Forum: Fahrzeugelektronik Lindesteuerung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markusk (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich als Maschinenbaustudent suche hier mal Rat bei den E-Profis. Ich 
habe eine Linde E-Box aus einem Radlader Bj. 1970! mit Problem das sie 
ziehmlich warscheinlich nicht funktioniert. Welche Firmen können so eine 
Box reparieren oder nachbauen? In welchemPreisrahmen bewegen wir uns den 
hier?


Vielen Dank schon mal für die Antworten

Markus

: Verschoben durch Moderator
von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@  Markusk (Gast)
      012.JPG
      1.4 MB, 0 Downloads
      013.JPG
      1.4 MB, 0 Downloads
      014.JPG
      1.4 MB, 0 Downloads
      015.JPG
      1.4 MB, 0 Downloads
      016.JPG
      1.4 MB, 0 Downloads

Insidergag die 1.000.000 + 1te. Bildformate. 8-0

MfG
Falk

von !Falk (Gast)


Lesenswert?

Zumal die Bilder total unscharf und verrauscht sind. Mehr Licht, ggf. 
Makromodus, vorm Hochladen verkleinern!

von Dominik µ. (dominik_)


Lesenswert?

danke Falk!

von Flow (Gast)


Lesenswert?

> Welche Firmen können so eine Box reparieren oder nachbauen?

Schau mal überall auf der Platine, vielleicht gibts da ausser dem 
Linde-Symbol noch andere Zeichen u. Nummern.

von heinz (Gast)


Lesenswert?

Hallo, was für ein Radlader ist es denn?
Welche Eingänge und Ausgänge hat die Box, also welche Funktion wird 
damit gesteuert? Pumpenregelung, Fehrmotor, ... ?

von Hellermann (Gast)


Lesenswert?

Ein Radlader mit 4 Rädern, er kann vor- und zurück fahren.
Keine Luftschraube und kein Erdbohrer vorhanden.

von Lösung (Gast)


Lesenswert?

Was sagt denn Linde dazu?
Die wohnen doch weiterhin in Aschaffenburg und verkaufen oder reparieren 
Flurförderer.
Selbst wenn diese deine Steuerung kaputt sein sollte, so gibt es davon 
Nachfolger mit Kompatibilität.

von Markusk (Gast)


Lesenswert?

Es handelt sich um einen Ar 41 A. Linde bietet sehr wohl eine 
Nachfolgesteuerung an, diese kostet jedoch so ungefähr den Zeitwert des 
Radladers. Die Box erhält als Signal die Klemme W der Lichtmaschine 
(Drehzahlsignal), die eingelegte Fahrtrichtung und 2 Potiwerte (1x 
Gasstellung und 1x Inchpedal zum verzögern). Abhängig von diesen Werten 
gibt sie unterschiedliche Ströme für vor- oder rückwärts aus.

von Erich (Gast)


Lesenswert?

>diese kostet jedoch so ungefähr den Zeitwert des Radladers.

Ohne jetzt den Radlader genau zu kennen -- mehr als 5000 Euro für die 
Steuerung?  Wohl kaum.
Aber selbst wenn es 1000-2000 sind für die neue Steuerung, dafür wird es 
kaum möglich sein, da Teil  --> ordentlich <--  nachzubauen.

von motomoto (Gast)


Lesenswert?

Evtl. kann dir "unimogfahrer29" weiterhelfen.

http://www.trac-technik.de/Forum/showthread.php?tid=9765

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@  Erich (Gast)

>Aber selbst wenn es 1000-2000 sind für die neue Steuerung, dafür wird es
>kaum möglich sein, da Teil  --> ordentlich <--  nachzubauen.

Er will es doch nicht nachbauen, sondern reparieren. Und wenn man sich 
die Bilder mal ansieht, uhhh, is mir schlecht, dann sieht man, dass die 
sehr einfach und vollkommen diskret aufgebaut ist. Ein Elektriker vom 
Fach kann das Ding in ein paar Stunden sicher debuggen und reparieren. 
Wenn die Jungs von Linde de uralten Schaltplan rausrücken noch 
schneller.

MFG
Falk

von Erich (Gast)


Lesenswert?

>Ein Elektriker vom Fach kann das Ding in ein paar Stunden sicher debuggen und 
reparieren.

Ja klar.
Ein Elektriker.
Der kann eine E27 Lampe tauschen, einen Steckdose in die Wand gipsen, 
vielleicht eine Hausinstallation machen.
Für Fehlersuche an (Analog-) Elektronik mit Lötkolben, Multimeter und 
evtl. Scope dürfe er aber überfordert sein.

