mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Eagle -- kleine Relais Schaltung


Autor: Dominik (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wollte euch nur mal fragen ob das denn so funktionieren kann.

Am 7er Pin liegen immer 12 Volt DC an.
Pin 9-11 sind SPS Eingänge.

Danke schonmal..


Lg Dominik

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik schrieb:
> Hallo,
>
> wollte euch nur mal fragen ob das denn so funktionieren kann.
>
> Am 7er Pin liegen immer 12 Volt DC an.
> Pin 9-11 sind SPS Eingänge.
>
> Danke schonmal..
>
>
> Lg Dominik

Sollte Pin 1 und 2 nicht auch auf nem statisch definiertem Pegel liegen 
damit die Relaisspulen schalten können?
Außerdem, je nachdem was deine Schaltausgänge der SPS vertragen würd ich 
den Spulen noch ne Freilaufdiode spendieren.

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Pin1 und Pin2 haben auch 12VDC...das die Relais schalten bin ich mir 
eigentlich sicher.

War mir bei dem unteren Teil nicht ganz sicher..
Wie meinst du das mit Schaltausgängen ?

Lg

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll das so sein, dass Du die Spule von K4 separat gezeichnet hast?

MfG Paul

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik schrieb:
> Ja, Pin1 und Pin2 haben auch 12VDC...das die Relais schalten bin ich mir
> eigentlich sicher.
>
> War mir bei dem unteren Teil nicht ganz sicher..
> Wie meinst du das mit Schaltausgängen ?
>
> Lg

Einfach gesagt: Wenn Du die Relais durch anlegen einer Spannung anziehen 
lässt, und sie danach wieder abschaltest, wird, da es sich um eine Spule 
handelt, die gespeicherte Energie in umgekehrter Richtung quasi aus dem 
Relais wieder rausfließen, was die umliegenden Bauteile (Deine 
SPS-Ausgänge) beschädigen kann, da sie dafür nicht ausgelegt sind.

Die Freilaufdiode schützt davor, da sie diese Spannung kurzschließt.

Das heißt im großen und ganzen, schließ parallel in unmittelbarer Nähe 
zu Deinem Relais eine Diode, meinetwegen 1N4004 oder sowas.
Wobei darauf zu achten ist, dass du die Kathode gegen Plus schaltest, 
und die Anode dann an das negativere Potential.
Also so, dass sie im Normalbetrieb in Sperrrichtung betrieben wird.

Hoffe es verständlich rübergebracht zu haben....

Gruß, Sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.