autor: Ad L. (lamy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie kann man den die ganze Aktion mit der china Post organisieren? hast 
du

Adressen/Links vielleicht?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag deinem Lieferanten einfach, er soll sie mit der Post schicken.

Sag ihm auch, was auf den Zollaufkleber soll und wie das Anschriftfeld 
zu beschrieben ist (ausdruckbare Vorlage).

Und er liefert dir die Tracking-Nummer, dann kannst du gucken wo das 
Paket ist (oder auch nicht, je nach Versandoption).

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So - ich werde unsere nächste größere Lieferung aus Zentralchina jetzt 
mal über HK laufen lassen (vermutlich im Januar).

Versand CN-HK ist anscheinend wirklich unproblematisch.

Für den Rest gibt es wohl tatsächlich (Klein-)unternehmen, die die 
Aufgabe "Entgegennehmen und direkt weiterverschicken" gegen geringes 
Entgelt übernehmen.

Wir haben es da noch etwas besser, denn vertrauenswürdige Kontakte sind 
in China alles und unser Materiallieferant für Spezialmetalle (bzw. die 
nette Chinesin vom Verkauf) hat in HK jemanden vor Ort, der das für ein 
paar Dollar übernimmt.

Ich werde hier berichten, wie das zu welchen Kosten abgelaufen ist. 
Vielleicht hab ich bis dahin ja auch ein passendes Kleinunternehmen 
gefunden, das ich empfehlen kann.

Chris D.

P.S.: Heute kamen 10 TB6560AHQ aus HK (Stückpreis 4 Dollar) - 
Versandkosten: keine 8 Dollar - mit Einschreiben!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.