mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega8A-PU, DIP 28 (16 MHz) zu klein


Autor: Markus P. (sebastianwurst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mein aktuelles Programm stösst an die Grenzen des Controllers (Typ 
ATmega8A-PU, DIP 28 (16 MHz)) Programm 99% voll, Data 30,3% und EEPROM 
20%.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem idealen Vergleichstyp den ich so 
zu sagen nur austauschen muss und dann das Programm drauf spielen kann, 
ohne umzulöten etc. Das Programm wird vielleicht max. 10% noch 
ansteigen.

Könntet ihr mir da einen empfehlen den ich nehmen kann ?

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.atmel.com

Autor: Markus P. (sebastianwurst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wodrauf muss ich dannachten, mehr flash müsste doch ausreichen oder?

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ATMega168.

MfG Spess

Autor: Markus P. (sebastianwurst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war auch gerade bei diesem:

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A36...


Müsste doch gehen , ne ?

Autor: Markus J. (markusj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist der Nachfolger des Mega8, die Baureihe mit x8 und evtl. noch 
Suffix P und A. Gibt es mit x (Flash-Größe) in den Geschmacksrichtungen 
4, 8, 16 und 32kB.

Es gibt Unterschiede bei den Register- und Bit-Namen, außerdem haben die 
Mega(4-8-16-32)8(P)A eine Referenzspannung von 1,1V statt 2,56V.

mfG
Markus

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also dann geht der 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A36...
garnicht als Atmega8 Erstaz oder wie muss ich das verstehen?

Benutze nämlich dieses Board:
http://shop.myavr.de/Baus%C3%A4tze%20und%20Platine...

Autor: irgendwer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Also dann geht der
> http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A36...
> garnicht als Atmega8 Erstaz oder wie muss ich das verstehen?

Doch, nur die Register heißen teilweise anders. In welcher Sprache 
programmierst du?

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmcode optimieren? Bei 10% Restbedarf mit Sicherheit möglich :-)

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib in C, mit den AVR Studio. Register hab ich schon im Datenblatt 
gesehen, Interrupt und so sind anders.
Habe den Compiler jetzt mit dem Atmega168 kompilieren lassen (Program 
nur noch 52& voll Juhu ...) Das funzt. Übertragen geht auch, ich kann 
nur keinen Atmega168 im AVRprog auswählen. Habe gerade mal den nächsten 
genommen (Atmega169)
Warum gibt's den da nicht als Auswahl?

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Habe gerade mal den nächsten genommen (Atmega169)

Die haben aber überhaupt nichts miteinander zu tun. Im Ernstfall sperrst 
du dich aus.

>Warum gibt's den da nicht als Auswahl?

Leg die einen Programmer zu, der vom AVR-Studio ordentlich unterstützt 
wird.

MfG Spess

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Habe den Compiler jetzt mit dem Atmega168 kompilieren lassen (Program
> nur noch 52& voll Juhu ...) Das funzt.

Was heisst da Juhu?

Wenn Du in einen 10L Eimer nur 5L reinschüttest, ist er ja auch nur halb 
voll.
Wäre ja schlimm, wenns anders wäre.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spess53 schrieb:
> Leg die einen Programmer zu, der vom AVR-Studio ordentlich unterstützt
> wird.

Der Programmer ist doch im AVR Studio integriert. Da gibts Hunderte 
zurAuswahl Atmega163 Boot, dann kommt Atmega169 dazwischen ist nichts 
mehr... So ein mist. Er überträgt das Programm wohl, aber es läuft 
nicht;-( Aber der Ausgang im Programm wird gesetzt....

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Vielleicht ist auch dein AVR-Studio überaltert.

MfG Spess

Autor: Markus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du denn bei Dir nen atmega168 drin ?
Version ist auch aktuell !

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Er überträgt das Programm wohl, aber es läuft
> nicht;-( Aber der Ausgang im Programm wird gesetzt....

Wohin überträgt er das Programm denn ? Hast Du schon einen MEGA168 zur 
Hand
und draufgesteckt?

