mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega oder Attiny


Autor: Christian S. (kruemel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab angefangen mit einem Atmega 8 zu programmieren, habe mir jetzt einen 
Dragon zugelegt und der unterstützt den Atmega 8 nicht.

Habe gelesen, das der nicht debugging fähig ist.
Ich hatte mir den Attiny2313 angeschaut, wird anscheinend auch oft 
verwendet.
Ist der als Einsteiger uC zu empfehlen?

Viele Grüße
Christian

Autor: Reinhard Schopf (schopfi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Ist der als Einsteiger uC zu empfehlen?

ja, ist er !

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> hab angefangen mit einem Atmega 8 zu programmieren, habe mir jetzt einen
> Dragon zugelegt und der unterstützt den Atmega 8 nicht.

Muss man einen Controller unbedingt per Hardware debuggen, um ihn 
programnmieren zu können? Debuggingfähige Alternative zum ATMega8: 
ATMega88(P(A))

Autor: Drachen-Liebhaber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> ...Dragon zugelegt und der unterstützt den Atmega 8 nicht.

Mein Drache unterstützt den ATMega8 (Beschaltung SCKT3200A2)!

Autor: Christian S. (kruemel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Muss man einen Controller unbedingt per Hardware debuggen, um ihn
> programnmieren zu können? Debuggingfähige Alternative zum ATMega8:
> ATMega88(P(A))

Ich habe bis jetzt noch kein Debugging betrieben.
Es geht mir darum mein Programm ablaufen zu lassen, stoppen zu können 
und mir die Registerinhalte anschauen zu können.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>habe mir jetzt einen Dragon zugelegt und der unterstützt den Atmega 8 nicht.

>Habe gelesen, das der nicht debugging fähig ist.

Genau deshalb kann der Dragon den nicht unterstützen.

>Ich hatte mir den Attiny2313 angeschaut, wird anscheinend auch oft
>verwendet.

Wenn du schon mit dem ATMega8 programmiert hast, warum nicht der 
ATMega88?

Pinkompatibel mit ATMega8. Gibt es auch mit weniger Speicher als 
ATMega48 oder mit mehr als ATMega168 und ATMega328.

MfG Spess

Autor: Drachen-Liebhaber (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spinnt denn meine Doku zum Dragon (siehe Bild)? Das letzte "x" bedeutet 
"debug Wire".

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglich, der Mega8 hat kein Debug-Wire...

Mega88 klingt doch Prima, praktisch das gleiche Ding, nur ein paar 
extra-Funktionen im Vergleich zum Mega8.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Spinnt denn meine Doku zum Dragon (siehe Bild)?

Definitiv Ja.

MfG Spess

Autor: Drachen-Liebhaber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke -- ziehe damit meine obige Behauptung zurück (war nur der Doku 
entnommen, benutze den Mega8 selbst nicht).

Autor: Christian S. (kruemel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

okay, dann ist wohl der atmega88 für mich der richtige.
Vielen dank für die schnelle Hilfe.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es "den richtigen" AVR gäbe, dann bräuchte Atmel ja nur einen 
AVR-Typ (nämlich "den richtigen") herzustellen und anzubieten. Für viele 
Anwendungen sind AVRs der Tiny-Serie besser geeignet, für andere 
Anwendungen sind selbst die Megas zu schwach... Vom Besitz des Dragon 
würde ich die Auswahl nicht abhängig machen. Per ISP unterstützt der 
schon ein sehr breites Feld von AVR-Typen.

...

Autor: Christian S. (kruemel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich teste mal den atmega88 und den attiny2313

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.