Ein Radio- und Fernsehtechniker vielleicht...
Aber auch da sollte man wissen was die Steuerung macht bzw. welche 
Signale hineinkommen und herausgehen.

>Linde de uralten Schaltplan rausrücken

DAS wäre schon mal ein erster Ansatz.

Und der Threadersteller sollte in der Lage sein, bessere Informationen 
und v.a. bessere Fotos zu erstellen.
Vielleicht mal 99.- für eine Kamera ausgeben und Handyfotos weglassen.

von Flow (Gast)


Lesenswert?

Wenn er wenigstens mal nach der Platinen-Nr. sähe, könnt ich was dazu 
sagen.
Der Nachfolge Typ hat die Zeichnungs-Nr. 0690 802 6002  Dezember 1979.

@Falk Brunner
Jaja, in ein paar Stunden..
Das Einstellen braucht schon 20 Minuten, es sind n´ Dutzend 
Spindel-Trimmer drauf. Und wieviel Millivolt soll eingestellt werden an 
welchem Messpunkt ?
Die Platine wurde lackiert, nich mit Plastikspray, sondern mit dicker 
Pampe.
Viel Spass.

von Skua (Gast)


Lesenswert?

Falk Brunner schrieb:
> sehr einfach und vollkommen diskret aufgebaut ist.

Wieso diskret ich sehe da einige IC.

von Lösung (Gast)


Lesenswert?

Einfach, weil kein Multilayer,
kein OmniBus,
kein Controller usw.

OPs und ein paar 40xxer UND-Gatter, Analogschalter...

von Harry U. (harryup)


Lesenswert?

hi,
den Ar41a gab es von Linde oder auch von Atlas.
Ich habe hier den AR41B von Altlas als 'kleine Baustellenhilfe', samt 
allen Schaltunterlagen. Seltsam, dass der völlig rudimentär und (lt. 
Schaltbild) ohne diese Steuerbox ausgerüstet ist. Es gibt ja eigentlich 
auch nichts großartiges zum Steuern (sofern es sich um das gleiche oder 
ähnliche Modell handelt). Hast du 'ne Idee, was die Platine steuern 
soll?
Grüssens, harry

von Aufpasser (Gast)


Lesenswert?

Hier schreibt er es: 14.12.2010 12:40

von Harry U. (harryup)


Lesenswert?

ah ok. Dann könnte es vllt. so sein, dass die Ventile für Vor- und 
Rückwärtsfahrt mit einer Art PWM Signal gesteuert werden sollen.
Naja, egal, geht wohl auch ohne. Wenn es ähnliche Modelle sind und eine 
solche Steuerung nicht aufzutreiben ist, könnte man das ganze ja auch 
auf Modell 41B 'switchen', nur so 'ne Idee, vllt. sind ja Schaltbilder 
ganz brauchbar dafür...
Grüssens, harry

von Markusk (Gast)


Lesenswert?

Also die Platine hat die Fabr.Nr. 690 307 0024/2 und ist vom 
Typ 690 000 60000. Vom 41B habe ich nur einen Schaltplan der Elektronik 
in dem ist die Box auch nicht, jedoch der Stecker der in die Box führt. 
Welche Pläne hast du denn Harry Up?
Und an den Minischraben lassen sich die Anfahrzeitpunkte einstellen.

Mfg Markus

von Harry U. (harryup)


Lesenswert?

hi,
jepp, verdammt, du hast Recht.
Ich hatte nur in Erinnerung, dass da 3 Brocken auf dem Schaltbild waren, 
den Stecker hatte ich nie beachtet - aber es gibt ihn offensichtlich.
Ich habe auch nur diesen Verdrahtungsplan, über die Steuerbox schweigt 
sich mein Büchlein komplett aus.
Vllt. ist das ein netter Job für 'nen AVR, ggfs. ist die Platine aber 
auch noch auftreibbar, ich kenne 2 'Ausschlachtlader 41B und 51B', 
könnte man mal nachhaken, ob's die Teile noch gibt.
Grüssens, harry

von Maximillian (Gast)


Lesenswert?

