mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Halogenlampe + Trafo


Autor: Volker W. (volker_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frohes neues Allerseits,

ich habe in der Küche 5 kleine Halogenlampen 12 V/ 20W.
es hängen zwei mal zwei und einmal eine Lampe an eigenem Trafo.
das Problem ist, daß ständig die kleinen Halogenbirnen (Stiftsockel) 
durchbrennen.

Nun bin ich dabei, alle fünf auszutauschen.  ichhabe in den letzten 
Jahren sbstimmt den Neuwert an Birnen verbraucht, egal ob die Billigware 
aus dem Ramschladen, oder die hochwertigen von O....m aus dem 
Fachgeschäft.

Eingebaut sind diese Leuchten in eine Einbauküche 
(Arbeitsplattenbeleuchtung)

im Leuchtenkranz sind Maßlöcher dafür verbohrt, diese Bretter wollte ich 
nicht tauschen, daher bin ich auf deren Durchmesser festgelegt, andere 
mit passendem Durchmesser sind nicht zu finden...

Nun wollte ich versuchen, nach einer mgl. Ursache zu forschen.

habt ihr einen Ansatzpunkt ?

Gruss Volker

Autor: Arno R. (conlost)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich denke mal die Lampen werden zu warm, weil keine Luft 
zirkulieren kann.

Autor: Volker W. (volker_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, das kann nicht sein,
da waren zwar mal Glasscheiben drunter, aber durch das ständige Wechseln 
sind diese schon zerbrochen. Luft kann also frei zirkulieren.

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relativ hohe Netzspannung ?

Autor: Tom R. (rengi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist "ständig"?
Handelt es sich um einen echten Trafo oder einen elektronischen?

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Trafos auf die korrekte Anzahl Lampen abgestimmt? Wenn du bspw. 
einen klassischen Trafo, der für 5 Lampen á 20W ausgelegt ist, mit nur 
zwei Lampen á 20W betreibst, dann wird die Sekundärspannung zu hoch.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:

>Sind die Trafos auf die korrekte Anzahl Lampen abgestimmt?

So einen Effekt habe ich bei meinen Lampen mit elektronischem Trafo. 
Ziehe ich eine Lampe aus der Fassung, werden die anderen heller. Dort 
ist der Trafo also exakt auf die Leistung aller Lampen abgestimmt. Bzw. 
muß man eine defekte Lampe sofort austauschen.

Autor: Uwe R. (aisnmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker W. schrieb:
> Frohes neues Allerseits,
>
> ich habe in der Küche 5 kleine Halogenlampen 12 V/ 20W.
> es hängen zwei mal zwei und einmal eine Lampe an eigenem Trafo.
> das Problem ist, daß ständig die kleinen Halogenbirnen (Stiftsockel)
> durchbrennen.

Was heisst staendig? alle 14 tage, oder alle 4 wochen ist eine kaputt? 
(ungefaehr)

> Nun bin ich dabei, alle fünf auszutauschen.  ichhabe in den letzten

Das kann durchaus helfen, wenn es nicht gerade um woechentlichen 
austausch ging. bei tausch einer defekten lampe ist die naechste mglw. 
kurz vor lebensende.
Die sache mit der Nennleistung des Trafos spielt bestimmt auch ne rolle. 
mit 20 bzw. 40W sind die sicher nur bedingt ausgelastet, wie schon 
geschrieben, vor allem bei elektronischen trafos.

bye uwe

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sind die Trafos auf die korrekte Anzahl Lampen abgestimmt?

Genau, alle Trafos die ich kenne besitzen eine 
"Mindestausgangsleistung", sind nicht genügend Lampen angeschlossen um 
diese Leistung abzunehmen steigt die Ausgangsspannung. Gerade der Trafo 
"1x eine Lampe" hört sich da verdächtig an.

Autor: Tex Avery (tex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
preiswerte elektronische Trafos haben die Marotte deutlich höhere 
Spannungsimpulse auszugeben, als die Sekundärseite lt Ausdruck liefert. 
An den Trafos eines schwedischen Möbelhauses habe ich schon Impulse mit 
32V gemessen. U(eff) ist dabei immer noch 12V! aber die Lebensdauer der 
Leuchtmittel ist erbärmlich

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tex Avery schrieb:
> preiswerte elektronische Trafos haben die Marotte deutlich höhere
> Spannungsimpulse auszugeben, als die Sekundärseite lt Ausdruck liefert.
> An den Trafos eines schwedischen Möbelhauses habe ich schon Impulse mit
> 32V gemessen. U(eff) ist dabei immer noch 12V! aber die Lebensdauer der
> Leuchtmittel ist erbärmlich

Ist mir gerade so eingefallen, und ich bin mir da auch nicht sicher:
Da würde es vielleicht helfen, einen dicken ELKO parallel zu schalten.

Autor: Tex Avery (tex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am besten hilft bei diesem Problem  ... Trafo austauschen

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:
> Ist mir gerade so eingefallen, und ich bin mir da auch nicht sicher:
> Da würde es vielleicht helfen, einen dicken ELKO parallel zu schalten.
Der verursacht bestenfalls Blindleistung, schlimmstenfalls geht er 
kaputt.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> Gerry E. schrieb:
>> Ist mir gerade so eingefallen, und ich bin mir da auch nicht sicher:
>> Da würde es vielleicht helfen, einen dicken ELKO parallel zu schalten.
> Der verursacht bestenfalls Blindleistung, schlimmstenfalls geht er
> kaputt.

Danke. Ich bin da offensichtlich einem Irrtum aufgesessen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.