mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektronische Schaltungen und Grundlagen für Einsteiger


Autor: Hanz Hoyer (hghoyer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich suche eine Internetseite für ELektronik-Einsteiger mit einer 
Einführung zum Selbstbau von elektronischen Schaltungen. Bin schon seit 
langem auf der Suche, finde aber nichts richtiges.

Was einzelne Bauteile angeht, da hilft Wikipedia recht gut weiter...

Aber: Wie erstelle ich auf einer Lochstreifenplatine am besten eine 
Schaltung XY? Wenn ich beispielsweise einen Verstärker für Audio-Signale 
selbst bauen möchte, wie setzte ich dies konkret auf einer Platine um?

Viele Schaltungen sind ja gar nicht soooo kompliziert. Aber alleine mit 
gewissen Schaltbildern bin ich recht schnell überfordert. Und genau 
soetwas suche ich... Eine kleine Anleitung, wie ich konkret ein 
Schaltbild auf eine Platine umsetzte.

Viele Grüße und herzlichen Dank für Tipps,
hgh

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hanz Hoyer schrieb:

> Viele Schaltungen sind ja gar nicht soooo kompliziert. Aber alleine mit
> gewissen Schaltbildern bin ich recht schnell überfordert. Und genau
> soetwas suche ich...

Es gibt auch Streifenraster-Entwurfsprogramme

> Eine kleine Anleitung, wie ich konkret ein
> Schaltbild auf eine Platine umsetzte.

Bei mir war das eher so, dass man mit der Zeit ein Gefühl dafür 
entwickelt, wie man Bauteile anordnet so dass man auch auf 
Streifenraster nicht wahnsinnig viele Brücken erhält. Das um und auf ist 
die Bauteilanordnung, mit ihr entscheidet sich wieviele und welche 
Brücken notwendig sind. Ich hab das ganz gerne so gemacht, dass ich 
einfach mal die Bauteile in die Platine gesteckt habe und mir von den 
meisten Verbdinungen angesehen habe, wie ich die Verbindung zu ziehen 
gedenke. Da fällt einem dann schon so einiges auf, wie man durch 
umstecken der Bauteile die Streifenstruktur besser ausnützen kann.
Aber alles in allem hat das ganze mehr mit 'Black Art' zu tun als mit 
ingenieursmässigem Vorgehen. So etwas wie ein 'Kochbuch' wird es da kaum 
geben. Genausowenig wie es ein Kochbuch für 'gute Photos' oder 'gute 
Ölgemälde' gibt.

Irgendwann ist auch bei Streifenraster die kritische Masse erreicht, an 
dem man nicht mehr weiter kommt und mit einer geätzten Platine besser 
fährt.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hanz Hoyer schrieb:

> Viele Schaltungen sind ja gar nicht soooo kompliziert.

Und falsch :-)
http://www.talkingelectronics.com/projects/SpotMis...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Stefan,

Danke für den Link, gute Seite! :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.