Wenn da steht Programmgöße 52%, dann heisst das in Relation zu den 16KB 
Flash, dieses Typs.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In das Flash, also ich sehe wie der Balken ansteigt. Wenn ich einen 
Ausgang setze (Softwaremäßig) ist der auch gesetzt. Eingänge werden noch 
nicht abgefragt. Werde mir die Fuses nochmal ansehen ob der Takt richtig 
ist. Habe zu letzt mit dem Internen Takt gearbeitet, obwohl mein 
Testboard auch ein Takt onboard hat.
Komisch ist das aber mit dem AVRprog auch, kein Atmega168..

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Hast Du denn bei Dir nen atmega168 drin ?
>Version ist auch aktuell !

Klar. Allerdings nicht unter 'AVRProg' sondern unter STK500/AVR ISP 
MKII/AVR Dragon. AVRProg ist eigentlich für Uralt-Programmer/Clones usw. 
Ich glaube nicht, das da von Atmel noch groß etwas aktualisiert wird.

MfG Spess

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja der Atmeag168 ist schon drauf, auf dem Board.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehe immer über Tools/AvrProg usw. zum Porgramm übertragen ging bis dato 
ja auch ohne Probleme.
Diese sachen die dDu da meintest habe ich nur als Upgrade Auswahl. Wie 
gehst Du da zu dem Programmer deiner Wahl?

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Wie gehst Du da zu dem Programmer deiner Wahl?

Connect Button und dann auswählen. Was für einen Programmer hast du 
denn?

MfG Spess

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den Integrierte USB Programmer. Hab da in deinem Fenster auch 
schon rumgesucht, da findet der keine Verbindung!

Das ist ja das Board mit dem Programmer.:
http://shop.myavr.de/Baus%C3%A4tze%20und%20Platine...

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt bei jeglicher Auswahl "Connected failed"

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber mit der Auswahl des Atmega169 geht es, das er das Prog nicht 
abarbeitet lag wohl an den flaschen Registern. Die habe ich noch nicht 
geändert. Habe jetzt nen FlipFlop integriert, das geht!
Aber das kann ja nicht das Ziel sein mit 169 , dann geht irgendwann mal 
was anderes nicht.
Was kann ich noich versuchen ?

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist Du Dir sicher, dass Du überhaupt das Programm auf Deinem ATMEGA 
selbst geschrieben hast???

Wenn Du nicht mal von selbst merkst, dass der 169er mit dem 168 
überhaupt nix zu tun hat.
Der ATMEGA 169 hat ein 64 PIN Gehäuse mit ganz anderer Peripherie!

Hab da startke Zweifel (nahe Trollalarm !!!)

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Es kommt bei jeglicher Auswahl "Connected failed"

>Leg die einen Programmer zu, der vom AVR-Studio ordentlich unterstützt
>wird.

Das habe ich nicht zum Spass geschrieben. Anscheinend hast du irgend so 
einen Billignachbau.

MfG Spess

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Was kann ich noich versuchen ?
Bei myAVR nachfragen ob es ein Treiber-Update für ihren Prommer gibt, 
der auch den ATmega168 unterstützt.
Oder AVRdude verwenden, wird wohl auch unterstützt von dem Prommer.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Was kann ich noich versuchen ?

Den ganzen Blödsinn von vorher nicht nochmal machen!

Wenn 168 nicht geht, kann man doch nicht einfach 169 nehmen. Das sind 
doch völlig verschiedene Controller.

Auf der MyAVR-Seite ist dein Board abgebildet.
Und anhand der Bedruckung neben der CPU, lässt sich darauf schliessen, 
daß die zumindest in Erwägung gezogen haben, daß man da auch die neueren 
Typen drauf stecken kann.
Da geht sogar der ATTiny 48/88. Und der ist noch recht jung.
Wie alt ist denn dein Board?
Durchsuche mal die MyAVR-Seite nach einem Upgrade.

Alles andere führt zu nichts.

mfg.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok , danke. Das board ist erst ein paar Tage alt. Werde einmal nach 
einen upgrade Suchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.