mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12Vdc Lüfter an 24Vac Trafo?


Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich möchte einen 12Vdc Lüfter an 24Vac betreiben.
Dazu habe ich bereits 3 Widerstände Parallel geschaltet und mit einer
Diode verbunden, die Ausgangsspannung beträgt 11Vdc, wäre eigentlich 
perfekt, jedoch dreht der Lüfter nicht, egal wie ich ihn anschliesse.
Der Lüfter dreht an der 6vdc Batterie perfekt. Bei den Lüfter ist noch 
wichtig, das sie nur in 1 Richtung drehen können, habe den Lüfter aber 
schon verschieden angeschlossen und auch die Diode gedreht.
Kann mir da jemand helfen?
mfg

Autor: Euro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schalte mal nen kondensator, nicht zu klein, parallel zum Lüfter in 
deinen Aufbau ;)

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, habe ich ausprobiert, leider ohne Erfolg. Das Multimeter zeigt 
mir die passende Spannung an, jedoch drehen sich auch keine 
Gleichstrommotoren,
die in beide Richtungen laufen können. Ich probiere nun einmal eine LED 
mit Vorwiderstand aus....
Die LED leuchtet ganz normal.

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for a.jpg
    a.jpg
    370 KB, 340 Downloads
  • preview image for b.jpg
    b.jpg
    502 KB, 277 Downloads
  • preview image for c.jpg
    c.jpg
    486 KB, 246 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier sind noch die Fotos von der Anlage

Autor: Noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Trafo muss mit einer Sicherung abgesichert werden. Die Widerstände 
sind viel zu hochohmig. Die gelbe Krokoklemme kannst Du direkt an den 
schwarzen klemmen (eine Diode reicht).

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Lüthi schrieb:
> Hier sind noch die Fotos von der Anlage

Ich sage es mal so: 2 100 Kohm widerstände sind da verbaut (aus der 
Bildqualität sehe ich da je einen gelben Farbring)

d.h. das wären 50 K Ohm Vorwiderstand. Das kann hier nicht helfen zum 
Lüfterbetrieb .-(

also ich würde so mit 100 Ohm (schwarz braun braun gold ) arbeiten .-))

Autor: Florian W. (sunxp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleichrichter + Festspannungsregler ?!

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, also, der Trafo liefert 20.8V, ich brauche etwa 10V
Der Lüfter hat einen Widerstand von 27.5 Kohm, dmit sollte sich doch
der Widerstand folgendermassen berechnen lassen:
Rgesucht = Vtrafo - Vlüfter * (Rlüfter / Vlüfter)
= 10.8 * (27.5/10)
= 29.7 Kohm
Habe ich da etwas falsch gerechnet?
Ich habe 3 100Kohm paralell vorgeschaltet = 33Kohm

Autor: Noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Lüfter hat eher 120 Ohm (12V/100mA).

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wären dann 0.36 mW, die dem Lüfter bleiben...

Was du da gemessen hast war lediglich die "Ansteuerelektronik" für den 
Synchronmotor. Aber auch wenn man den Widerstand richtig auslegt, kann 
man nicht sagen ob oder wie lange der Lüfter das mitmacht.

Geht man also mal beispielhaft von nem Wert von 200mA bei 10 V aus, 
hätte der Lüfter einen Innenwiderstand von 50 Ohm. Somit könnte man dann 
schon den "richtigen" Vorwiderstand berechnen und der Kondensator 
stabilisiert das ganze auch im Betrieb, was passiert aber wenn der 
Lüfter blockiert und die Elektronik die Wicklungen nicht mehr 
ansteuert(was sie tut)

-> wir haben wieder deine 27kOhm und es liegen mehr oder weniger 20 V an

also kurz: probiers aus, kann gehen, ist aber sicherlich nicht die 
eleganteste Lösung ^^

Gruß

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, betreibe ihn jetzt mit 43 Ohm, funktioniert

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habe da noch eine Frage: Der Trafo hat die Primärspule
am 230v Netz, an der Sekundärspule hängt nun der Lüfter, nun möchte ich 
aber noch eine CNC Steuerung anhängen, die etwa 100 Watt braucht, wenn 
die Motoren laufen. Wenn ich nun beides an die Sekundärspule hänge, 
verbrät es mir da den Vorwiderstand des Lüfters, sprich bekommt der 
Lüfter ebenfalls 100Watt ab?

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch die Fotos der Anlage

Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich nun beides an die Sekundärspule hänge, verbrät es mir da den
> Vorwiderstand des Lüfters, sprich bekommt der Lüfter ebenfalls 100Watt ab?

Nein.

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum eigentlich nicht? Die Leistung wirkt ja ebenfalls auf die Kabel.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Lüthi schrieb:
> Warum eigentlich nicht? Die Leistung wirkt ja ebenfalls auf die Kabel.

Weil z.b. der Wasserkocher im Nachbarhaus auch nicht auf die Kabel in 
Deinem Gerät wirkt.

Bist du wirklich sicher das Du weißt was Du wie & warum da verkabelst?
Die Art Deiner Fragen läßt eher vermuten das Dir elektrische 
Grundkenntnisse fehlen.

Autor: whe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angenommen sekundär Klemmleiste wäre eine Mehrfachsteckdose.  Ist 
ungefähr genauso wie Bohrmaschine mit 1000W und eine Lampe mit 60 W in 
einer Mehrfach-steckdose die am normalen Netz 230V hängt. In deinem fall 
sind es 20V anstatt
230V. Was die Strom wege anbelangt, ergeben sich zwei Strom flüße einer 
zum Lüfter und einer zur CNC- Steuerung.
Wäre vielleicht ganz gut die Sekundär seite mit einer Sicherung zu 
schützen?!

WHE

Autor: Nn Nn (jaytharevo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Lüthi schrieb:
> Warum eigentlich nicht?

Da du die beiden Dinge hoffentlich parallel schaltest.....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.