mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Problem mit Hex Ausgabe in filestream


Autor: Sanschoo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

ich hab ein Problem mit der Ausgabe im Hexformat in einen filestream.
  //typecast byte array
    unsigned long nLongNumber;
  unsigned long rgb;
  const unsigned int *intPtr = reinterpret_cast<const unsigned int*>( bytes ); 
  for( int i=(size/4); i >= 0; i-- ) 
  { 
    nLongNumber = intPtr[i];

    //call byteswap function
    rgb = ByteSwap2(nLongNumber);

    //print in filestream
    fp_out << showbase << hex << ", " << rgb;  
  }

in intPtr[] sind ABGR Werte drin, die ich dann per Byteswap in RGBA 
Werte bringe. Die will ich jetz in der Form 0x000000FF in ein txt file 
schreiben.

Ich hänge jetz an folgendem Problem:
In meinem Fileprint steht zb 0xFF anstatt 0x000000FF. Ist die 
Farbinformation länger, passt ers automatisch an zB 0x010203FF.

Was ich nicht verstehe ist das beim debuggen im Wert rgb 0x000000ff 
steht wie sein soll. und bei der folgenden Zeile
 fp_out << showbase << hex << ", " << rgb;  
muss er anscheinend die Nullen weglassen. Hab versucht mit setw() das zu 
regeln, aber da die Farbdaten verschieden lang sind klappt das nich weil 
er bei längeren Farbcodes dann zuviel dranhängt...

rgb ist vom typ unsigend long

Würde mich über Rat freuen, werd das Gefühl ned los das des simpel is 
und ichs nur nich gebacken krieg :/

Gruß Max

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also mit printf oder sprintf gehts einfach so:
sprintf(buffer, "0x%08X",rgb);

Autor: Nico S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fp_out << showbase << std::setfill('0') << std::setw(8) << hex << ", " 
<< rgb;

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da lobe ich mir doch die altgebackene printf Syntax ;-)

Autor: Sanschoo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico S. schrieb:
> fp_out << showbase << std::setfill('0') << std::setw(8) << hex << ", "
>
> << rgb;

funktioniert wie schon gesagt leider nicht. Erstens bekomme ich dann 
anstatt 0x000000FF nämlich 0xFF000000 und zweitens bekomme ich Überlange 
denn aus zB 0x010203FF wird dann 0x000000010203FF oder sowas :/

Timmo H. schrieb:
> also mit printf oder sprintf gehts einfach so:
>
> sprintf(buffer, "0x%08X",rgb);

tja das geht leider auch nich wirklich. einen Buffer vom Typ char kann 
ich leider nicht verwenden da ich mich nicht auf Unicodeebene bewege. Dh 
sobald ich nen char ausgeben will krieg ich ANSI Code. Muss also bei den 
Zahlenwerten bleiben :)

Is wohl doch nich sooo einfach ... Grüße Max

Autor: Sanschoo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
\closed

habs hinbekommen :)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm. Unicode. Hast Du denn schon mal für Dich erklären können, warum Du 
Deinen besseren Hexdump ausgerechnet im Unicode-Format erstellen musst? 
Die Frage habe ich Dir schon letzte Woche gestellt ...

Beitrag "Problem unsigned char auf LPCSTR"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.