mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software S-ATA Festplatte an alten PC mit P-ATA


Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine Frage an euch.

Ich möchte eine S-ATA Laptopfestplatte an meinen DecTop von AMD(PATA) 
anschließen.
( http://de.wikipedia.org/wiki/Personal_Internet_Communicator )
Leider hat dieses Gerät die Eigenheit, dass Laptop-Festplatten nur über 
Cable-Select als Master erkannt werden.

Da die aktuelle Laptop-Festplatte langsam den Geist aufgibt möchte ich 
diese ersetzen.

Leider sind PATA Festplatten inzwischen eine Seltenheit weswegen ich 
eine SATA Festplatte mit Wandler verwenden möchte.

Leider sind alle Wandler wie z.B. der AD0006A von LogiLink dafür 
ausgelegt, direkt in den Anschluss im Motherboard zu stecken.
Kann ich den Adapter gefahrlos über eine Stiftleiste an das IDE-Kabel 
anstecken?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz schrieb:
> Kann ich den Adapter gefahrlos über eine Stiftleiste an das IDE-Kabel
> anstecken?

Sofern die Stiftleiste eine Schneidklemmstiftleiste wie das hier 
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=22835 ist, ja, aber eine Stiftleiste in 
eine Schneidklemmbuchse stecken geht nicht, weil Du dann die geraden und 
ungeraden Kontakte vertauschst.

Bedenke beim Neukauf der Platte, ob Dein altes System LBA-48 
unterstützt, tut es das nicht, wirst Du Probleme bekommen, wenn Du 
Platten mit mehr als 128 GiB / 137 GB Kapazität nutzen willst.

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Sofern die Stiftleiste eine Schneidklemmstiftleiste wie das hier
> http://www.reichelt.de/?ARTICLE=22835 ist, ja, aber eine Stiftleiste in
> eine Schneidklemmbuchse stecken geht nicht, weil Du dann die geraden und
> ungeraden Kontakte vertauschst.

Ich hatte da an ein normales IDE-Kabel
+
http://www.pollin.de/shop/dt/MDE5ODQ1OTk-/Baueleme...
+
http://www.pollin.de/shop/dt/NzMxOTkyOTk-/Computer...
gedacht.
Das müsste doch auch funktionieren.
Oder übersehe ich da etwas?

Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Bedenke beim Neukauf der Platte, ob Dein altes System LBA-48
> unterstützt, tut es das nicht, wirst Du Probleme bekommen, wenn Du
> Platten mit mehr als 128 GiB / 137 GB Kapazität nutzen willst.
Die aktuelle Festplatte ist eine 160GB PATA und die hat bis vor kurzem 
problemlos funktioniert.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz schrieb:
> Das müsste doch auch funktionieren.
> Oder übersehe ich da etwas?

Nein, das funktioniert so nicht. Statt Pin 1 des Kabels mit Pin 1 des 
Adapters verbindest Du so Pin 1 mit Pin 2 und umgekehrt.

Das LBA48-Thema ist aber immerhin kein Problem, nur zu.

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wünsche allen nachträglich frohe Weihnachten und ein gutes, neues 
Jahr.

Zum Thema:
Dass durch das IDE Kabel die Pin's gedreht werden hatte ich ganz 
übersehen.
Das heißt, ich muss mir ein eigenes Kabel / einen Adapter herstellen.

Weis jemand wo ich nachlesen kann, wie genau das cable select 
funktioniert?

Sehe ich dass so richtig, dass ich nur ein Kabel / Adapter nehmen muss, 
bei dem die Pins 1:1 weitergeleitet werden und nur Pin 28 unbeschalten 
bleibt?

Autor: awit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die originalplatte hatte grad mal 10GB! Das sowas noch läuft - gruselig! 
IDE ist tod - es lebe SATAII - Zeit für was Neues! Sorry klingt hart ist 
aber bittere Realität!

