mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IC mit variabler Frequenz und Pulsbreite


Autor: Ph4b14|\| $(|-|/\/\1d7 (dj9fs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich möchte einen Transistor bis max. 100 kHz schalten.
Ich würde gerne die Frequenz und die Pulsbreite einstellen können.
Welches IC könnt Ihr mir da empfehlen?
Grüße
Fabian

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mindestfrequenz?
Duty-Cycle (min,max)?
Strom?

Autor: Ph4b14|\| $(|-|/\/\1d7 (dj9fs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Strom ist im Prinzip egal, weil ich damit nur einen FET ansteuern 
möchte.

Die Frequenz kann von mir aus auch in Schritten umgeschalten werden

der Dutycycle sollte am besten von Nadelimpulsen - Dauerstrich oder 99% 
gehen

Stufe 1: 1-10 Hz
Stufe 2: 10-100Hz
Stufe 3: 100-1000Hz
.... usw

der Dutycycle sollte am besten von 0% oder Nadelimpulsen - Dauerstrich 
oder 99% gehen

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bietet sich wohl eine gute Soft-PWM auf einem Attiny an.

Autor: Oliver Ju. (skriptkiddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel C. schrieb:
> Da bietet sich wohl eine gute Soft-PWM auf einem Attiny an.

Bei 100KHz PWM-Frequenz und 100 Stufen? Halte ich für nicht möglich. Da 
müsste man mit 10MHz-Abtastrate die PWM-Routine aufrufen. Das schafft 
der Tiny sicher nicht.

Gruß Skriptkiddy

Autor: Ph4b14|\| $(|-|/\/\1d7 (dj9fs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts denn kein "fertigen" chip, wo ich die Frequenz und den duty cycle 
einstellen kann???

ohne jetzt einen controller programmieren zu müssen

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Operationsverstärker müssen nicht programmiert werden, es sei denn man 
sieht die äußere Beschaltung als "Programmierung" an. Man nehme einen OP 
und beschalte ihn als Dreieckgenerator, einen zweiten als Komparator mit 
einstellbarer Schwelle. Schon ist der variable Frequenzgenerator mit 
einstellbarer Pulsbreite von 0-100% fertig. Kann denn heute keiner mehr 
die einfachsten Analogschaltungen?

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Skript Kiddy schrieb:
> Samuel C. schrieb:
>> Da bietet sich wohl eine gute Soft-PWM auf einem Attiny an.
>
> Bei 100KHz PWM-Frequenz und 100 Stufen? Halte ich für nicht möglich. Da
> müsste man mit 10MHz-Abtastrate die PWM-Routine aufrufen. Das schafft
> der Tiny sicher nicht.
>
> Gruß Skriptkiddy

Stimmt. Hab ich übersehen. Dann müsste man eben im oberen Bereich die 
Auflösung etwas runterdrehen.

Autor: Marko B. (glagnar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der TL494 macht genau das was Du suchst, bis 300kHz.

Autor: Ph4b14|\| $(|-|/\/\1d7 (dj9fs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wow perfekt...
sowas hab ich gesucht ;)

Ist ziemlich genau das, was Micha H. gesagt hat, eben nur schon fertig 
und in EINEM Gehäuse
Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.