mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik suche optisch halbwegs schönes 128x64 Pixel Display.


Autor: Aabbyy22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich suche eine monochromes Grafikdisplay. also so wie die 
Textzeilen-Displays, nur halt mit 128x64 Grafikpunkten. größte sollte 
ca. 80x45mm sein, oder eine ähnliche Größe. kann auch mehr Pixel haben. 
es sollte einfach ansteuerbar sein, z.B. 8Bit oder 4Bit parallele 
ansteuerung, oder I2C, und die Pixel in einem internen Ram behalten, 
wärend man es nicht beschreibt.

es sollte entweder mit Hintergrundbeleuchtung sein, oder so daß man eine 
hinterbauen kann. Die schrift sollte deutlich erkennbar sein, die 
hintergrundbeleuchtung sollte so leuchten, daß man auch erkennen kann, 
daß es überhaupt eine hat.

Hat jemand da erfahrungen mit einem guten Display gemacht? Die Bilder 
bei den gängigen Händlern sind immer etwas knifflig, weil man nie 
richtig erkennen kann ob es Abb. ähnlich Bilder sind oder ob die 
irgendwie beschönigt sind.

Preis sollte so 20-65 Eur sein.

Autor: Markus R. (maggus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Reichelt gibts diese "EA DOG" LCDs, die sehen (zumindest den 
Bildern nach) recht vernünftig aus. Außerdem vergleichsweise große 
Auswahl an Zubehör (Touch-Folie, Backlight..). Es gibt glaub ich 
darunter sogar welche, die per i2c angesteuert werden können.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EA DOGL 128-6.

mfg.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pollin TG12864B

Autor: XMEGA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Markus R. schrieb:

schau mal hier: http://basteln-mit-avr.de/


Gruß XMEGA

Autor: Aabbyy22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also die DOGL-serie wäre eigentlich von der größe her ok, die DOGM-Serie 
eigentlich schon was zu klein. so wie ich das jetzt aber gesehen habe, 
hat keine der beiden serien I2C und keinen 4 oder 8 bit modus. kennt 
noch jemand welche mit I2C. also SPI würde zwar theoretisch gehen, aber 
der microcontroller, der benutzt werden soll, hat nicht genug direkte 
IO-pinne, deshalb wäre es doof wenn wir für jedes extra spi-gerät einen 
direkten extra-IO pin verbrauchen müßten, um den chipselect 
einzuschalten. I2C wäre da besser, weil wir dafür keine direkten extra 
IO-Pinne an dem microcontroller verbrauchen müßten.

Autor: Aabbyy22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok nachtrag: also ich habe die DOGXL-serie übersehen (warscheinlich weil 
reichelt immer noch nicht von seiner auto 16 Einträge-Masche 
herunterkommt.) die serie paßt gut von der größe her und hat auch I2C.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.