mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Tastaturen an einem µC


Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade etwas am verzweifeln. Ich würde sehr gerne eine USB 
Tastatur an einem Mikrocontroller anschließen und über die Tastatur 
Eingaben einlesen.

Zunächst habe ich mir gedacht, ich werte einfach die übertragenen 
Signale aus und habe mal etwas die Kommunikation zwischen PC und 
Keyboard mitgeschnitten.

Dann dachte ich an die USB Spezifikation. Damit würde ich zwar an mein 
Ziel gelangen, aber sicher nicht mehr 2010 und wahrscheinlich nicht 2011 
;)

Bevor ich jetzt anfange etwas mit USB Host Controllern zu machen, wollte 
ich mal hier im Forum fragen. PS/2 wäre eigentlich kein Problem, da man 
es leichter sprechen kann.

Fakt ist auch, dass es heute USB Keylogger gibt:
http://www.keelog.com/de/usb_hardware_keylogger.html

Hat von euch jemand eine Idee, was man da machen könnte?

Autor: weinbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS/2 halt ... ich versteh die Frage nicht.

- USB, nicht leicht, Host nötig, aufwändig.
- PS/2, einfach, bekannt, geht ...

warum dann USB?

Autor: Sebastian H. (sh______)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vinculum von FTDI kann sowas.

Autor: Kasperle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder so etwas:

http://www.pollin.de/shop/suchergebnis.html?S_TEXT...

USB->PS/2 Adapter
720195

Gibt es auch für die Maus.

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kasperle schrieb:
> USB->PS/2 Adapter

Weiß von euch jemand, was in so einem Ding drin ist? Irgendwo im Netz 
habe ich während meiner Recherchen gelesen, dass in dem Ding keine Logik 
steckt. Die Tastatur kann von sich aus sowohl USB als auch PS/2 sprechen 
und der Adapter legt nur das richtige Protokoll an den Ausgang an.

Das würde allerdings nicht bei allen Tastaturen funktionieren.

Autor: André H. (andrekr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dimitri Roschkowski schrieb:
> Kasperle schrieb:
>> USB->PS/2 Adapter
>
> Weiß von euch jemand, was in so einem Ding drin ist?

Drähte.

> Irgendwo im Netz
> habe ich während meiner Recherchen gelesen, dass in dem Ding keine Logik
> steckt. Die Tastatur kann von sich aus sowohl USB als auch PS/2 sprechen
> und der Adapter legt nur das richtige Protokoll an den Ausgang an.

Das ist korrekt.

> Das würde allerdings nicht bei allen Tastaturen funktionieren.

Mir ist keine USB-Tastatur bekannt, die nicht auch PS/2 sprechen kann.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André H. schrieb:
> Mir ist keine USB-Tastatur bekannt, die nicht auch PS/2 sprechen kann.

Hallo,

bei Mäusen ist es schon so, dass man nur noch mit grossem Aufwand welche 
für PS/2 findet, das wird bei Tastaturen auch so kommen: Deus vult, MS 
und Intel wollen es so, basta.

Gruss Reinhard

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André H. schrieb:
> Mir ist keine USB-Tastatur bekannt, die nicht auch PS/2 sprechen kann.

Mir schon: http://store.apple.com/de/product/MB110D/A

Autor: Gunther L. (what)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> André H. schrieb:
>> Mir ist keine USB-Tastatur bekannt, die nicht auch PS/2 sprechen kann.
>
> Mir schon: http://store.apple.com/de/product/MB110D/A

Bei der  funktioniert die Kommunikation ja auch ganz anders...

It's magic

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gunther L. schrieb:
> Bei der  funktioniert die Kommunikation ja auch ganz anders...

Hä? Das ist eine USB-Tastatur, was magst Du meinen?

Autor: Tom M. (tomm) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André H. schrieb:
>>> USB->PS/2 Adapter
>>
>> Weiß von euch jemand, was in so einem Ding drin ist?
>
> Drähte.


An der PS/2 Buchse liegen DATA und CLOCK an. USB kennt nur eine 
differentielle asynchrone Datenübertragung. Ist da doch n bisschen mehr 
in einem USB-nach-PS2 Adapter für Tastaturen/Mäuse? Oder haben die 
Klaviaturen irgend eine Art "Fallback" Firmware, welche in einem 
bestimmten Fall "PS/2" spricht? Wenn ja, was löst das Fallback aus?

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dimitri Roschkowski schrieb:
> Hat von euch jemand eine Idee, was man da machen könnte?

Wir haben für so etwas schon erfolgreich LUFA (fourwalledcubicle.com) 
eingesetzt, dort gibt es ansonsten auch ein Keyboard Host Beispiel.

Autor: wt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um hier noch weitere Verwirrung auszuschliessen, folgende Tatsachen

1. wenn eine Maus oder Tastatur PS/2 und USB kann, dann beinhalten diese 
einen speziellen PS/2 / USB Controller, der eben beides auf der gleichen 
Leitungen kann, jedoch nicht gleichzeitig.

2. In einem Adapter egal von usb nach ps2 oder umgekehrt ist nur passive 
Adaptierung, früher waren noch passive Bauteile drin, um der Tastatur 
die automatische Erkennung zwischen ps2 und usb erleichtern.

3. Tastatur oder Maus sind USB Devices, also braucht man einen Host auf 
der anderer Seite.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Mäuse und -Tastaturen, die mit Adaptern zu "PS/2"-Mäusen und 
-Tastaturen werden, sind bilingual, d.h. deren Hardware muss zwingend 
beide Protokolle (USB und PS/2) unterstützen.

Das Konzept ist nicht neu, als serielle Mäuse so allmählich durch 
PS/2-Mäuse ersetzt wurden, gab es auch bilinguale PS/2-Mäuse, die mit 
einem einfachen Adapter auch an einer seriellen Schnittstelle verwendet 
werden konnten.

Auch damals schon haben diese Adapter aber nur mit den dafür 
vorgesehenen Mäusen funktioniert, was bei technisch unbedarften 
Anwendern für Verwirrung sorgte.

Ich braucht mal sehr viel Geduld, als ich jemandem erklären sollte, 
warum er seine PC-Tastatur nicht mit so einem PS/2-Seriell-Adapter an 
der seriellen Schnittstelle anschließen kann.

Autor: Armin K. (-donald-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weinbauer schrieb:
> warum dann USB?

Weil es zum Beispiel USB-Zehnertastaturen gibt, die genug sind für ein 
kleines AVR-Projekt, ohne sich selbst dafür irgendwelche Tasten 
einzubauen.
Und ob die PS-2 können, glaube ich nicht.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also in einem USB->PS/2 Adapter für ne Tastatur sind definitiv nur 
Drähte.
Wenn ich mich nicht "verpiept" habe sieht das dann so aus wie im Bild

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.