mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED blinken abgewöhnen


Autor: Nico Wallmeier (nico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in einer bestehenden Schaltung (Bluetooth-Modul BTM 222, Link-LED) gibt 
es eine LED mit zwei Zuständen: blinkend oder konstant leuchtent (so von 
der Firmware des Bluetooth-Moduls vorgegeben). Gibt es eine (einfache) 
Möglichkeit, dass Verhalten so zu ändern, dass statt zu blinken sie 
einfach ausbleibt?

Danke schon mal!
    Nico

Autor: Udo Schmitt (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico Wallmeier schrieb:
> dass statt zu blinken sie
> einfach ausbleibt?
Die einfachste Möglichkeit wäre sie abzuzwicken oder auszulöten. Dann 
bleibt sie aus :-).

Autor: Annika (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bluetooth Modul verpolt anschließen. Dann blinkt sie nicht mehr, 
sondern bleibt aus.

Autor: Nico Wallmeier (nico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo Schmitt schrieb:
> Die einfachste Möglichkeit wäre sie abzuzwicken oder auszulöten. Dann
> bleibt sie aus :-).

Das die LED leuchtet, wenn eine Verbindung besteht, finde ich schon sehr 
informativ - nur das Blinken, wenn keine Verbindung besteht, nervt 
doch...

Gruß,
    Nico

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich geh mal davon aus, dass im Bluetooth Modul nicht gerade viel Platz 
ist. Einzige Lösung wäre also ein kleiner Mikrocontroller im SOT Gehäuse 
(ca. 2x3x1 mm groß) + ein paar Zeilen Code.

Autor: Udo Schmitt (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico Wallmeier schrieb:
> Das die LED leuchtet, wenn eine Verbindung besteht, finde ich schon sehr
> informativ - nur das Blinken, wenn keine Verbindung besteht, nervt
> doch...
Sorry, das hatte ich so nicht verstanden. Du hast nur geschrieben "daß 
sie ausbleibt". Man könnte eine kleine Schaltung bauen, die nur 
durchschaltet, wenn mindestens 1 Sekunde Spannung anliegt, ganz trivial 
fällt mir dazu nix ein, oder hast Du die Firmware und kannst den 
Controller auf dem Modul umprogrammieren?

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Einzige Lösung wäre also ein kleiner Mikrocontroller

Nein. Man könnte auch eine Diode + C davorsetzen, dann leuchtet sie im 
"Blinkmodus" schwächer. Ob das sinnvoll ist, ist eine andere Frage.
Es gibt also auch Lösungen, die ohne Mikrocontroller auskommen, wer 
hätte das gedacht.

Autor: hdd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kondensator + Widerstand für definierte Entladung so auslegen, dass die 
Kondensatorspannung nur bei mehr als 50% On-Zeit über die Flusspannung 
der LED kommt.

Autor: tron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein. Man könnte auch eine Diode + C davorsetzen, dann leuchtet sie im
>"Blinkmodus" schwächer

Und im Leuchtmodus gar nicht mehr, sobald der Kondensator aufgeladen ist 
grins
Also in reihe zur led wird es nicht gehen. Und parallel zur led 
überlastest du den ausgang des controllers, wenn der Kondensator leer 
ist

Und wieso wilst du eigentlich eine Diode in reihe zu einer LED(iode) 
schalten ?

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tron schrieb:
> Und im Leuchtmodus gar nicht mehr, sobald der Kondensator aufgeladen ist

Dann hast Du's falsch verschalten.

> Und wieso wilst du eigentlich eine Diode in reihe zu einer LED(iode)

Und auch nicht verstanden. Macht nix, kleb nen Mikrocontroller davor.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt es eine (einfache) Möglichkeit, dass Verhalten so zu
> ändern, dass statt zu blinken sie einfach ausbleibt?

Nein.

Du kannst an Stelle der LED eine Schaltung anschliessen,
die den kurzen Impuls unterdrückt:

                                         3.3V Versorgung
                                          |
                                      74HC14  1N4148 74HC14 LED
passender Anschluss der bisherigen LED --|>o--|>|-+--+-|>o--|>|-+
                                                  |  |          |
                                                10k 100nF      100R
                                                  |  |          |
                                                  Masse       Masse

aber du wirst die Bauteile nicht unterbringen,
nicht mal mit einem NLX2G14.

Autor: tron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Man könnte auch eine Diode + C davorsetzen
Sieht für mich aus wie eine Reihenschaltung
>Dann hast Du's falsch verschalten
ich hab gar nichts verschaltet, sondern nur auf deinen Post geantwortet. 
Ich denke du hast dich einfach nur unklar ausgedrückt

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar geht das auch mit ein paar Transistoren, Widerständen und Dioden. 
Ich habe großen Respekt vor Leuten die aus 3 Transistoren, 2 Dioden und 
5 Widerständen die komplette Ampelschaltung einer Kreuzung mit 6 
Zufahrten inkl. Fußgängerampeln und Busspur aufbauen können. Ändert aber 
nichts dadran, dass es mit einem Mikrocontroller heute schneller, 
einfacher und platzsparender geht.

Autor: Jiro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edding hilft!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber nur Edding mit Blinktinte.

Autor: Nico Wallmeier (nico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
>> Gibt es eine (einfache) Möglichkeit, dass Verhalten so zu
>> ändern, dass statt zu blinken sie einfach ausbleibt?
>
> Du kannst an Stelle der LED eine Schaltung anschliessen,
> die den kurzen Impuls unterdrückt:
>
>                                          3.3V Versorgung
>                                           |
>                                       74HC14  1N4148 74HC14 LED
> passender Anschluss der bisherigen LED --|>o--|>|-+--+-|>o--|>|-+
>                                                   |  |          |
>                                                 10k 100nF      100R
>                                                   |  |          |
>                                                   Masse       Masse
>
> aber du wirst die Bauteile nicht unterbringen,
> nicht mal mit einem NLX2G14.

Genau so eine Schaltung habe ich gesucht! Platzprobleme habe ich 
glücklicherweise nicht :-)

Werde ich die Tage mal nachbauen.

Frohes Weihnachtsfest!
Nico

Autor: Nico Wallmeier (nico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

> MaWin schrieb:
>> Gibt es eine (einfache) Möglichkeit, dass Verhalten so zu
>> ändern, dass statt zu blinken sie einfach ausbleibt?
>
> Du kannst an Stelle der LED eine Schaltung anschliessen,
> die den kurzen Impuls unterdrückt:
>
>                                          3.3V Versorgung
>                                           |
>                                       74HC14  1N4148 74HC14 LED
> passender Anschluss der bisherigen LED --|>o--|>|-+--+-|>o--|>|-+
>                                                   |  |          |
>                                                 10k 100nF      100R
>                                                   |  |          |
>                                                   Masse       Masse

So - ich bin endlich zum Nachbauen der Schaltung gekommen - allerdings 
blinkt die LED immer noch :-( Hast Du vielleicht eine Idee?

Danke schon mal!
Nico

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, leider, vergrössere mal den 10k auf 10M OHm
oder den 100nF auf 100uF,
oder ändere beide auf 10uF/1MOhm.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.