mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TINY2313 Clock Fuse falsch ?


Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir einen Tiny2313 als SMD auf eine Platine gelötet.
Mit meinem Programmiergerät (AVR Doper) konnte ich anfangs auch ganz 
prima die Signatur auslesen. Da ich einen externen 16Mhz Quarz auf der 
Platine habe, habe ich die Fuse Bits auf "Ext.Crystal Osc. 8- Mhz. 
startup time 14CK + 65ms" gestellt.
Nach dem Schreiben geht leider nichts mehr !

Es kommt stets die Meldung "Entering Programming Mode: FAILED!"

Egal ob ich vom Gerät lesen oder zum Gerät schreiben will.

Als Software verwende ich AVR Studio 4.

War der von mir gewählte Wert falsch ? Hat jemand einen Tip wie ich den 
uC retten kann ?
Auslöten ist recht äufwendig...

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK. Hat sich erledigt. Ist ein Fehler auf der Platine...

Autor: Marc Heimann (mheimann84)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich wollte einen 20 MHz Quarz am attiny2313 (DIP) verwenden. Ich habe 
ihn wie auf Seite 26 vom Datenblatt angeschlossen (siehe Anhang). C1 und 
C2 sind beide 22pF. Folgende Einstellungen wollte ich über die Fuses 
setzen:

- die Frequenz soll nicht durch 8 geteilt werden
- CKSEL3..1 auf 111, für "8.0 -" MHz
- CKSEL0 auf 1 und SUT1..0 auf 11, 14CK + 65 ms (habe einfach den worst 
case angenommen)

Auf seite 164 ist die Tabelle für das Fuse Low Byte und entsprechend 
wollte ich dann den Wert 0xC0 einstellen. Folgender Befehl hat 
funktioniert:
avrdude -B 32 -c avrispmkII -p t2313 -P usb -U lfuse:w:0xC0:m

Leider verabschiedet sich dann der uC. Außerdem habe ich hier kein 
Oszilloskop und will daher fragen, ob wenigstens die Einstellungen für 
die Fuses stimmen.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was hat das mit dem ursprünglichen Thread zu tun?

Marc Heimann schrieb:
> ob wenigstens die Einstellungen für
> die Fuses stimmen.

imho nein, genau falsch herum
Fuse Calculator sagt für 0xC0 External Clock...

Autor: Marc Heimann (mheimann84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Justus,

ich habe den Eindruck, dass das Thema Fuses sehr ausgewachsen ist, wenn 
man schon von vorne herein liest, wie man den uC wieder retten kann. 
Wollte daher nicht aus 1001 Threads noch einen draufpacken.

Auf jeden Fall: Vielen Dank. Habe mir nach deiner Antwort mal 
http://www.engbedded.com/fusecalc zu Gemüte geführt und bin dann auf den 
Wert 0xFF gekommen. Und siehe da, es klappt :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.