mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ladeschaltung automatische Netzumschaltung


Autor: Lukas BD (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein mobiles Gerät entwickelt mit Display etc., das durch akkus 
gespeist wird. Die Schaltung benötigt 5V. Ich nehme vier Mignon Akkus.

Nun soll eine Ladeschaltung hinzukommen. Das Gerät soll dann über das 
Netzteil versorgt werden und die Akkus geladen. Die Ladeschaltung 
basiert auf einem MAX712. Das Problem ist nun die automatische Trennung 
der Batterien von der restlichen Schaltung. Im beigefügtem Bild habe ich 
eine Lösung mit zwei antiseriellen p-Kanal Mosfets. Die Ladeschaltung, 
Spannungsregler etc. sind nur schematisch dargestellt, da sie für die 
Problemstellung nicht relevant sind. Ist es möglich, dies so zu machen?

Autor: Lukas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sry für doppelten Anhang

Autor: Lukas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstandswerte sind in der Zeichnung leider falsch angegeben.

R_1: 49,9k
R_2: 470k

Autor: hacker-tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nen simples Relais anstelle der fets tuts auch oder? Das hängst du dann 
mit der Spule an +12V, so dass es den Akku bei Netzbetrieb vom 
stepUp-Regler trennt.

gruß

tobi

Autor: Antwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe nicht wofür du die 2 p-MOSFET eingebaut hast? Ein 
einzelner, nämlich Q1 ist vollkommen ausreichend.

da ich nicht weiß welche P-MOSFET und Akkus (NiMH, NiCd, Lithium oder 
was ganz anderes?)du verwendest kann ich dir auch nicht sagen ob die 
Widerstände korrekt dimensioniert sind.

Autor: Lukas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher bin ich bei den Mosfets noch offen. Hab mich noch nicht 
festgelegt. Dachte an BSP171.

Als Batterien kommen handelsübliche Mignonakkus (1,2V, NIMH) zum Einsatz

Autor: Lukas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu den zwei Mosfets: Habe es mit multisim simuliert. Es kam bei einem 
immer zu Fehlern (Abstürze). Dann habe ich nach einiger Recherche 
gesehen, dass teilweise zwei verwendet werden. Der Sinn hat sich mir 
auch noch nicht ganz erschlossen, aber in de Simulation funktioniert es 
nun ohne Probleme. Denke auch, dass einer ausreichend ist.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ein simples Relais, wie schon vorgeschlagen.

Autor: Lukas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da es ein mobiles gerät ist, soll das ganze auch ein bißchen 
platzsparend sein. Daher würd ich lieber einen mosfet nehmen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas BD schrieb:
> da es ein mobiles gerät ist, soll das ganze auch ein bißchen
> platzsparend sein. Daher würd ich lieber einen mosfet nehmen.


So ein Relais hat die Abmessungen eines Stücks Würfelzucker.

so what.

Autor: Lukas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn so nachteilig daran, Mosfets zu nehmen?

Autor: Lukas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach zwei Tagen stille, scheint es wohl keine wichtigen Nachteile zu 
geben. Oder es hat niemand mehr in diesen Thread geschaut...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.