mikrocontroller.net

Forum: Offtopic 2x hdmi auf 1x dvi


Autor: Carolin .. (Firma: ..) (carolin88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
mein "alter" lcd tv hat leider nur EINEN digitalen eingang. (dvi)
ich möchte jedoch 2 geräte (rechner und receiver)
anschließen.

nun zur frage: gibt es ein kabel, 2x hdmi auf dvi?
habe leider nix passendes gefunden.

gruß: caro

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt HDMI Umschalter, 2 oder mehr rein, und dann einer wieder raus. 
was von den Dingern zu halten ist kann ich jedoch nicht beurteilen, ich 
hab (noch) keine HMDI Geräte.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nur schon einmal HDMI auf DVI ohne irgendwelche Umschaltung ist 
schon problematisch, denn HDMI enthält auch das Audiosignal, was bei DVI 
nicht der Fall ist und zudem können die Daten bei HDMI je nach dem 
verschlüsselt oder eben nicht übertragen werden, was DVI auch nicht 
kann.

Eine saubere Lösung wird daher eher weniger möglich sein. Einfacher wäre 
gewesen, DVI nach HDMI. ;-)

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVI ist nur ein Stecker. Sowohl Audio wie auch HDCP sind kein Problem 
und können (müssen allerdings nicht) an einer DVI Buchse funktionieren.

Autor: Carolin .. (Firma: ..) (carolin88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, danke schonmal, dass es klappt weis ich;)
hab ja mein laptop schon drangehabt, ausserdem will ich auch keine 
tondateien übertragen.

hat jetzt jemand noch eine lösung für mich?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Carolin .. (Firma: ..) (carolin88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, aber die habe ich auchschon gefunden...

suche wie oben schon beschrieben, einen adapter, 2* hdmi in, auf 1* dvi 
out.
ansonsten hat man ja schon qualitätsverlust aufgrund der vielen 
steckverbindungen

viele grüße

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carolin .. schrieb:
> ansonsten hat man ja schon qualitätsverlust aufgrund der vielen
> steckverbindungen
du hast genau 0,0% verlust wegen steckverbindungen.
das sind digitale signale, da ist das völlig egal.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Adapter reicht nicht, du brauchst schon einen Umschalter. Am besten 
einen HDMI Umschalter und am Fernseher dann so einen kleinen DVI-HDMI 
Adapter. Qualitätsverlust gibts da keinen, wenn der HDMI Umschalter was 
taugt. Es kann bei billigen, langen Kabeln schon zu Störungen kommen, 
aber die HDMI-DVI Adapter sind so kurz, ich hatte noch keinen, der 
Störungen hervorgerufen hat. Auch die 99 Cent Dinger nicht.

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> du hast genau 0,0% verlust wegen steckverbindungen.
> das sind digitale signale, da ist das völlig egal.

so pauschalisieren würde ich das nicht! Die Datenraten sind schon 
ziemlich ordentlich, damit auch die Frequenz und die Frequenz steht und 
fällt mit der richtigen Impedanz. Jede Steckverbindung, jede Veränderung 
der Leitugn hat einen (kleinen) Impedanzsprung zur Folge. Es kann also 
durchaus zu einer Verschlechterung des Signals kommen. Das passiert 
immer dann, wenn aufgrund von Laufzeitverschiebungen die sogenannten 
"Augen" beginnen sich zu schließen. Wen es interessiert, der kann ja mal 
nach "Augendiagramm" googeln.

Genau diese Impedanz ist übrigens der Grund (neben dem 
Übertragungsprotokoll was dem natürlich Rechnung trägt) weshalb es kein 
Y-Kabel geben kann. Man würde immer einen entsprechend Langen "Stub" im 
Signalweg haben, nämlich das ungenutzte Kabel. Dieses sorgt für 
Reflexionen die dann das Signal negativ beeinflussen würden. HDMI ist 
eine Punkt zu Punkt Verbindung

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> Es kann also durchaus zu einer Verschlechterung des Signals kommen.
Ist aber nicht wichtig, da das Bild ja erst beeinflusst wird wenn das 
Signal richtig schlecht wird.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Y-Kabel geht ja schon prinzipiell nicht, man kann in den 
allerwenigsten Fällen einfach 2 aktive Ausgänge auf einen Eingang 
klemmen. Bei HDMI/DVI ist das natürlich gänzlich ausgeschlossen.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Christian B. schrieb:
>> Es kann also durchaus zu einer Verschlechterung des Signals kommen.
> Ist aber nicht wichtig, da das Bild ja erst beeinflusst wird wenn das
> Signal richtig schlecht wird.
Ganz genau!
Es geht also entweder mit voller Qualität oder gar nicht.

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Ganz genau!
> Es geht also entweder mit voller Qualität oder gar nicht.

nun, ich will mich nicht streiten, schließlich haben wir beide Recht.
Sicherlich ist bei digitalen Signalen die Prämisse entweder ganz oder 
gar nicht gültig. Allerdings heisst das z.B. auch folgendes: Ich hab die 
Verbindung, es funktioniert auch, sprich ich habe auf dem Fernseher / 
Monitor ein Bild. Allerdings kann es sein, daß das Bild ab und an 
Aussetzer hat (Nämlich dann, wenn zu dem gerade so auf Kippe Laufenden 
Signal z.B. eine Störung über das parallel laufende 
Stromversorgungskabel eingekoppelt wird). Das ist dann noch nerviger als 
irgendwelche Streifen oder sonstwas bei Analogen Signalen. (Kennt jeder, 
der schonmal eine zerkratze DVD angeschaut hat...

Sollte doch nun alle Zufriedenstellen, nicht?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> Sollte doch nun alle Zufriedenstellen, nicht?
Mich auf alle Fälle.
Du hast natürlich in keinem deiner Posts hier unrecht.

Es ging mir darum, für Carolin klarzustellen, dass das Bild nicht durch 
zusätzliches Rauschen oder andere - für analoge Übertragung bekannte - 
Qualitätsminderungen leidet, wenn man 2 Adapter dazwischensteckt.

Aber ja, bei schlechten UND langen Leitungen kann es zu Problemen 
kommen. Und wenn dann wirklich Frames ausfallen, würde ich das als "geht 
gar nicht" einstufen und an den Kabeln/Adaptern nachrüsten.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.