Falk Brunner schrieb:
> @  Markusk (Gast)
>       012.JPG
>       1.4 MB, 0 Downloads
>       013.JPG
>       1.4 MB, 0 Downloads
>       014.JPG
>       1.4 MB, 0 Downloads
>       015.JPG
>       1.4 MB, 0 Downloads
>       016.JPG
>       1.4 MB, 0 Downloads
>
> Insidergag die 1.000.000 + 1te. Bildformate. 8-0
>
> MfG
> Falk

jaja, der mit dem Akkustikkoppler mal wieder

SCNR

von Thorsten S. (Gast)


Lesenswert?

...ich fand ja den Beitrag von diesem Unmogfahrer sehr 
vielversprechend...

unimogfahrer29
Ganz neu hier


Beiträge: 1
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0  Beitrag: #9 RE: Fragen zu Atlas Lader AR51

moin
lass dir nix anschnacken, wenn der lader zu spät losfährt liegts am 
fahrpotentiometer und/ oder an der Blackbox!
bei mir bekommst du noch fast alle teile für die alten atlas lader , wir 
haben auch einen reparaturservice für die blackbox und noch neue und 
gebrauchte vorrätig !
mfg
unimogfahrer29
0173 9518224

01.08.2010 01:21


hört sich doch gut an, oder?

Gruß,
Thorsten

von unimogfahrer29 (Gast)


Lesenswert?

hallo
wollte hier auch nur mal meinen senf dazu geben !
nachdem ja mein posting aus einem anderen forum hier schon reinkopiert 
wurde ( danke dafür ;-))
wir haben sehr viele teile für fast alle atlas lader und nach wie vor 
auch die blackbox auf lager, die reparatur führen wir nach wie vor aus , 
mit garantie !!!
selber einstellen ohne anleitung und spezielle ATLAS messadapter ist 
nicht möglich!!!!! ausserdem noch gefährlich weil der lader 
unkontrolliert rucken und fahren kann !!!!
wir können die blackbox vor versand grob voreinstellen oder auch die 
einstellung an eurem lader vornehmen !!
das selber rumbasteln und ausprobieren geht absolut nicht und als laie 
kann man auch gar nicht rausfinden ob die elektronik wirklich kaputt 
ist, es gibt x verschiedene andere möglichkeiten wenn der radlader nicht 
fährt !
mal unsere anschrift:

Thiel Baumaschinen
27755 Delmenhorst
04221 6890357
0173 9518224

gruß

unimogfahrer29

von Martin (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

bist du mit deiner Linde- Black- Box schon weitergekommen?
Gibt die Black- Box am Ausgang Strom aus?
Kannst du sie testen?

Gruß
Martin

von Hajo (Gast)


Lesenswert?

Hallo  Atlasfan,
ich habe gerade einen AR 41b erworben, der noch nicht fahrtüchtig ist. 
Ich wollte Dich fragen , ob du Deinen Schaltplan zur Verfügung stellt 
und welche Kosten für mich entstehen.
Gruß
Hajo

von Harry U. (harryup)


Lesenswert?

hi hajo,
Schaltbild und Mechanikplan hätte ich noch da, wenn du Interesse hast...
Grüssens, harry

von Flow (Gast)


Lesenswert?

@Harry Up,
 am 17.Dezember schriebst du:
 > Ich habe auch nur diesen Verdrahtungsplan, über die Steuerbox
 > schweigt sich mein Büchlein komplett aus.

Und jetzt hast du den Schaltplan?
Selbst wenn...
Der Schaltplan alleine nützt nicht, die Abgleich- und Einstellwerte sind 
elementar, es gehört also auch ein Einstellplan dazu. Wenn der bekannt 
ist, brauchst man noch den Simulator mit dem die Einstellungen 
durchgeführt werden können.

von hans-joachim n. (hjn)


Lesenswert?

Harry Up schrieb:
> hi hajo,
> Schaltbild und Mechanikplan hätte ich noch da, wenn du Interesse hast...
> Grüssens, harry

Hallo Harry, ja ich hab Interesse und möchte Schaltbild und Mechanikplan 
von Dir erwerben.

Gruß hajo

von Mario (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich bin neu hier und habe auch ein Problem mit meinen Radlader AR 41b.
Bei mir die die Black Box kaputt. Hat jemand noch einen Schaltplan oder 
andere Informationen für mich? Würde mich über jede hilfe freuen.
MFG Mario

von Mario (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich bin neu hier und habe auch ein Problem mit meinen Radlader AR 41b.
Bei mir die die Black Box kaputt. Hat jemand noch einen Schaltplan oder 
andere Informationen für mich? Würde mich über jede hilfe freuen.
MFG Mario

von Zimmermann (Gast)


Lesenswert?

