mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik brauche Hilfe beim Speicherdrossel wickeln


Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
zu Testzwecken will ich einen Boost Konverter Bauen, der von 2.5-3.2 auf 
14V Wandelt.

Zur Berechnung habe ich die Seite benutzt
http://schmidt-walter.eit.h-da.de/smps/aww_smps.html

Zur Verfügung habe ich Eisenpulverkerne
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=B521;GROUPI...

Der Rechner errechnet mir..

Drahtdaten:
d ≥ 3.87 mm
A ≥ 11.76 mm2

Bei AL/nH stehen Werte um 200
Bedeutet das, das ich zwei Eisenpulverkerne benötige, da einer AL-Wert 
93 nH/N²  hat?

Als Kupferlackdraht hane ich hier 1, 1,2 und 2mm
Wenn da also steht d ≥ 3.87 mm benötige also vermutlich 2mm und wickel 
das ganze zweimal und schalte das dan parallel bzw mit 1mm 4x??
Wie sehe ich jetzt aber, wie viele Wicklungen ich benötige?
Ich hatte mich bisslang immer an der Tabelle orientiert und einfach 
beide Eisenpulverkerne übereinander gelegt und und 4-5 Wicklungen x2 
gewickelt.

Das Funktionier zwar, aber nicht zufriedenstellen.
Woher weiß ich genau, wie wieviele Wicklungen ich benötige?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Drahtstärke von 12 Quadratmillimetern ?

Der Kern ist viel zu klein.

Was für wahnwitzige Stromstärken hast du denn angegeben ?

Solche Stromstärken kannst du doch gar nicht mit ausreichend
niedrigem Spannungsabfall schalten.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Desweiteren steht da noch
Aufwärtswandler
Ue_min = 2.5V   Ue_max = 3.0V   Ue = 2.5V
Ua = 14.0V   Ia = 6.0A   f = 50.0kHz
L = 2.94uH  ΔILbei Ue_min = 14.11A

Als Fertig Kern schlägt er z.B. vor
7  ETD39   1.0   Siemens   196  125  92  123  3473  261  4

oder

33  E36/18/11   1.0   Siemens   183  120  81  112  3085  277  5

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TEstweise wird eine 55W Lampe 12V angeschlossen
Kalkuliert hatte ich für 6A

Als Stromquelle hab ich ein 100Ah Akku mit 3,2V, Fet IRL3803

Autor: Quarz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Kalkuliert hatte ich für 6A
>
> Als Stromquelle hab ich ein 100Ah Akku mit 3,2V, Fet IRL3803

Dann schnapp dir mal Switchercad (LTSpice) und simulier die Schaltung 
damit mal.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich das Programm kennen würde, es hätte und damit umgehen könnte 
würde ich vieleicht nicht hier fragen :-)
ca. 45A Spitzenstrom sind Primärseitig zu erwarten..laut dem Kalkulator 
um auf meine 6A am Ausgang zu kommen..
Oder was meintest Du sollte ich in der Simulation erkennen?

Autor: Quarz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> wenn ich das Programm kennen würde, es hätte und damit umgehen könnte
> würde ich vieleicht nicht hier fragen :-)

Gibts bei linear zum runterladen. Enthält viele fertige Schaltungen mit 
deren eigenen Chips, aber kann auch andere Schaltungen simulieren.

> ca. 45A Spitzenstrom sind Primärseitig zu erwarten..laut dem Kalkulator
> um auf meine 6A am Ausgang zu kommen..
> Oder was meintest Du sollte ich in der Simulation erkennen?

z.B. ob du den IRL schnell genug an- und abgeschaltet kriegst. Ob der 
nachher 100W wegkühlen muss oder kalt bleibt. Ob dir deine Elkos 
verdampfen, ...

Die von dir verwendete Webseite macht keine Simulation, sie gibt "gute 
Startwerte" für die eigene Entwicklung.
LTSpice simuliert, das macht zwar noch keinen fertigen Schaltregler, 
aber bevor die Schaltung nicht in der Simulation läuft, braucht man den 
Lötkolben noch garnicht vorheizen.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ging es in erter Linie auch erstmal daraum die Angaben die ich vom 
Kalkulator bekomme zu deuten...
Kann mir jemand mal ein Beispiel nennen, wenn ich die erwhnten 
Eisenpulverkerne beibehalten mlchte was relaistische größen währen?
Also meinetwegen als Beispiel Eingang 10V-13V Ausgangag 50V 2A oder 
sowas?

Dann kann ich mir unter den Beispielwerten des Kalklators eher was 
vorstellen...

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karl,
wenn Du keinen ETD - Kern besorgen willst, dann hol Dir mal den Mini 
Ringkern-Rechner. Damit kannst Du den Ringkern von Reichelt berechnen. 
Er ist mit in den Paramtern vorhanden. Aber ich glaube er ist etwas zu 
klein.
Hier ein Link für Kerne und Drähte.
http://www.spulen.com/shop/
Gruss Klaus.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Karl (Gast)

>wenn ich das Programm kennen würde, es hätte und damit umgehen könnte
>würde ich vieleicht nicht hier fragen :-)

Ist was dran . . .

>ca. 45A Spitzenstrom sind Primärseitig zu erwarten..laut dem Kalkulator
>um auf meine 6A am Ausgang zu kommen..

Das darfst du getrost vergessen. Ja, die Zahlen stimmen im Wesentlichen, 
aber für einen Anfänger ist das absolut nix. Fang ne Nummern kleiner an, 
sagen wir max. 100mA am Ausgang.

MFG
Falk

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so kleine Ströme zu erzeugen ist ja keine Kusnt :-( Das funktioniert 
speilend...nur fällt da eben gar nicht auf wenn etwas nicht optimal 
läuft wenn man sowieso überdimensionierte Fets etc verwendet :-)
Erst im leistungsbereich wird interessant da man dann auch sieht mit 
welchen Problemen man zu kämpfen hat...
1-2V hatte ich schon erzeugt mit den Eisenpulverkernen ..

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorg dir einen 14 oder 12V Akku und gut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.