mikrocontroller.net

Forum: Markt Hameg Gerät Wertschätzung


Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

was ist ein Hameg  203-7 noch wert?

Grüße

Autor: Lucky Luck (rantanplan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Bucht ca 150.- € wenn alle dabei ist. Ausser das Gerät wurde vor 
kurzem geprüft, kalibriert, überhohlt oder sonstiges. Dann gibt bestimmt 
etwas mehr.

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe mit vor 4 Monaten in Frankfurt auf einer Auktion 
(Firmenauflösung) zwei der HM203-6 gekauft und zusammen 140 € bezahlt.

Dabei waren 6 Tastköpfe, zwei dutzend Kabel und verschiedene Adapter.

Das ganze nicht kalibriert und bei HAMEG habe ich pro Oszi fürs 
Kalibrieren und Warten dafür 96 Euro inclusive Transport gezahlt.

Grüße
Michelle

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist günstig!

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Frage des Wertes ist immer Relativ...
Der Ebay Preis wurde ja schon gesagt!

Ich vermittle regelmäßig mir angebotene Hamegs203 immer so für 30-50 
Eur. wobei die Hameg dann im Normfall "AS IS", aber funktionierend sind.

Mein Privates HM205-3 (die neuere Speicherversion) mit Printer habe 
geschenkt bekommen, ein anderes ohne Printer für 75 eur. in neuwertigen 
Zustand weitervermittelt. Für das Hameg 208 welches ich vorher im 
Einsatz hatte mit einer gelegentlichen Macke im Speicherbaustein habe 
ich 20dm bezahlt. Ein HM1005 mit deutlicher optischer MAcke, aber 100% 
funktionierend (umrandung der Frontplatte teilweise abgeplatzt, schrift 
verkratzt) ist auch für 75 eur. abgegeben worden. Als Vergleich: 
Tektronix 465M 100Mhz und Tektronix 464 (100MHz Analogspeicher) wurden 
in meinem Umfeld so für 90-100Eur. mit Vorführung bei Abholung 
gehandelt. Ein Tektronix 2215 habe ich selber letztens noch für mich auf 
einem NL Amateurfunkflohmark gekauft, mit vorführung am Stand, fast 
neuwertig für 60 eur. (deutlich kürzer als mein 464, passt besser ins 
Regal)

Ausser bei meinem AFU-flohmarkt kauf aber auch alle unter der Bedingung 
"echter Eigenbedarf" und keinesfalls nur um das Gerät bei Ebay sofort 
wieder zu verscherbeln...

*"Vermittelt" heißt, ich wurde angesprochen von zum Beispiel einem 
Bekannten aus dessen Firma die rausgeflogen sind, ob ich die brauche 
oder jemanden wüsste.Ich habe dann im Bekannten Bastlerkreis gefragt und 
dann dem interessenten die Tel. Nummer vom VK gegeben. Also nur indirekt 
beteiligt ohne Verdienst, der endgültige Abgabepreis richtete sich da 
auch nach Sympathie und "Finanziellen Status" des Empfängers.

Du siehst also die "WERTE" schwanken je nachdem wo und wer etwas 
verkauft.
Ist sehr Relativ! EBAY ist da natürlich die teuerste Lösung, bzw. bringt 
maximalen Gewinn. Selbst 200 eur. /Gerät sind da möglich. Wenn Firmen 
das aussondern und du kommst direkt dran, dann ist es eher im Bereich so 
zwischen 0 und 50Eur. anzusiedeln. Viel mehr zahlen die Firmen wie 
Singer & Co auch nicht im Einkauf und manchen ist die Wiederverwertung 
einfach zu aufwendig oder die unterstützen gerne "ambitionierte 
Hobbyisten".

Wobei ich ganz klar niemals 200eur/Gerät für ein gebrauchtes 20Mhz 
Analogskope ausgeben würde. es gibt genügend gleichwertige GEräte von 
Markenfirmen derselben Qualität, die gebraucht nur einen Bruchteil 
kosten!

Gruß
Carsten

Autor: Günter F. (steiner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Also ich wäre an so einer Vermittlung
sehr interessiert.

Hameg: 203-7 bis 205, funktionstüchtig, im sehr guten Zustand oder 
neuwertig möglichst mit Taster für unter 100€

mfg günter

Autor: Carsten Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oli Magzera schrieb im Beitrag #1973414:
> Du bist ein Held,
Danke Danke, Diese Ehre von jemanden wie dir... ;-)
Da finde ich keine Worte für.

> Du bist bestimmt der Checker. Oder ein ganz besonderer Schleimer
> der hier auf den Pudding hauen will.
Nee, der Chekker bin ich nicht...  Habe doch ein paar Haare mehr! Und 
schleimer bin ich auch nicht, der war doch Grün!
Auf den Pudding haue ich seit meinem dritten Lebensjahr auch nicht mehr, 
einerseits esse ich Pudding lieber, andererseits gibt das eine riesen 
Sauerei und das nimmt mir meine Freundin dann übel!

Aber wenn dir so komische Aktivitäten gefallen - Nur zu!

