mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software USB-Tastatur Strom


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

weiß jmd von euch wieviel Strom eine Tastatur mit zwei USB-Ports (für 
USB-Sticks) zieht?

Bis jetzt verwende ich den MIC2026, der allerdings den Strom auf 500mA 
pro USB-Port begrenzt. Dadurch kann ich eine solche Tastatur zwar 
betreiben, wenn ich den Rechner neu starte, aber nach einem ein- und 
ausstöpseln funktioniert diese nicht mehr....

Vielleicht kennt jmd auch so einen IC für eine größere 
Spannungsbegrenzung für so einen USB-Port.

Mfg
Jens

Autor: mar IO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Tastaturen ziehen eigentlich nicht soviel Strom, aber ein Port ist 
eh auf 500 mA begrenzt => Tastatur + 2 USB-Stickts <= 500 mA, sonst 
geht's ned (außer es wird von 2 Ports der Strom bezogen). Spannung ist 5 
V

http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus#...

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, dann frag ich mich nur warum diese Apple-Tastatur danach nicht mehr 
funktioniert. Mit einer "normalen" Tastatur ausprobiert ohne 
zusätzlihcne USB-Ports ist das kein Problem :-(

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Apple-Tastaturen (sowohl die aktuelle flache aus Aluminium als auch 
der Krümelsammler) enthalten "sauber" aufgebaute USB-Hubs; sowohl unter 
Windows als auch unter OS X werden vom Betriebssystem entsprechende 
Fehlermeldungen ausgegeben, wenn an einem der Ports Geräte angeschlossen 
werden, die mehr als 100 mA Stromaufnahme anmelden.

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB Sticks sind mittlerweile auf einem extrem niedrigen Qualitätsniveau 
angekommen, zumindest viele der Billigartikel. Da kann es sein, dass der 
Stick 100mA deklariert, sich dann aber mehrere 100mA genehmigt. Wenn der 
Hub eine korrekte Strombegrenzung drin hat, kann es sein, dass dann der 
Port abgeschaltet wird.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> diese Apple-Tastatur
Na da hast du doch den schuldigen ;)
Mal im Ernst, hängt den noch etwas an den beiden "Ports" drann? 
Betriebsystem wäre auch nicht schlecht, anderer PC mal probiert?

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Jens schrieb:
>> diese Apple-Tastatur
> Na da hast du doch den schuldigen ;)

Stimmt, Apple hält doch tatsächlich die USB Specs ein, da kann doch der 
Chinaschrott nicht funktionieren :)

Nee wirklich, was mittlerweile beim USB für Verrenkungen gemacht werden 
müssen, insbesondere bei Treibern, um den ganzen Müll irgend wie zum 
Laufen zu bringen ist schrecklich. Viele "Entwickler" scheinen nur so 
lange auf Windows zu testen bis die Geräte irgend wie funktionieren und 
es wird nie auf wirkliche USB Kompatibilität entwickelt oder getestet. 
Schließt man das Gerät dann unter Linux oder MacOS an geht nichts mehr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.