Hallo
Wer kann im Raum Stuttgart eine Black-Box an einem Radlader AR 51 BE 
einstellen ?
MfG
Zimmermann
07156-39229

von Kriechstrecke (Gast)


Lesenswert?

Zimmermann Werner
Strohberg 1, 71254 Ditzingen
Tel. 07156 3 92 29

Werner, Werner, Du hast eine Datenspur im Internet, dagegen ist die A7 
ein Trampelpfad.

von Werner Zimmermann (Gast)


Lesenswert?

Ja. Kann denn keiner diese Steuerung einstellen ? ( Potis )
Bei Vollgas fährt er los wie eine Rakete vor und zurück.
Ein gefühlvolles arbeiten ist nicht möglich.
Wer kann weiterhelfen ? Atlas BE 51

von Phil J. (exloermond)


Lesenswert?

http://fahrsteuerungen.de/

das sind die Experten schlechthin für so etwas.

: Bearbeitet durch User
von Stef schonewille (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Heeft iemand een schema voor mij? En waar de draden voor zijn?

Groeten Stef schonewille

von rhg husen (Gast)


Lesenswert?

Gerne hatte ich schaltplan atlas 41 a steurung blackbox
gruss raymond

von Stephan (sag215)


Lesenswert?

Moin
Ich weiß, die Einträge hier sind etwas alt, aber da ich derzeit auch 
nach Unterlagen zu einem AR41A bin und wahrscheinlich auch eine defekte 
Blackbox habe, wollte ich mal fragen ob jemand die Unterlagen dafür hat.

von Flow (Gast)


Lesenswert?

Diese Steuerung für Flurförderfahrzeuge wurde auch von der Firma TEB 
Taunus Elektro Bau GmbH hergestellt und später von Eckelmann übernommen. 
Eine Anfrage dort bringt neue Erkenntnisse.

Beitrag #7343636 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Werner Z. (uniknick18)


Lesenswert?

Werner Zimmermann schrieb:
> Ja. Kann denn keiner diese Steuerung einstellen ? ( Potis )
> Bei Vollgas fährt er los wie eine Rakete vor und zurück.
> Ein gefühlvolles arbeiten ist nicht möglich.
> Wer kann weiterhelfen ? Atlas BE 51

Kriechstrecke schrieb:
> Zimmermann Werner
> Strohberg 1, 71254 Ditzingen
> Tel. 07156 3 92 29
>
> Werner, Werner, Du hast eine Datenspur im Internet, dagegen ist die A7
> ein Trampelpfad.

Hallo meine Tel. hat sich geändert 01621627865
wer kann helfen eine neue Blackbox und die beiden Potensiometer an 
diesem Radlader neu zu kalibrieren ?
Raum 70825
Alle Teile sind neu !

von Emil (groening)


Lesenswert?

Hallo Werner, ich hatte ähnliche Probleme,
bei mir war es die Lichtmaschine, denn die Box holt sich das Signal auch 
von der Klemme W an der Lima. Oft hilft schon, ein Massekabel vom Rahmen 
zum Lichtmaschinengehäuse zu ziehen.
Ansonsten habe ich die Box auch schon selbst eingestellt, war zar eine 
Gedultsaufgabe, aber hat immer funktioniert.
Viel Erfolg Emil

Beitrag #7490689 wurde vom Autor gelöscht.
Beitrag #7490691 wurde vom Autor gelöscht.
von Martink11 M. (Firma: google) (martink11) Flattr this


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
ich habe ein ähnliches Problem.
Der Lader fährt nicht, sonst geht alles.

Vorgeschichte:
Angeblich wurde die Batterie kurzzeitig mit 24V anstatt mit 12V geladen.

Beim Starten macht der Lader noch einen kurzen "Bockler" in die
eingestellte Fahrtrichtung dann ist Schluss.

Ich habe die Blackbox geöffnet. Man sieht einen schwarzen
Leistungswiderstand der ganz wenige Milliohm Durchgang hat bzw.
Kurzschluss. Außerdem hat das Gehäuse Risse.
Ich habe dieses Bild im Internet gefunden. Kann mir einer den
Widerstandswert des Leistungswiderstands (R90) sagen????

Außerdem habe ich gesehen, dass eine meiner Meinung nach eine blaue
18V-Z-Diode (D16) kaputt ist. Diese hat einen Kurzschluss.

Vielen Dank!

