mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR ISP MK2 rote LED am Chip45 CrumbX128A3 ATXMEGA


Autor: Heintje (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frohe Weihnachten an alle,

ich hab mir über die Feiertage das AVR Studio installiert. Dazu den 
WINAVR Compiler. Seit heute funktioniertes auch einen besthenden CODE zu 
compilieren. Proble bereitet es den XMega damit zu beschreiben. Im 
gerätemanager sind keine gelben Ausrufezeichen mehr zu sehen. UART und 
MK2 programmer werden korrekt angezeigt. Eine LED am Programmer, die zum 
PC hin leuchtet grün. Soweit OK. Beim Aufstecken der 6PINNE und 
anschließendenm kontaktierem über das Studio wird die 2. LED rot.

Das Crumb board wird über USB versorgt dazu habe ich J1 geschlossen. Es 
enstehen immer 2 Fehlermeldungen. Hat dazu evtl jemand nen Tip oder eine 
Idee was ich testen könnte. Am X1 wo der Programmer angesteckt wird 
haben GND und VCC 3.3V.

Ich würde mich über Hilfestellung oder hilfreiche Antworten freunen.

Vielen Dank

Heintje

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gucke mal in den Schaltplan von dem Modul, liegt am ISP Stecker +3.3V 
an? Der AVR ISP braucht das um sich auf VTarget Pegel einstellen zu 
können. Zumindest bei den ATMegas ist das so.

Autor: Heintje (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für deine Antwort. Auf dem Board am ISP stecker liegen an VCC/GND 
3,38V an. ich denke das ist OK so. Gemssen habe ich ohne den programmer 
aufzustecken.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der AVRISP mkII eine aktuelle Firmware?
Ich meine, daß er früher gar keine xmega programmieren konnte.

Autor: Heintje (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus auch Dir frohe Weihnachten,

Ja gute Frage. hast du zufällig einen Link zur aktuellen firmware. Da 
bin ich mir nicht sicher. Denke auch, dass er da empfindlich reagiert.

Der Mk2 ist auf jeden Fall für xmega geeignet.

Grüße

Autor: Wayne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Musst du über AVR-Studio updaten, das zieht das Upgrade selbstständig.
Anleitung zum manuellen Upgrade findest du hier: 
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/... auf 
Seite 28

Autor: Heintje (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den LINK. Das upgrade war erfolgreich. Nur Case10 der "Done" 
Button ist nicht erschienen.

Autor: Heintje (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nach wie vor leuctet die rote lampe. Laut Atmel bedeutet dies 
"target hat keine power". Die 3,3V liegen aber devinitiv am X1 an. Muss 
man evtl im AVr studi noch was einstellen. Ich habe nur den controller 
und Port:USB eingestellt. Es kommt schon ein Fehler wenn ich die 
Signatur lesen möchte. irgendwas ist da doch faul.

Anbei arbeite ich mit Windows 7 Home. hat jemand vergleichbare Hardware 
schon in W7 erfolgreich in betrieb?

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klappt das jetzt? So viel kann man da eigentlich nicht falsch machen und 
an Win7 sollte das auch nicht liegen.
Die Meldung deutet eher auf die Verbindung Target-AVR ISP hin. GND und 
VCC sind bei PDI/SPI ja gleich, also sollten das keine Versionsprobleme 
der Software sein. Wenn das AVR Studio den ISP erkennt und auch seine SW 
Version anzeigen kann sollten keine USB Probleme vorliegen. Dann 
versucht der ISP ja die VTarget zu erkennen bevor Signatur oder 
irgendwas vom Target gelesen wird, und da gibts ja schon Mecker. Also 
das einfachste Problem wäre ein falschrum aufgesteckter Stecker, den 
Crumb Bildern nach müsste die rote Kabelmarkierung zur USB Buchsenseite 
zeigen, richtig? Ist der Pin Header auch auf der Bestückungsseite 
eingelötet? Wenn ja, hast du noch ein anderes Board zum Testen? Oder 
einfach mal 5V/GND an Pin 2/6 vom ISP anklemmen ohne ein Board, dann 
müsste eine andere Fehlermeldung kommen.
Ansonsten sind hier von Atmel noch Hinweise für die XMegas:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...
Viel Erfolg!

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heintje schrieb:
> Eine LED am Programmer, die zum
> PC hin leuchtet grün.

Die zum PC hin, also in der Nähe des USB-Kabels, zeigt nur
eine siegreiche USB-Verbindung an.

Da gibt es aber am anderen Ende noch eine LED!

JojoS schrieb:
> Also
> das einfachste Problem wäre ein falschrum aufgesteckter Stecker

Das kann gut sein; das müsste man an besagter zweiter LED sehen:
rot                 - idle, no target power
grün                - idle, with target power
orange              - busy, programming
orange blinkend     - reverse target cable connection
rot blinkend        - short circuit on target
rot-orange blinkend - upgrade mode

Autor: Heintje (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Problem ist Vergangenheit. Ich habe schon die ersten Hex-files rein 
gehämmert. Der Controller funktioniert "astrein". Spätestens durch JoJos 
Text hätte ich den Fehler gefunden.

Ich hab die ISP Pins zum ersten mal nicht auf die Bestückungsseite 
gelötet. Jetzt anders herum klappt es. Hoffe der Thread kann anderen 
Suchenden im Forum helfen. Es steht ja doch so einiges sinnvolles drin. 
Kann man unter Anwenderfehler verbuchen. Den Stecker hab ich natürlich 
probiert anders herum drauf zu stecken.

Danke an alle Beteiligten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.