mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Belstbare symmetrische Spannung nach Labornetzteil erzeugen ?


Autor: PZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Gibt es irgend eine Schaltung die ich nach meinem Labornetzteil 
anschliessen kann die mir eine belastbare symmetrische  Spannung je nach 
ausgagnsspannung des Labornetzteiles erzeugt ? Habe schon die SUFU und 
google befragt aber nichts brauchbares gefunden nur die bekannten 
Schaltungen die aber nicht wirklich belastbar sind und nur ein paar mA 
zu verfügung stellen.

Vielen Dank im Vorraus

Gruß

Patric

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch den 2. Ausgang deines Netzteils und schalte den + Ausgang des 
einen mit dem - Ausgang des anderen zusammen. Das ergibt dann deine 
"symetrische Masse".
Google hätte aber geholfen

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast nicht hier gesucht:
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-fa...
Unter 3V wirst du aber keinen geeignetn OpAmp finden,
dafür mit LM675 etc. wohl welche die stärker sind als dein Netzteil.

Autor: reimann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat er was von einem Doppelnetzteil geschrieben?

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du ja im Endeffekt suchst ist ein "Railsplitter".
Wie Du selber schreibst, können die meisten ja nur einige Milliampere.
Wenn es mehr sein sollen spricht nichts dagegen, den OPV
durch einen High Current OPV zu ersetzen.

Gruss Klaus

PS.: opa564 von Texas ist nicht schlecht

Autor: PZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal für die Antworten !
Ja ich spreche von einem einfach-Netzteil 0-32V 0-6,4A.
Und damit möchte ich gerne symmetrische Spannungen erzeugen.

Ich schau mir den OP mal an !

Falls jemand noch nen Tip hat bin ich sehr dankbar.

Gruß

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

nimm einen OP und verstärke ihn mit einer Transistorendstufe wie bei 
einem NF-Verstärker. Strom für max. 6,4A bei 16V. Verstärkung 1x und 
Eingang an Spannungsteiler mit Ub/2.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, er hat nur Labornetzteil geschrieben. Da war es einfach, ihn mit 
meinem Tipp auf die Sprünge zu helfen. Mit einem Doppelnetzteil kann er 
sich nämlich die Umstandsschaltung sparen. Warum soll man sich aus dem 
geschriebenen zusammenreimen was er meinen "könnte", wenn er sich nicht 
klar und einfach ausdrückt was hier sehr leicht möglich war.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PZ schrieb:
> Ja ich spreche von einem einfach-Netzteil 0-32V 0-6,4A.

... und welcher OPV funktioniert ab NULL Volt?

Da hilft nur Doppelnetzteil oder 2 Netzteile (welche am Ausgang einen 
Schutz gegen Verpolung haben sollten, damit im Falle des Anspechens 
einer Überstomsicherung die schwächliche Seite nicht verpolt wird).

Also vorsorglich 2 Gleichrichter von Plus nach Minus?

Autor: PZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar dann werd ich mir doch wieder nen Doppelnetzteil zulegen.
Bei mienem alten ist ja auch kein Problem gewesen symmetrische 
Spannungen zu erzeugen wie schon beschrieben wurde.
Trotzdem vielen Dank an alle.

Autor: Neugier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PZ schrieb:
> Bei mienem alten ist ja auch kein Problem gewesen symmetrische
> Spannungen zu erzeugen wie schon beschrieben wurde.

Und was wurde aus deinem Alten?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist kurz vor Weihnachten abgeraucht .-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.