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz schrieb:
> Da die aktuelle Laptop-Festplatte langsam den Geist aufgibt möchte ich
>
> diese ersetzen.
Also noch ist sie heil?
Never change a running system!

Notebooks sind irgendwie wie japanische Autos. Wenn das erste Teil 
kaputt geht, lässt der Rest nicht lange auf sich warten.

Spar das Geld lieber für ein neues Notebook, als es in der alten Gurke 
zu verbrennen.

awit schrieb:
> Die originalplatte hatte grad mal 10GB! Das sowas noch läuft - gruselig!
>
> IDE ist tod - es lebe SATAII - Zeit für was Neues! Sorry klingt hart ist
>
> aber bittere Realität!

Sehe ich auch so.

mfg.

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@awit
Dann nenn mir einen PC der < 6W benötigt und < 50 Euro kostet und die 
gleiche oder mehr Leistung wie der Dectop hat.
Dann reden wir weiter.

Auch wenn PATA am aussterben ist, wird es nicht so schnell vollkommen 
verschwinden.
Ich kenne noch genug Maschinen (Messmaschinen, Abkantpressen, 
Schneidplotter,...) die noch über Rechner mit dem Betriebssystem DOS 
gesteuert werden.
Ja, und dass noch im Jahr 2011.

Übrigens ist soweit ich weis IDE nur das Kabel und PATA die 
Schnittstelle.

Thomas Eckmann schrieb:
> Fritz schrieb:
>> Da die aktuelle Laptop-Festplatte langsam den Geist aufgibt möchte ich
>>
>> diese ersetzen.
> Also noch ist sie heil?
> Never change a running system!
>

Aktuell ist eine 160GB Festplatte eingebaut und der Ram wurde auf 512MB 
erhöht.
Ich verwende ihn nicht als Internetrechner, sondern als Backup- und 
Fileserver.


In letzter Zeit häuft sich das Auftreten beschädigter Dateien und bei 
der Oberflächenanalyse werden die Fehler immer mehr.
Dass deutet auf ein Ableben der Festplatte in absehbahrer Zeit hin.

Da ich nicht warten will bis die Festplatte wirklich komplett hinüber 
ist, suche ich schon einmal Ersatz.

Thomas Eckmann schrieb:
> Notebooks sind irgendwie wie japanische Autos. Wenn das erste Teil
> kaputt geht, lässt der Rest nicht lange auf sich warten.
>
> Spar das Geld lieber für ein neues Notebook, als es in der alten Gurke
> zu verbrennen.
Solche Laptops hatte ich bis jetzt nicht.
In 70% der Fälle war einfach nur die Netzbuchse defeckt (zerbrochen, 
kalte Lötstelle, Kontakt abgebrochen.) oder einfach der der Akku 
hinüber.
Wenn man diesen Fehler behebt, läuft das Teil wieder ein paar Jahre.

Die meißten anderen Fehler in Laptops kommen daher, dass alles sehr eng 
zusammengebaut ist und sich gegenseitig zu tode heizt.

Im Dectop bleibt alles schön kühl.
Dass ist ein netter Nebenefekt des niedrigen Verbrauch's.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz schrieb:
> Dann nenn mir einen PC der < 6W benötigt und < 50 Euro kostet und die
> gleiche oder mehr Leistung wie der Dectop hat.
> Dann reden wir weiter.

Der Preis ist natürlich unschlagbar, aber das ist ein Gebrauchtpreis.

Hardware mit ähnlicher Leistungsaufnahme gibt es, z.B. in Form der 
Alix-Boards des Schweizer Herstellers pcengines. Darauf ist ein Geode 
LX800 verbaut, der mit 500 MHz getaktet wird. Leider ist das RAM (256 
MB) fest eingebaut und nicht erweiterbar, was für manche Anwendungen zu 
wenig ist.

Die Leistungsaufnahme des Boards beträgt 5 Watt, mit einer 
2.5"-Festplatte liegt man also üblicherweise irgendwo unter 8 Watt.

