mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Fein Multimaster Feldwicklung


Autor: Micha N. (echthe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,ich habe 2 ältere defekte Fein Multimaster und habe an der 
Feldwicklung einmal 18,9 Ohm,beim anderen 6 Ohm gemessen.Welche Wicklung 
hat nen Schluß?

Wieviel Ohm hat so ne Wicklung?

Habe bei FEIN angerufen-die wußten es aber nicht.


MfG
echthe

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die mit dem niedrigen Widerstand, wenn es prinzipiell baugleiche Motoren 
sind, denn durch Windungsschluss kann der Widerstand nicht steigen.

Aber die Motoren haben doch wohl 2 symmetrische Wicklungen und die 
werden nicht beide denselben Schluss haben, falls überhaupt.

Kauf das nächste mal die 1/10 so teuren chinesischen Replikate, die sind 
einfacher zu reparieren, da wackelt sich nur ein Draht lose, leicht zu 
erkennen :-)

Autor: Neugier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Kauf das nächste mal die 1/10 so teuren chinesischen Replikate, die sind
> einfacher zu reparieren, da wackelt sich nur ein Draht lose, leicht zu
> erkennen :-)

Genau, prima Arbeitsbeschaffungsmaßnahme. Ich hatte mal einen grünen 
Bosch Dreiecksschleifer und hatte mir zu Vergleichszwecken einen Fein 
Dreiecksschleifer von einem befreundeten Schreiner ausgeliehen.
Der Fein hatte bei gleichem Schleifpapier etwa die 5 - 10 fache 
Abtragsleistung.
Wie man allerdings den Fein derart überlasten kann ist mir etwas 
schleierhaft. Eigentlich dachte ich der hat eine 
Übertemperaturabschaltung. Da müssen Grobmotoriker dran gewesen sein.

Autor: Micha N. (echthe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
die Geräte waren Jahre lang im Einsatz(Karosseriebetrieb).
Es sind laut Nr. die erste Baureihe!

Ich habe  beide zerlegt und einen daraus gemacht(6 Ohm).Läuft wieder!

Vergiss den Baumarkt oder Discounterschrott-einmal und nie wieder.

Fein,Makita und BOSCH(Hämmer) sind meine Marken-man muß mit arbeiten 
können.


LG
echthe

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrisch Überlasten ist bei dem Multimaster eher schwer. Überlasten 
kann man die mit dem Zubehör zum Sägen, ist aber nicht besonders 
produktiv, denn wenn man zu stark aufdrückt bewegt sich die Maschine 
mehr als das Sägeblatt und die Schnittgeschwindigkeit sinkt.  Einen 
Übertemperaturschalter haben die aber nicht drin. Für die Profis, die 
viel Sägen, gibt es auch noch eine stärkere aber auch etwa 3-4 mal 
teurere Version.

Durch die Vibrationen besteht bei den Maschinen immer die Gefahr das 
sich irgendwo eine Kabel löst oder auch einfach abbricht weil es doch 
irgendwie in Resonanz mitschwingt.

Zum erkennen eines Wicklungsschluss halt aus Symetrie der beiden Hälften 
testen, wenn sie getrennt sind. Die Induktivität ist oft empfindlicher 
auf eine Wicklungsschluss als der Widerstand.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.