mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software PC Netzteil Summt bzw Fiept (Nicht der Lüfter)


Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

welche Bauteile in einem PC Netzteil können denn überhaupt Geräusche 
erzeugen ? Den Lüfter kann ich ausschließen, aber irgendetwas anderes 
Summt bzw Fiept ein wenig, das Geräusch ist schwer zu klassifizieren, 
und ziemlich laut. Lauter als alle Lüfter oder eine HDD, und sehr 
störend.
Das Netzteil ist schon ein paar Jahre alt, war allerdings nicht allzu 
billig, liefert zuverlässig Strom, und verfügt über alle aktuellen 
Anschlüsse.

Soweit ich weiß, können Spulen bei gewissen Frequenzen wohl fiepen, was 
sich mit Eingießen Abstellen lassen soll.

Ich wäre dankbar, wenn mir Jemand sagen könnte, wie man das abstellt.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:
> Soweit ich weiß, können Spulen bei gewissen Frequenzen wohl fiepen, was
> sich mit Eingießen Abstellen lassen soll.
Ja, meist geht das Gefiepe von einem Übertrager aus. Nein, Eingießen 
hilft selten, weil lose Wicklungen im Inneren die Ursache sind.

> Ich wäre dankbar, wenn mir Jemand sagen könnte, wie man das abstellt.
Netzteil wechseln.

Autor: smoerre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die pfeifende Spule mit Plastikspray einsprühen

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe letztens genügend an einem der fetten Trafodrähte herumgebogen,
bis das Gepfeife weg war.

Aber vorsicht!, da geistern lebensgefährliche Spannungen und Ladungen
herum, man sollte da nicht einfach mal abrutschen.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:
> Ich wäre dankbar, wenn mir Jemand sagen könnte, wie man das abstellt.

Schau Dir mal die Elkos an dem 5V Stby Schaltungsteil näher an. Wenn 
dort einer Kapazität verloren hat, geht die Schwingfrequenz schnell 
runter in den Hörbereich.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, fiepende Spulen (relativ grobe mit ner handvoll Windungen) habe 
ich auf diversen Mainboards mit Heißkleber stillgelegt.

Das Netzteil fiept aber nicht, es ist ein tieferer Ton, kein wirkliches 
Fiepen.

Das Geräusch tritt nur bei Last auf, ist die Standbystromschaltung damit 
nicht eher auszuschließen ?

Ich werde mal nach Spulen fahnden. Danke für die Antworten.

Gibt es sonst nix, das n Ton erzeugen könnte ?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:
> Gibt es sonst nix, das n Ton erzeugen könnte ?

Doch, alles. ;-)  Naja, fast alles.  Hochkapazitive Keramikkondensatoren
haben beispielsweise auch einen ausgeprägten Piezo-Effekt.  Du kannst
ja mal mit einem Holzstäbchen versuchen, ob du bei Berührung oder
sanftem Druck irgendeine Stelle finden kannst, bei der sich das
Geräusch ändert.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:
> Also, fiepende Spulen (relativ grobe mit ner handvoll Windungen) habe
> ich auf diversen Mainboards mit Heißkleber stillgelegt.

Das funktioniert aber nur, wenn die Wicklungen zugänglich sind. In den 
Netzteilen sind aber oft schlecht gewickelte Übertrager die 
Geräuschquelle. Und da müßte man das Ding auszulöten und neu wickeln. 
Angesichts der Preise für Netzteile ein unverhältnismäßiger Aufwand. 
Außer man hat viel Zeit...

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja stundenlang suchen werd ich nicht, aber da eh mal wieder ein 
Lüftertausch ansteht, kann man ja mal reinschauen.

Ich hab den PC grad aufgerüstet (von Sockel A auf Sockel AM3) und das 
Netzteil ist leistungstechnisch und anschlusstechnisch noch absolut ok, 
daher hatte ich jetzt nicht so die Lust das zu tauschen. Aber 
dooferweise machts jetzt Lärm.

Danke für die Infos !

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:
> Das Geräusch tritt nur bei Last auf, ist die Standbystromschaltung damit
> nicht eher auszuschließen ?

War vorher nicht ersichtlich, da Du es erst nach meinem Beitrag erwähnt 
hast.  :)

Warren Spector schrieb:
> Das Geräusch tritt nur bei Last auf,

Warren Spector schrieb:
> Ich werde mal nach Spulen fahnden.

Spulen, sehe ich auch so.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:
> Ich hab den PC grad aufgerüstet

Damit könnte sich z.B. die Last geändert haben, womit auch auch das 
Netzteil in anderen Lastbereich arbeitet?

Von losem Zinnklumpen bis zum Elko würde ich vorerst noch nichts 
endgültig ausschließen.

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade ältere netzteile besitzen eine passive pfc, im wechselstronzweig 
sitzt eine fette drossel. die ist auf einem großen trafokern und der ist 
meistens am blechgehäuse festgeschraubt. praktisch alle dieser netzteile 
brummen unter last sehr laut hörbar (netzfrequenz). zu 99% kommt das 
brummen(nichtdas pfeifen) von so einer drossel.  Festschraube hilft, 
festkleben ist noch besser

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ja das das Geräusch erst bei Last auftritt, ist mir erst später 
eingefallen.
Die neue Hardware braucht tendentiell eher weniger Strom, das Geräusch 
ist aber sowieso konstant, egal ob der PC 70 oder 220W aus der Dose 
zieht.
Komischerweise ist das Geräusch aber recht plötzlich aufgetreten.

Sobald der neue Lüfter da ist, schraub ichs mal auf.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das Geräusch bei Last auftritt (und es kein fiepen ist), könnte es 
nicht auch theoretisch sein, dass die Strombegrenzung im Schaltregler 
anspricht?

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Netzteil ist übrigens ein 420W von BeQuiet, und der neue PC zieht im 
absoluten Worst-Case knapp 220W. Der alte Sockel A zog teilweise 280W.
Von daher gehe ich mal davon aus, das das Netzteil die Leistung an sich 
problemlos bereitstellen kann, auch wenn der neue Pc eventuell eine 
andere Lastverteilung über die 3 Spannungsbereiche hat.
Das verwendete Leistungsschätzeisen ist nicht höchstpräzise, aber da 
diverse PC-Magazine mittlerweile auch den Leistungsbedarf mittesten, und 
sich die Werte alle etwa +/-20W decken, gehe ich mal stark davon aus, 
das mein Schätzeisen ganz gut liegt.

Das Geräusch ist sehr merkwürdig, ich dachte sofort an einen Lüfter, 
aber nach dem abklemmen der Lüfter war das Geräusch immernoch da. Es ist 
definitiv kein übliches hohes Fiepen, sondern anders. Schwer zu 
beschreiben.

Es surrt und rasselt, klingt ziemlich mechanisch, ist aber definitiv 
nicht mechanisch.

Das Geräusch tritt auf, sobald das NT eingeschaltet wird. Dabei ist es 
egal, ob der PC im idle nur 70W zieht, oder unter Volllast 220W. Das 
Geräusch verändert sich dabei auch nicht hörbar. Ist das NT im Standby, 
ist das Geräusch völlig weg.
Ich kenne das von Mainboards, das unter gewissen Lastzuständen eine 
Spule fiept, und höhere oder niedrigere Last das abstellt. Ist hier 
nicht der Fall.

Falls das irgendwie weiterhilft ?!

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:
> auch wenn der neue Pc eventuell eine
> andere Lastverteilung über die 3 Spannungsbereiche hat.

Dort sehe ich die vom Gefühl her Ursache. Die 12V sind der 
Hauptenergielieferant für das neue Board geworden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.