Die Mini-ITX-Variante Alix.1d kann mit einer PCI- und einer 
Mini-PCI-Karte erweitert werden, statt der 2.5"-Fesplatte kann auch 
direkt eine CF-Karte verwendet werden.

Im Gegensatz zum AMD Dectop kann das Teil USB2.0 und hat 100 
MBit-Ethernet onboard.

Natürlich ist das Ding teurer, so etwa 120 EUR sind für das Board schon 
fällig, dazu kommt noch ein 12V-Netzteil (Schaltreglerwandwarze genügt 
völlig) und eine 2.5"-PATA-Festplatte.

Braucht man keinen PCI-Slot, gibt es mit dem Alix3d auch eine deutlich 
kleinere Ausführung.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz schrieb:
> Da ich nicht warten will bis die Festplatte wirklich komplett hinüber
> ist, suche ich schon einmal Ersatz.

Es bleibt die Frage welche HD-Größe Dein Bios noch verkraftet. Sonst 
Auge zu Alternate.de um schnellste HD-Daten zu finden. Es gibt jedoch 
ein paar kleine Gemeinheiten weswegen nicht alle Notebook-HDs in JEDEM 
NB funktionieren müssen. Lieber nochmal genau nach Deinem NB-Typ + HD 
googeln.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Es bleibt die Frage welche HD-Größe Dein Bios noch verkraftet.

Er schrieb ja, daß er bereits eine 160 GB-Platte verwendet, damit ist 
die einzig relevante Hürde (LBA-48) genommen.

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Fritz schrieb:
>> Dann nenn mir einen PC der < 6W benötigt und < 50 Euro kostet und die
>> gleiche oder mehr Leistung wie der Dectop hat.
>> Dann reden wir weiter.
>
> Der Preis ist natürlich unschlagbar, aber das ist ein Gebrauchtpreis.
Nein, das ist der Neupreis gewesen
Der Preis dürfte aktuell noch niedriger sein, wenn man noch einen 
bekommt.

Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Hardware mit ähnlicher Leistungsaufnahme gibt es, z.B. in Form der
> Alix-Boards des Schweizer Herstellers pcengines. Darauf ist ein Geode
> LX800 verbaut, der mit 500 MHz getaktet wird. Leider ist das RAM (256
> MB) fest eingebaut und nicht erweiterbar, was für manche Anwendungen zu
> wenig ist.
>
> Die Leistungsaufnahme des Boards beträgt 5 Watt, mit einer
> 2.5"-Festplatte liegt man also üblicherweise irgendwo unter 8 Watt.
>
> Die Mini-ITX-Variante Alix.1d kann mit einer PCI- und einer
> Mini-PCI-Karte erweitert werden, statt der 2.5"-Fesplatte kann auch
> direkt eine CF-Karte verwendet werden.
>
> Im Gegensatz zum AMD Dectop kann das Teil USB2.0 und hat 100
> MBit-Ethernet onboard.
Dass hört sich alles wirklich interesant an.
Doch dass der Ram nicht erweiterbar ist, ist wirklich schlecht.

Solange der DecTop läuft, möchte ich ihn verwenden.

Zurück zum Thema:
Auch über einen Adapter mit cable select will die Festplatte nicht 
booten.
Die Festplatte wird zwar bei der Installation erkannt, aber bootet 
einfach nicht.
Ich werde die Vermutung nicht los, dass mit dem Adapter etwas nicht 
stimmt.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder System woanders draufkopieren und testen oder besser Google 
fragen. Bei Acer z.B. gab es neue IDE-HDs die NICHT funktionierten. 
Irgendein Singnal war bei neuen HDs anders, habe leider vergessen 
welches.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz schrieb:
> Nein, das ist der Neupreis gewesen
> Der Preis dürfte aktuell noch niedriger sein, wenn man noch einen
> bekommt.

Bei einem Gerät, dessen Produktion 2006 eingestellt wurde?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.