mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung myAvr usb mk2 an linux, welcher Com Port?


Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich probiere gerade, mein Programmiergerät(myAvr usb mk2) unter Linux 
zum laufen zu bringen. Und zwar möchte ich damit einfach nur ein Relais 
ein und ausschalten. Am RTS Pin von dem 
Gerät(http://www.myavr.info/download/projekte/usb-adapte...), 
liegt immoment eine Spannung an, von ungefähr 4Volt.Jetzt weiß ich nur 
leider nicht, welchen Com Port ich zum steuern benutzen muß?

Vielen Dank im Voraus, Daniel

Autor: Bernd B. (maulwurf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Unter Debian /dev/ttyS0 entspricht unter Win Com1

Gruss Bernd

Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja? Danke schon mal dafür. aber wenn ich jetzt " setserial -b 
/dev/ttyS0" aufrufe, zeigt er mir nichts an? Mache ich irgendwas falsch?

Daniel

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> [..] /dev/ttyS0 [..] Mache ich irgendwas falsch?

Ja.. ttySx ist eine ∗echte∗ Serielle, USB-Seriell landet üblicherweise 
unter ttyUSBx. Schau Dir mal die Ausgabe von dmesg unmittelbar nach dem 
Einstecken an, da sollte drin stehen wo das Gerät landet.

HTH

Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte es das sein:"[13354.039513] cp210x 2-1.5:1.0: cp210x converter 
detected
[13354.137205] usb 2-1.5: reset full speed USB device using ehci_hcd and 
address 6"?

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja. Jetzt musst nur noch weiterlesen wo er landet.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unabhängig davon: Hast du mal den Hersteller myavr gefragt?

Ich befürchte ohne Feedback bzw. Anfragen wird ewig weiter mit
> System software: Windows2000/XP/2003/Vista, Mac OS9/OSX, Linux 2.4/2.6
geworben und verkauft. Aber die Anleitungen enthalten weiter nur 
Anweisungen für Windows. Die USB Treiber Downloads sind nur für 
Windows...

"Ausbaden" müssen das dann die frustrierten Kunden und die als Support 
missbrauchten Foren. Ihr Nicht-Windows User müsst Druck machen!

Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die Anleitung von myavr für Linux durchgelesen, und alle darin 
beschriebenen Treiber installiert, leider waren keine für die 
Kommunikation aufgelistete, nur fürs Brennen und Flashen. Jetzt weiß ich 
auch das der auf Port 6 landet, aber bei der Eingabe von:"setserial -b 
/dev/ttyUSB6" sagt der das er den Pfad bzw. Ordener nicht finden 
könnte:(

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>> [13354.137205] usb 2-1.5: reset full speed USB device using ehci_hcd and
>>> address 6"?

>> ja. Jetzt musst nur noch weiterlesen wo er landet.

> Jetzt weiß ich auch das der auf Port 6 landet [..]

Nein, tut er nicht. Lies weiter in der Ausgabe von dmesg wo er landet. 
Normalerweise(tm) sieht das ungefähr so aus:
[98773.140643] usb 3-6.2.1: new full speed USB device using ehci_hcd and address 9
[98773.248769] usb 3-6.2.1: New USB device found, idVendor=067b, idProduct=2303
[98773.248774] usb 3-6.2.1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
[98773.248778] usb 3-6.2.1: Product: USB-Serial Controller
[98773.248782] usb 3-6.2.1: Manufacturer: Prolific Technology Inc.
[98773.248933] usb 3-6.2.1: configuration #1 chosen from 1 choice
[98773.249226] pl2303 3-6.2.1:1.0: pl2303 converter detected
[98773.250743] usb 3-6.2.1: pl2303 converter now attached to ttyUSB2
                                             ^^^^^^^^^^^^^^^ ^^^^^^^

HTH

Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh, wie peinlich, ttyUSB0.
ist das normal, das der keine seriellen informationen kriegen kann?
Schon mal vielen dank leute:)

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> isdas normal, das der keine seriellen informationen kriegen kann?

Wie meinen? Keine Ausgabe von setserial? Probier rein testweise mal stty 
(stty -a -F /dev/ttyUSB0)

Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
>> Probier rein testweise mal stty
> (stty -a -F /dev/ttyUSB0)

Ja, das klappt wunderbar. Vielen Dank:) und noch allen einen guten 
Rutsch
Daniel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.