Davon abgesehen: Der TE fragte nach werten von Skopes, im speziellen 
nach dem HAMEG203, aber die Fragen nach den anderen wären wie man ihn 
mittelrweile auch kennt später gekommen,

Und das kann man so halt einfach nicht sagen: Dahe habe ich ein paar 
Beispiele der letzten 2 1/2 gepostet... Ich kenne halt hier in der 
Umgebung einige Firmen die Elektronische Messtechnik haben teilweise 
durch meine Beruflichen Aktivitäten, teilweise noch auch der Zeit davor 
wo ich mir dort das Bastelmaterial und meine erste Messtechnik besorgt 
habe. Und dort ist auch bekannt das ich zum Beispiel durch AFU usw. 
immer mal wieder Kontakt zu Bastlern habe. Daher werde ich da öfter 
angesprochen.

Und es ist nun einmal so: Auf der Schiene kosten die Skopes -überhaupt 
alle Messtechnik- weit weniger als bei Ebay. Das Material ist 
abgeschrieben und ein kommerzieller Verkauf produziert mehr kosten als 
er bei einem alten Hameg einbringen würde. Zumal die Firma das ja nicht 
ohne Garantie bei Ebay anbieten könnte.Und nicht jeder betrügt bei Ebay. 
Daher wird das dann für eine Spende in die Kaffeekasse abzugeben!

Frage mal hier im Forum rum bei den leuten die wirklich interessante 
hochwertige Messtechnik -privat- haben. Ich möchte wetten mindestens die 
hälfte davon aht weniger als 50% des Ebaywertes bezahlt.

Und wer ohne Zeitdruck sucht, dem sei ganz klar gesagt, das er mal auf 
einem Amateurfunkflohmarkt (=Elektronikflohmarkt) schauen soll. Wenn er 
früh genug da ist findet er auch bei einigen Ständen solche Preise wie 
oben vor. Nur halt um 12.00 Mittags nicht mehr!

In den Niederlanden ist das kein Problem, aber selbt letztes Wochenende 
in Dortmund habe ich HM1005 für unter 150 Euro gesehen, und TEK465 für 
100 eur, beide mit dem Angebot die ebend am Stand der Dortmunder 
Funkamateuere direkt mittels Stromanschluss und dem dortigen 
funkmessplatz testen zu lassen. ICh war übrigends erst über eine stunde 
nach offiziellen beginn des einlasses da.

Also, wie will man nun einen Wert festsetzen, in nur einen Satz ohne 
Beispiele zu nennen. Oder ist es dir einfach unverständlich das es Leute 
gibt, die es nicht nötig haben jedes günstige Angebot aufzukaufen nur um 
es dann selbst höchstbietend bei Ebay zu verscherbeln?
Ich mache mein Geld mit anderen Dingen, da habe ich es nicht nötig 
Bedarf vorzutäsuchen um zu gutgemeinte günstige Angebote auszunutzen? 
Erstaunlicherweise bin ich mit Ehrlichkeit immer noch am weitesten 
gekommen...

Aber manchen die auch hier versuchen -ohne halt teure ebay gebühren 
zahlen zu müssen- Ihre alten Kisten als das ultimo zu Höchstpreisen 
anzubieten ist es ein dorn im Auge das man auf günstigere Werte 
hinweist.

Ein Tip: mein erstes Standmultimeter und mein erster Funktionsgenerator 
hat mich nur etwas Mut, vier Telefonate und 5DM in die Kaffeekasse 
gekostet... Mein erster Spektrum analyzer waren dann 200 DM in die 
Kaffeekasse, ein paar Jahre später.
Jetzt die Fantasie benutzen!

Gruß
Carsten

Autor: Carsten Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter F. schrieb:
> Hallo,
> Also ich wäre an so einer Vermittlung
> sehr interessiert.
>
> Hameg: 203-7 bis 205, funktionstüchtig, im sehr guten Zustand oder
> neuwertig möglichst mit Taster für unter 100€
>
> mfg günter

Also 203-7 oder 205 neuwertig ist natürlich schon eine Einschränkung...
Da ist ein 205 schon wahrscheinlicher (203-7 ist ja sehr jung, )

Aber wenn du zum beispiel die Möglichkeit hast im "glaube März" nach 
Hertogenbosch (bei Arnheim/NL) zu fahren, da wirst du sicher ein gut 
erhaltenes 205 für unter 100 eur. oder ein 203 (ältere Version als 7 
aber wahrscheinlich), für DEUTLICH unter 100 eur. bekommen, wenn du nur 
früh genug da bist.

Gruß
Carsten

Autor: Günter F. (steiner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Carsten,
da ich aus Thüringen bin, würde sich das
mit den Spritkosten leider nicht rechnen.

Trotzdem danke für den Tipp.

mfg günter

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ein Tip: mein erstes Standmultimeter und mein erster Funktionsgenerator
hat mich nur etwas Mut, vier Telefonate und 5DM in die Kaffeekasse
gekostet... Mein erster Spektrum analyzer waren dann 200 DM in die
Kaffeekasse, ein paar Jahre später.
Jetzt die Fantasie benutzen!


Wir haben hier leider keine Firmen die ausmisten, habe da aber eine 
kleine Idee wo ich gleich am MI nachfragen werde!!


Danke für den Tipp!

Grüße

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.