mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Gewinne aus Arbitragen bezüglich Hartz IV deklarieren?


Autor: Mario Schultz (mario-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir hier jemand sagen, ob ich meine Gewinne aus 
Sportwetten-Arbitragen bezüglich meinem Hartz IV-Bezug irgendwo 
deklarieren muss? Eigentlich sind Sportwetten ja Glücksspiele, aber in 
diesem Fall weiß ich das nicht, weil ich mit den Arbitragen kein Risiko 
habe und immer gewinne.

Danke schon im Voraus für die Antwort(en).

Schöne Grüße, Mario

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario Schultz schrieb:
> Eigentlich sind Sportwetten ja Glücksspiele, aber in
> diesem Fall weiß ich das nicht, weil ich mit den Arbitragen kein Risiko
> habe und immer gewinne.


Cafe King!?

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bist du auch selbst schuld wenn sie dir was abziehen.
Wenn es Bar ausgezahlt wurden, wer sollte es raus finden?
Wenn es überwiesen werden soll benutz ein fremdes Konto und gut.
Die Behörde erfüllt ihre Aufgabe überhaupt nicht und daher...

Glückspiele mögen steuerfrei sein aber trotzdem sind es Einnahmen
und davon darfst du nur 100 Euro/Monat ohne Abzug und bis 400 Euro dann
max 160Euro behalten. Den Rest kassiert der Staat oder du meldest
dich für die Auszahlung aus dem H4 Bezug ab. Dann hast du aber
Vermögen und wenn das weniger als 150Euro x deinem Lebensalter
= Schonvermögen ist, darfs du es dann behalten. Alles sehr kompliziert.

Für Nebeneinnahmen gibts ein Formular das man sowieso immer
mit bekommt beim Neuantrag (Buchstabe weiß ich jetzt nicht).

Man kann auch versuchen irgend ein Drecksjob zu bekommen, kassiert
den Gewinn und schmeißt dem Job schnellstmöglich wieder hin.
Bringt aber auch nicht mehr. Problem Vermögen.

Autor: Kluchscheißernder Nixwisser (kluchscheisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scotty, äähhh Leo, Deine Doppelmoral stinkt zum Himmel.

MfG

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@kluchscheisser
Pass bloß auf das du nicht stotterst wie Boris Becker einst.
Jeder darf stinken so viel er will. Hauptsache, er bleibt
auf Distanz. Moral hin oder her, ändern zum Besten tut sich
doch sowieso nichts. Also braucht man sich auch nicht verar...n
lassen.

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hab ich auch besonders gern, vom Steuerzahler die Heizung bezahlt 
bekommen und Einkünfte nicht angeben.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor das sprachliche Niveau hier noch weiter in den Keller rutscht,
sperre ich diesen Thread lieber.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.