mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Low-Speed-CAN mit einem High-Speed-CAN Transceiver


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe eine Frage zur CAN-Kommunikation:

Ich möchte einen High-Speed-CAN Transceiver (TJA1050, bis zu 1 MBit/s) 
für die Kommunikation auf dem CAN Bus verwenden, um flexibel die 
Datenraten bei Bedarf senken oder erhöhen zu können.

Zunächst möchte ich darüber nur mit 125 kBit/s kommunizieren. Der 
Support des Herstellers sagte mir, dass das grundsätzlich möglich sei, 
aber nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Transceiver dabei 
ungewünschte Error-Frames erzeugen könnte.

Eine nachvollziehbare Erklärung konnte mir dazu aber nicht gegeben 
werden.

Jetzt ist meine Frage:

Warum werden Error-Frames erzeugt, wenn man die Datenrate des 
Transceivers richtigerweise auf 125 kBit/s einstellt?

Ist dies ein grundsätzliches Problem, wenn man High-Speed Transceiver 
für die Low-Speed Kommunikation benutzt?

Gruß
Jörg

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Eine nachvollziehbare Erklärung konnte mir dazu aber nicht gegeben
werden ...

Halte ich auch für ein Gerücht (die Errorframes werden nicht vom 
Tranceiver generiert). In meinen Schaltungen verwende ich den PCF82C251 
mit Geschwindigkeiten von 10 KBit/s bis 1 MBit/s ohne Probleme.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich auch so.
Ich verbaue nur High-Speed-Transceiver, warum soll ich mir 2 Typen 
hinlegen?
Noch nie irgendwelche Probleme gehabt, auch nicht bei 10kbit.
Und man kann die slew rate ja auch mit einem simplem Widerstand 
einstellen.

Autor: Volker Zabe (vza)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg schrieb:
> Der
> Support des Herstellers sagte mir, dass das grundsätzlich möglich sei,
> aber nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Transceiver dabei
> ungewünschte Error-Frames erzeugen könnte.

Da hat der Support wohl was verwechselt.
Der Low-Speed-CAN-Bus (besser: Fault-Tolerant-BUS) arbeitet tatsächlich 
mit anderen Pegeln. Und kann damit beim Kontroller zu Fehlern und damit 
zu Errorframes kommen.

Dies hat aber nichts mit der Bitrate ansich zu tun.

Die sind wie folgt definiert:
High-Speed     : 10 kbits/s - 1 Mbits/s
Fault-Tolerant : 10 kbits/s - 125 kbits/s

ciao Volker

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke!

Mir kam das alles auch schon ein bisschen merkwürdig vor.
Da kam wohl der Verkäufer aus ihm raus, um mir mehr Geld aus der Tasche 
zu ziehen ;)

Das mit den Pegeln habe ich schon abgeklärt. Das ist für mich kein 
Problem.

Danke Leute! Auf dieses Forum ist Verlass!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
es gibt ein komplettes, funktionsfähiges Can System, das mit 100kbit 
läuft.
Jetzt komme ich, und nehme da einen High-Speed Transceiver.
Frage 1: Was kann passieren?
Frage 2: Wie warscheinlich ist es, das da was schief läuft?
Frage 3: Die genaue Beschreibung des Fehlers wäre ganz gut.

Bitte ernst nehmen.
Danke
Gruß

Autor: Om Pf (ompf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich schlägt der dominant timeout zu. Wenn der 
Highspeed-Transceiver zu viele dominante lowspeed-Bits nacheinander 
sieht, glaubt er, da wäre ein Kurzschluß und schaltet ab.

Für die Transceiver ist immer eine minimale Bitrate spezifiziert.


Davon abgesehen passt die Terminierung nicht und der 
Eindraht-Rückfallbetrieb geht ebenfalls schief.

Autor: Chris S. (hondaracer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
d.h. man kann auch einen High-Speed CAN Tranciever an einen Low-Speed 
Can-Bus hängen wenn man die Baudrate anpasst? also sogesehen 
abwärtskompatible, ähnlich wie USB1.1 und 2.0?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man da was mit dem Pin RS (MCP2551) gerade biegen?
Habe nähmlich mit dem funktionierendem System Probleme, es wird gestört.
Der Tiny Can erkennt ebenfalls einen Fehler.
Welchen, kann ich nicht nachgucken.

Gruß

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Können die steilen Flanken der Transceivers (Pin8 RS direkt an GND) das 
System aus dem Tritt bringen?
Würde der passende Widerstand am RS Abhilfe schaffen?

Gruß

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Low-speed CAN verwendet andere Pegel als High-speed CAN. Die Tranceiver 
sind nicht kompatibel.

Matthias

Autor: Volker Zabe (vza)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
folgend die vier definierten "Physical layer" :
http://www.can-cia.org/index.php?id=88#c2032

Sie sind zu einander inkompatible. (Sonst hätte man sie ja auch nicht 
definieren müssen.)

ciao Volker

Autor: Chris S. (hondaracer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wunderbar, das wollt ich hören, so war nämlich auch mein Wissensstand

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.