mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Elkos in Reihe schalten-impulsstrom?


Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich wollte wissen, ob man bei z.B. 20 in Reihe geschalteten Elkos noch 
Impulsströme von mehr als 100A erwarten kann. Die Verwendeten 
Kondensatoren sollen Blitzelkos sein. Nein, ich werde keine Elkos in 
Reihe schalten-höchstenz parallel. Können da überhaupt große Ströme 
fließen? Oder bleibt der gleich? Villeicht hat der ein oder andere ja 
ein gutes Oszi und stellt den fließenden Strom optisch dar. Ansonsten 
könnte man auch diskutieren.

Nehmen wir an, 10 Elkos werden in Reihe geschaltet. Bei der Spannung hat 
jeder einen Strom von sagen wir 100A. Theoretisch komme ich also auf 
"gerademal" 10A. Oder wirkt sich das durch die höhere Gesammtspannung so 
aus, dass immernoch 100A fließen, da jeder einzeln ja 100A gibt?

MFG
Thomas

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist, wie schnell der Strom ansteigen soll.
Da spielt Innenwiderstand und Leitungsinduktivität eine Rolle.

Ich verstehe nicht, was du mit einer Elko-Reihenschaltung willst. Der 
mögliche Strom wird sich nicht umbedingt verringern, die Kapazität wird 
kleiner, dafür steigt die Spannungsfestigkeit.

Die Frage ist, von welchen Zeitkonstanten bzw. Frequenzen die Rede ist.

Für einen "Blitz" ist die Energie interessant, die Verhält ich nach 
1/2*C*U^2

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo Lutz schrieb:
> Ich verstehe nicht, was du mit einer Elko-Reihenschaltung willst.

Ist nur so ne Frage. Sonst brauch ich die Rehenschaltung nicht aber es 
ist gut zu wissen.

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So etwas kann man nur nicht pauschalisieren, was nützt es also?
Wichtigstes Kriterium ist, wie steil der Strom ansteigen soll und wie 
lange der Strom gehalten werden soll. Je schneller, desto schwieriger.

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo Lutz schrieb:
> wie steil der Strom ansteigen soll

Nehmen wir an, die Kondensatoren sollen in eine Luftspule entladen 
werden um durch Wirbelströme nichtmagnetische Metalle zu deformieren. Da 
sollte die Entladekurve denk ich mal auch steil ansteigen, da ja eine 
Gewisse Energie in einem möglichst kurzen Zeitraum gebraucht wird.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.