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Martink11 M. schrieb:
> Kann mir einer den
> Widerstandswert des Leistungswiderstands (R90) sagen????

grau-rot-gold-gold= 8,2 Ohm +/-5%

von Martink11 M. (Firma: google) (martink11) Flattr this


Lesenswert?

Oder Grau-rot-silber-gold wären 0,82OHm

kann das mal wer nachmessen?

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Martink11 M. schrieb:
> kann das mal wer nachmessen?

Hat wer eine Zeitmaschine?

von Philipp G. (geiserp01)


Lesenswert?

13 Jahre später sehen die Fotos gleich unscharf aus…

von Martink11 M. (Firma: google) (martink11) Flattr this


Lesenswert?

Ich kann leider nur das Foto nehmen, da mein Widerstand kohlschwarz ist 
und man keine Ringe sieht.
Wenn ich messe liege ich im Bereich von 0,6-0,9 Ohm. Aber ich habe keine 
Ahnung ob das stimmt.
Normalerweise wird ein Widerstand ja hochohmig wenn er kaputt ist.
Deswegen gehe ich mal davon aus dass er noch gut sein könnte.

Hab mir nur gedacht falls jemand diese Steuerung daheim hat könnte man 
nachmessen :)

von Harry U. (harryup)


Lesenswert?

Hallo,
kann man nicht versuchen, eine solche (funktionsgleiche) Steuerung 
nachzubauen? Das ist ein einfacher Motorregler für die Ventile, die 
werden mit PWM gesteuert, und öffnen von 0-100%
Ich werde mich mal daran versuchen, hat jemand die Pinbelegung und den 
Typ vom Stecker?
Grüssens, harry

von Martink11 M. (Firma: google) (martink11) Flattr this


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Da hätte ich folgendes dazu

von Harry U. (harryup)


Lesenswert?

Na, das ist doch mal ein guter Anfang...

von Werner Z. (uniknick18)


Lesenswert?

Hallo Emil
kannst du mir die Vorgehensweise zu Einstellen der Blackbox sagen ?
wo soll ich anfangen ?
kannst du mir anrufen ? 01621627865
schon mal besten Dank
ich habe zwei nagelneue Blackboxen aber wie einstellen ?

von Markus (Firma: privater Nutzer) (sfellow)


Lesenswert?

Hier ist ja echt viel los!
Bin wie viele auch auf der Suche nach Hilfe.
Atlas AR51B Bj. 1982 will nicht mehr vorwärts oder rückwärts.
Bin studierter Elektroniker, was mir aber nicht hilf, hier sinnvoll 
vorzugehen.
Jetzt brauche auch ich Hilfe! Wie fange ich an?
Mein Holz wartet :-)
Viele Grüße, Markus

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

> die Vorgehensweise zu Einstellen der Blackbox
Wo gibt es überhaupt einstellbare Bauteile? Ich sehe keine Trimmpotis 
oder ähnliches, programmierbare Computerbauteile waren damals auch noch 
unüblich.

Die Platinen scheinen mit einer wasserabweisenden Lackierung beschichtet 
zu sein.
Das Baujahr der Einzelteile kann man aus dem Aufdruck ablesen, das 1970 
der ursprünglichen Frage würde ich bezweifeln. Auf den beiden 
Leistungstransistoren lese ich "82xx" oder so ähnlich. Auch die MC14011 
haben "8223", also 23.Woche 1982.

von Wolfgang (wolfstanz)


Lesenswert?

Neben dem Mil-Stecker unter dem kleinen Deckel sind 8 Trimmer 
zugänglich, P1 - 8.
Auf der Platine sind noch weiter 4 Trimmer , P9 - P12, vorhanden.sie 
sind nur im ungesteckten Zustand einstellbar.
Der Schaltplan wurde am 16.12.1979 gezeichnet.
Ohne Anweisung ist ein Enstellen der Trimmer nicht möglich.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

> Trimmer
(8+4 Stück) Auf dem Foto "Diode_D16.jpg" sieht man nur 6 Trimmpotis 
nebeneinander, quadratisch stehend, gelb (und blau).

Vergleichbare Typen von Bourns (blau) oder Vishay/Sfernice (grau):
https://www.mouser.de/datasheet/2/54/3266-776573.pdf
https://www.vishay.com/docs/51024/t63.pdf

von Wolfgang (wolfstanz)


Lesenswert?

Möchte ein Mod. den Beitrag #7343636 lesbar machen?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.